Effektcase - aber welche Lösung?


muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo,

ich möchte mir nun für meine zahlreichen Tretminen/Ampmodeler ein Effectcase bauen lassen.

Variante 1:
Klettflausch auf dem Caseboden

Ok, ist flexibel. Aber was mache ich mit dem ganzen Kabelgedöns?

Variante 2:
doppelter Boden oder so
wie werden dann die Effekte befestigt, wie flexibel ist der Kram, wieviel Höhe muss ich einplanen....

Fragen über Fragen.....wer weiß was dazu?

Zur Info: auf das Board kommen:

Volumenpedal
Carl Martin Octaswitch
3 Zerrer
TimeLine und Glass Nexus
3 Tech Charakterpedale
Ollmann Netzteil
Steckerleiste
Kabel ohne Ende.....
 
A
Anonymous
Guest
Uli hör auf mit der Bastelei und kauf dir gleich ein Pedaltrain. Superleicht-superpraktisch-keine Kabel mehr sichtbar.
Ein besseres Board ist mir bislang noch nicht begegnet und zu teuer finde ich die Teile auch nicht. Gibts ja in vielen verschiedenen Größen, z.B. beim großen T
 
A
Anonymous
Guest
Hallo stell diese Frage mit deinen Anforderungen mal Dirk von Tube Town.
Der hat vor kurzem Effektboardprototypen vorgestellt. Wenn die auch nur halb so gut und durchdacht sind wie seine Boxen, dann ist das ein ganz heißer Tipp für kleines Geld. Was ich an Bildern gesehen habe sieht jedenfalls vielversprechend aus!

Etwas zum spielen... http://pedalboardplanner.com/

Gruß,
Stephan
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.262
Lösungen
2
Hallo!

Magman":bxa9vene schrieb:
Uli hör auf mit der Bastelei und kauf dir gleich ein Pedaltrain. Superleicht-superpraktisch-keine Kabel mehr sichtbar.
Ein besseres Board ist mir bislang noch nicht begegnet und zu teuer finde ich die Teile auch nicht. Gibts ja in vielen verschiedenen Größen, z.B. beim großen T

Was ich da nicht verstanden habe, ist das Verstauen der Netzteile unter dem Brett. Wird das dann an der Unterseite festgeklettet und hängt unmotiviert in der Luft? Oder liegt das unter dem Brett auf dem Boden und ist dann blöde auf- und abzubauen? Oder muss noch ein zusätzliches Case her?

Die Fotos bei Thomann sind da nicht aussagekräftig und bei den Werbefotos der Hersteller stehen auch immer nur unverkabelte Bretter...

Gruß

erniecaster
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Hallo Uli,

an den Tipp mit dem Pedaltrain habe ich auch schon gedacht. Aber ich
bezweifle, dass Deine Treter alle auf das größte passen. Alleine Das Vol.-
Pedal, die zwei Damage Control-Treter und der Octaswitch würden selbst
das größte Board im Programm fast ganz ausfüllen. Ausserdem ist das
Board mit fast 180 € ziemlich teuer ...

Welche äußeren Maße haben denn deine Treter, wenn Du sie alle zusammen,
für Dich passend anordnest?

@Erniecaster: Die Firma Pedaltrain liefert zu jeden Case Klammern mit,
die passend für die VoodooLab Netzteile gefertigt sind, sodass man diese
ganz einfach unter das Baord schrauben kann. Alternativ funktionieren
Lochbänder auch ganz gut, um Netzteile anderer Größe und Hersteller
darunter zu fixieren. Ich hatte so ein HB Powerplant unter ein Pedaltrain
Junior fixiert. In jedem Fall muss man aber bohren, um das NT unter dem Board zu fixieren ...
 
A
Anonymous
Guest
Gerrit":18s3p4eb schrieb:
...Die Firma Pedaltrain liefert zu jeden Case Klammern mit, die passend für die VoodooLab Netzteile gefertigt sind, sodass man diese ganz einfach unter das Baord schrauben kann. Alternativ funktionieren Lochbänder auch ganz gut, um Netzteile anderer Größe und Hersteller darunter zu fixieren. Ich hatte so ein HB Powerplant unter ein Pedaltrain Junior fixiert. In jedem Fall muss man aber bohren, um das NT unter dem Board zu fixieren ...

