Engere Auswahl an Westerngitarren.Brauche Entscheidungshilfe


A
Anonymous
Guest
ich möchte mir eine neue Westerngitarre zulegen,weil meine Tochter meine letzte Woche zerbrochen hat.(umgefallen mit Tasche).Nun kann ich mich aber nicht entscheiden welche ich nehmen soll.Da die Versicherung nur die Hälfte ausgezahlt hat ist mein Limit eigentlich bei 200€.taugt eine günstige Gitarre überhaupt etwas ,wenn sie auch noch einen Tonabnehmer hat?Muss da nicht dann bei dem Preis etwas anderes einbüßen?Wie sieht das überhaupt aus,wenn ich den Tonabnehmer garnicht nutze?Ist der Klang dann nicht so schön als eine bei einer ohne Tonabnehmer?ich brauch keinen mich reitzt nur das eingebaute Stimmgerät.
Ich hätte ja gerne wieder eine Yamaha aber diese ist sehr günstig obwohl sie auch aus Fichte ist.Bin etwas skeptisch.Wäre aber preislich super.Wie gesagt,ich brauche keinen Tonabnehmer.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=019
Diese Jumboform mag ich am liebsten.

Dann eimal diese Fender..
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=006

Ibanez ,Material unter anderem Mahagoni.Ist das besser?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=021

Und nochmal eine günstige Ibanez.Skeptisch bei dem Preis obwohl auch mahagoni.Tuner =Tonabnehmer????Oder nur Stimmgerät?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=021

Und meine heißgeliebte Yamaha 12 -String ,die mir kaputt gegangen ist.Finde nur diese im internet,wird wohl nicht mehr hergestellt.Top Preis,aber da ich so lange nicht mehr gespielt habe bekomme ich dabei blaue Finger und einen unsauberen Ton.Die klingt aber soooooooo toll.das heißt üben üben üben!
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=007
Jetzt seid ihr dran.Her mit euren Tipps.

Ich hoffe die Links sind erlaubt,habe bei den Regeln nichts darüber gefunden.LG mella
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Mella,

ich glaube mit einer Ibanez liegst Du nicht schlecht, aber es ist immer das beste Du spielst mal verschiedene Modelle beim Händler an, da gibts schon große Unterschiede. Ich habe mir vor einigen Monaten eine Ibanez AEF18 zugelegt, kostet knapp 300 Euro, sehr schön gemacht, klingt Klasse auch über den Verstärker.

Gruß, Rainer.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo rainer,

leider ist es mir nicht möglich eine Gitarre zu testen,weil wir hier in der Nähe nur einen kleinen Musikladen haben mit sehr teuren Gitarren.

Mag mir noch jemand meine Fragen beantworten?
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hi Mella,

am Bildschirm wird das nichts. Nichts mit der Beratung und nichts mit dem Kauf. Vage Vermutung, Hoffnung, Glück. Mehr ist hier nicht zu erwarten.
Entweder Du riskierst es, oder Du machst eine Reise in ein größeres Musikgeschäft und entscheidest Dich selbst.
 
A
Anonymous
Guest
Ja,ich muss es riskieren und deshalb möchte ich doch nur wissen ob jemand Erfahrungen mit einer dieser Gitarren hat oder sogar selber eine besitzt.
Dann frag ich nochmal genau..

1.was ist beeser von Holz Mahagoni oder Fichte?
2.Bei billigen Gitarren lieber den Tonabnehmer weglassen?
3.ist ein Tuner=ein Tonabnehmer?
4.Gibt es Westerngitarren die nur ein Stimmgerät intigireirt haben aber keinen Tonabnehmer?

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir wenigstens dabei helfen könntet um meine Auswahl einzuengen.Vielen Dank.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Walter hat recht, Du musst selbst testen:
Es ist ja nicht so, dass Du "nur" nach dem Sound entscheidest.
Halsprofil, Halsbreite (ich hatte neulich einen Schüler, der hat sich eine tolle Westerngitarre eines renommierten Markenherstellers gekauft; klingt toll, ist toll verarbeitet, Preis/Leistung super: Nur hat der Mann sehr große Hände und die Gitarre hatte am Sattel nur knapp 41 mm, idR sind das bei Westerngitarren eher zwischen 43 und 45 m; nun hat der Gute echte Probleme, seine Riesentatzen aufm Griffbrett unterzubringen und spielt/übt derzeit auf ner Leihgitarre :| von mir).
Also, hinfahren, testen.
Machste ja beim Autokauf auch, oder ;-) ?

