Effekt: Dunlop UV-1 Uni-Vibe


A
Anonymous
Guest
gekauft:
Gekauft bei Musik Produktiv für € 295,-

Ich mag:
Die stabile und schöne Metall-Konstruktion und vor allem den geilen, dynamischen Sound! Das Teil produziert einen schönen warmen, analogen Wabbelsound irgendwo zwischen Chorus und Phaser. Vibrato-Sound geht per Fußschalter übrigens auch. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein (teures) Pedal anzuschließen, mit dem man die Modulationsgeschwindigkeit regeln kann. Ein Vintage-Schalter auf der Rückseite setzt die Eingangsimpedanz herunter und macht den Sound noch etwas wärmer und unaufdringlicher. Das 18-Volt-Netzteil ist glücklicherweise dabei, das kann man bei dem Preis allerdings auch erwarten.

Ich mag nicht:
Den Preis halt.

Verarbeitung:
"Built like a tank". Schöner gebürsteter Stahl, nichts wirkt billig, die Regler gehen schön sahnig.

Support:
Habe ich noch nicht in Anspruch genommen bzw. nehmen müssen.

Zusammenfassung:
Ein wirklich schönes und gut klingendes Effektgerät, dass zwar nicht jeder braucht, aber das man durchaus einzusetzen weiß, wenn man es hat. Es klingt halt nicht wie ein "üblicher" Chorus, eher etwas kräftiger und mehr in Richtung Phaser. Langsam eingestellt lässt es sich durchaus gut in Clean-Passagen einsetzen (zu hören z.B. bei Skunk Anansie's Brazen "Weep"). Schnell und stärker eingestellt ist es auch gut für deftige Riffs und Soli á la Hendrix und Trower, wodurch es ja eigentlich bekannt geworden ist.

Infos und ein Soundbeispiel gibt's z.B. hier http://www.jimdunlop.com/products/elect ... index.html.

Eine Alternative ist das etwas günstigere Voodoo Lab Micro Vibe, mit netten Soundbeispielen hier zu finden: http://www.voodoolab.com/microvibe.html
 
C
Christoph
Well-known member
Registriert
10 Februar 2010
Beiträge
48
Tach,

gilt vielleicht noch zu erwähnen,
daß man 2 Modi auswählen kann:
1. Chorus (so der Uni-Vibe-Effekt, den man erwartet)
2. Vibrato (Tonhöhenmodulation, natürlich auch geil!)

So denn,

P.S. ...ach ja, den Sound find' ich auch sehr, sehr gut.
 
 
Oben Unten