Hallo,
das HB Powerplant habe ich mit Klettband an der Unterseite des Pedaltrains befestigt. Das hält trotz häufiger Transporte schon seit Monaten problemlos. Alternativ könnte man ein Netzteil mit Kabelbinder festzurren.
Grüße, Klaus
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
kk":1crl14h1 schrieb:
Hallo,
das HB Powerplant habe ich mit Klettband an der Unterseite des Pedaltrains befestigt. Das hält trotz häufiger Transporte schon seit Monaten problemlos. Alternativ könnte man ein Netzteil mit Kabelbinder festzurren.
Grüße, Klaus

Kabelbinder gingen sicherlich auch. Ich persönlich halte das aber für eine
unsaubere und optisch schlechte Lösung. von Klettband würde ich persönlich
abraten, weil es auf die Dauer meiner Meinung nach nicht hält. Auch wenn
deine seit Monaten schon halten.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Gerrit":2ca00oqc schrieb:
Welche äußeren Maße haben denn deine Treter, wenn Du sie alle zusammen,
für Dich passend anordnest?

ca. 100 x 50

Bei Grosse Cases bekomme ich so ein Case in Wunschfarbe (nein, nicht blau, sondern passend zum TT-Cab) für 176,-

EDIT: war grad im Pedalboardplanner: das Octaswitch, die beiden DamageCotrol und zwei zerrer....dann ist finito......
 
A
Anonymous
Guest
Aber Hallo!

...zwar nichts zum Case, aber zum Inhalt:
Wie macht sich denn das Glass Nexus? Ist der mittlerweile auch dazu gekommen?
Neu gekauft?
Wie macht der sich?
usw?

Hast du nicht mal Lust, auch dazu ein schönes kleines Review zu verfassen?

Vielen Dank!!!
 
A
Anonymous
Guest
kk":3rdd9z1o schrieb:
Gerrit":3rdd9z1o schrieb:
...Die Firma Pedaltrain liefert zu jeden Case Klammern mit, die passend für die VoodooLab Netzteile gefertigt sind, sodass man diese ganz einfach unter das Baord schrauben kann. Alternativ funktionieren Lochbänder auch ganz gut, um Netzteile anderer Größe und Hersteller darunter zu fixieren. Ich hatte so ein HB Powerplant unter ein Pedaltrain Junior fixiert. In jedem Fall muss man aber bohren, um das NT unter dem Board zu fixieren ...

Hallo,
das HB Powerplant habe ich mit Klettband an der Unterseite des Pedaltrains befestigt. Das hält trotz häufiger Transporte schon seit Monaten problemlos. Alternativ könnte man ein Netzteil mit Kabelbinder festzurren.
Grüße, Klaus

Hi Klaus & Matthias,
genauso hatte ich das auch gemacht und das hielt bombenfest. Das Powerplant hatte ich ganz an den Rand befestigt, so dass ich dort nur noch ein Kaltgerätekabel einklinken musste - sehr feine Sache das ;-)

@Muelrich: Du kannst auch zum Schlosser deines Vertrauen gehn und dir so ein Teil a la Pedaltrain aus Alurohr- und Profil (nach)bauen lassen, welches genau nach deiner Größe und Bedarf geformt ist. Dürfte auch nicht sooo teuer werden.
Ich finde die Konstruktion jedenfalls ideal und wesentlich besser, als ein umgebauter Alukoffer mit Brett drin.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Mr Scary":2ys07tv0 schrieb:
Wie macht sich denn das Glass Nexus? Ist der mittlerweile auch dazu gekommen?
Neu gekauft?
Wie macht der sich?
usw?

Also, Zeit für ein Review habe ich im Moment grad gar nicht.....daher in aller Kürze:

Ja, ist dazugekommen. Nein, neu nicht lieferbar. In ebay geschossen.

Zuerst dachte ich, naja, viel Modulationsgeschwurbel, brauchste das Teil überhaupt....? Denn Chorus kann das timeline ja auch.

Ich mache das derzeit wie folgt:

Der GlassNexus kann ja diverse Modulationseffekte. Zusätzlich hat das Teil aber auch noch Delay und Reverb. Und zwar alles gleichzeitig.
Ich habe jetzt für cleane Sounds ein bisschen kleines Reverb, ein ca. 30-40% dazugemischtes Delay (ca. 170 ms) mit 2-3 Reflexionen und wahlweise etwas Chorus.
Das macht den cleanen Rhythmussound richtig schön.....Eric Johnson macht das wohl auch so ähnlich.
Fürs Solo schlate ich dann um auf den Timeline, da kommt dann richtiges Delay (ca. 400 ms, oder per Tapfunktion) dazu.

Die weiteren Möglichkeiten des GlassNexus (Tremolo, Vibrato, Vibe usw.) habe ich noch gar nicht durchgecheckt.
Aber 8 Programmplätze reichen allemal.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Sach ma Uli,

wie schwer wird denn das Kästchen ?
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin Uli,

ich bastel mir inzwischen meine Stressboards aus phenolharzbeschichteten Multiplexplatten (Betonschalung etc.).

Kann man sich im Baumarkt genau auf Maß schneiden lassen.

Die Effekte werden dann mit Gliederteilen einer Fahrradkette sauber festgeschraubt (kein flauschbedingtes hin- und herwackeln).

Links und rechts am Stressboard kommen Wohnzimmerschrank-Bügelgriffe zum Handhaben dran.

Das Ganze in einem entsprechenden Alu-Transportkoffer (preisgünstig im Baumarkt).

Bei Bedarf wird das fertig verkabelte Board einfach aus dem Koffer genommen und auf den Boden gelegt.

Gegen Verrutschen helfen ggf. Gummi-Schraubfüsse.

Um Kabel und Netzteil verschwinden zu lassen, muss man halt etwas aufwändiger konstruieren und verleimen.

Ist aber wirklich kein Problem, weil das Zeug super robust (sogar wasserfest), gut zu verarbeiten und preisgünstig ist.

:p
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":1e4kvxna schrieb:
Sach ma Uli,

wie schwer wird denn das Kästchen ?

Ich hätt noch'n supi intakten Solex Motor über für den Uli - das wäre doch mal was, ferngesteuertes motorbetriebenes Effektfleidkäs - von mir aus auch noch in Pepita Blue Muelrich metallic :lol: :hihi:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Mit vorgefertigten Boards oder Cases war ich nie so richtig glücklich. Ich habe mir vom Schreiner für kleines Geld ein Board mit 2 Ebenen aus MDF-Platten bauen lassen. Schwarz lackiert. Effekte mit Kettengliedern bombenfest verschraubt und eine (gute) 3er Leiste für die Netzteile:
33xkeb4.jpg


Einen passenden Koffer habe ich nicht, weil das Board nur wenig transportiert wird.

Gruß
Björn
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Magman":2xgnosip schrieb:
gitarrenruebe":2xgnosip schrieb:
Sach ma Uli,
wie schwer wird denn das Kästchen ?
Ich hätt noch'n supi intakten Solex Motor über für den Uli - das wäre doch mal was, ferngesteuertes motorbetriebenes Effektfleidkäs - von mir aus auch noch in Pepita Blue Muelrich metallic :lol: :hihi:
Maggy, bei dem Board kommste mit Solex nicht weit.
Hanomag, mindestens !



Man könnte aber auch seine Effekte gleich auf die Laderampe von ner Ape
ape_50_pickup.jpg

schrauben, den Amp am besten gleich mit, und damit dann direkt in den Club fahren - ich glaub, ich google mal nach "Ape gebraucht" :cool:
Quasi ein RocknRoll-Dlx-Mobil !
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Ich hab mir jetzt erst mal für 6 Euro ein 80x40 Regalbrett gekauft und nagel da testweise diverse Anordnungen drauf.
Bei der Größe passen die beiden DamageControl Teile schon nicht mehr drauf. Von Steckdosenleiste oder Netzteil ganz zu schweigen.....
mal sehen...spiele Sonntag den ersten Gig ganz ohne Amps
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Ich glaube, man könnte dem Platzproblem auch Herr werden, wenn man
versucht, die Stromversorgung ein bisschen kleiner und effektiver zu
gestalten. Es gibt z.B. das One-Spot von Visual Sound oder das
Generator NT von TheGigRig. Beide sind sehr sehr klein und haben einen
hohen Wirkungsgrad. Wenn Du mal schaust, was die zwei Damage Control
Geräte ziehen, ließe sich da sicherlich "was drehen". Der Rest zieht
wahrscheinlich nicht sooo viel.

Da du ja anscheinend den OctaSwitch zum Verwalten deiner Effekte nutzt,
bestünde doch sicherlich auch die Möglichkeit Pedale, auf die man bei Gigs
keinen direkten Zugriff haben muss und die mit dem OctaSwitch geschaltet
werden, ein bisschen platzsparender unterzubringen, indem man sie auf
zwei Ebenen auch untereinander anordnet. Falls man dann mal darauf
zugreifen muss, kann man auch den Deckel hochklappen.
 
A
Anonymous
Guest
Für spiessig-ordentliches Pedalboarding werfe ich mal die Produkte von Pedalpad in die Runde

http://www.pedalpad.com

Ich bin mit meinem sehr glücklich. Zum vollstopfen eignen sich Pedaltrains sicher besser, aber übersichtlicher und komfortabler geht's kaum.

Zwei Ebenen, wobei bei der unteren die Flächen versenkt werden können.
Unten drunter ist genug Platz für Zeugs.

Bei mir speist das Boardeigene Netzteil alle 9V Geräte (7 Stk.), 4 Zusätzliche Netzteile sind im inneren versteckt (2x Eventide, Whammy und Boomerang) Das Netzteil hat noch ein Outlet für ne Steckerleiste.

Also nur 3 Stecker dran (rein, raus, Strom) ... und fertig.

So sieht's dann aus:




155436d1278419888-zeigt-her-eure-effektboards-part-iii-dsc00059.jpg
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.262
Lösungen
2
Hallo!

muelrich":1x0c8ny4 schrieb:
...ein 80x40 Regalbrett...

... Bei der Größe passen die beiden DamageControl Teile schon nicht mehr drauf. Von Steckdosenleiste oder Netzteil ganz zu schweigen.....

Verstehe ich alles nicht. Für Leute, die so viele Sounds brauchen, dass der Krempel nötig ist, den du aufs Brett schrauben willst, gibt es doch das Line6 M13. Und das hast du sogar.

Gruß

erniecaster
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Ach Ernie........Recht hast Du....

für den Gig am Sonntag schraube ich die Testanordnung wieder auseinander......

Volumenpedal -> ACPlus -> M13 -> Blonde (für E) -> VT Bass und gut ist....
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.262
Lösungen
2
Hallo!

Dann gehst du noch in den Baumarkt und besorgst dir Dichtungsringe. Du ziehst bei den Tech21-Geräten den Potiknopf ab, Dichtungsring drunter, Potiknopf wieder drauf. Je nachdem, wie weit du die Potiknöpfe reindrückst, sind die Potis erheblich schwergängiger.

Die Geräte klettest du auf die dünnste Gummimatte, die du finden kannst und die Matte mit allem Drum und Dran packst du in eine genügend große Tasche (http://www.thomann.de/de/thomann_effect_pedal_bag.htm), in die du auch Plektrendose, Kabel, Ersatzsaiten und anderen Krempel pfefferst. Die Außentaschen sind für Schreibkram, Setlist etc. reserviert.

Das ist dann wirklich praktisch.

Gruß

erniecaster
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Ein Effektcase in 100 x 50 ist nun meins. (Boah, dat is ja größer als ein Gitarrenkoffer.....*g*)

Die Teile mit Klettband auf dem Schaumstoff festtackern scheint mir nicht die beste Lösung zu sein. Das hat gestern der Transport zum Gig ja schon gezeigt.....

Alternativen?

Und noch ne Frage:

Ein Bodentuner fehlt ja. Alle Welt schwört auf den Boss TU-3
Taugt der auch als Netzteil?

Weil, ähm...seit gefühlten hundert Jahren warte ich auf meine Bestellung beim Olmann.......selbst Mails vor Wochen, dass es nun kurzfristig geliefert würde.....ähm......
 
A
Anonymous
Guest
muelrich":3r1p9sea schrieb:
Ein Bodentuner fehlt ja. Alle Welt schwört auf den Boss TU-3
Taugt der auch als Netzteil?

Weil, ähm...seit gefühlten hundert Jahren warte ich auf meine Bestellung beim Olmann.......selbst Mails vor Wochen, dass es nun kurzfristig geliefert würde.....ähm......

Nein, denn der TU-3 arbeitet nichts als Netzteil, sondern nur als Verteiler. Eine Daisychain Verteilerkette erfüllt den gleichen Zweck.
 
 

Oben Unten