Fleischfachverkäuferin Edit:
mella26":toatmz7d schrieb:
1.was ist beeser von Holz Mahagoni oder Fichte?
2.Bei billigen Gitarren lieber den Tonabnehmer weglassen?
3.ist ein Tuner=ein Tonabnehmer?
4.Gibt es Westerngitarren die nur ein Stimmgerät intigireirt haben aber keinen Tonabnehmer?
Zu 1)
Mahagony klingt anders als Fichte
Fichte ist, naja, man könnte sagen, bei Westerngitarren das Std-Deckenholz. In der Preisklasse, in der Du suchst, wird es meistens eh laminiertes Holz sein. Mahagony klingt idR etwas mittiger, Fichte brillanter.
Zu 2)
Wenn man beim Sound auf ein bisschen was verzichtet, kann man auch was mit Elektronik kaufen. Wenn Sound die erste Priorität ist, sollte man das weglassen. Ist doch auch klar: Wenn eine Gitarre im Laden 200 Euro kostet, dann geh mal davon aus, dass der Händler dafür (je nach Spanne) zwischen 110 und 125 Euro netto zzgl. MwSt bezahlt. Der Vertrieb, bei dem der Händler die Gitarre gekauft hat, hat die Gitarre vom Hersteller bezogen, da die Gitarre aus Asien kommt, sind in diesem Preis dann noch Shipping (Versand von Asien nach DE), Zoll und EinfuhrMwSt. dabei. Geh mal davon aus, dass der Vertrieb nicht mehr als 80 Euro für die Gitarre bezahlt hat. Und nun geh mal davon aus, dass Versand etc. im Container erfolgt und je Gitarre 5 Euro kostet, nochmal 10 Euro Zoll & weitere Nebenkosten. Da der Hersteller an der Gitarre auch noch mal verdienen will, sagen wir mal 25 Euro, hast Du so langsam eine Ahnung, wie hoch die Produktionskosten einer solchen Gitarre sind. Da ist es fast schon egal, ob nochmal 5 Euro für eine Elektronik drin sind oder eben nicht ...
Zu 3)
Tuner = elektronisches Stimmgerät
Zu 4)
ist mir nicht bekannt
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Wie Rübe schon andeutete: Es stellt sich ja meist nicht die Frage "Fichte oder Mahagoni?", sondern "Fichte und welches andere Holz?"

Fichte wird wegen seiner guten Kombination aus Flexibilität und Widerstandsfähigkeit meist für die Decke gewählt. Der Rest des Korpus kann aus verschiedensten Materialien bestehen. Da können wir dir nicht helfen. Das ist Geschmacksache.

In der Regel gilt:
- Ahorn (trad. Gibson): hell und klar
- Palisander (trad. Martin): warm
- Mahagoni: warm mit ein wenig mehr Höhenanteil, mittiger
- Nato: oft als günstiger Mahagoni-Ersatz verwendet

Daneben gibt es noch weitere Klanghölzer wie Koa etc.
 
A
Anonymous
Guest
Ich danke euch.Ich habe bei dem kleinen Musikladen nochmal angerufen und er hat jetzt als einzige günstige die Yamaha F370 reinbekommen.Bei ihm kostet sie allerdings 180€ und im I-net ist sie viel billiger.Warscheinlich werde ich sie trotzdem dort holen,falls mal was mit der Gitarre sein sollte.LG
 
A
Anonymous
Guest
@mella

Yamaha dürfte eine gute Wahl sein. Und sie beim Händler zu kaufen ist IMMER eine gute Idee.

Viel Erfolg! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
So ,war heute in den Musikladen Wie schon geschrieben hatten sie nur die yamaha F370 von meiner Auswahl.Fand sie ganz gut.Musste mich aber beherrschen bei den anderen teuren Modellen nicht schwach zu werden.Tja 180€ ...großer Preisunterschied zu den Internetshops.Da war sogar bei 149€ eine Gigbag dabei.:-(
Wollte sie dann trotzdem mitnehmen und dann sah ich, daß sie beim Transport wohl nen Schlag abgekommen hat.Zum Glück habe ich es vorher gesehen.Nicht das mir das erst zu Hause aufgefallen wäre,dann hätte mir Niemand geglaubt,daß ich es nicht war. Also neu bestellt.
Jetzt habe ich eine Ersatzgitarre (leihmodel) von Yamaha 720S black bekommen für 300€.(internet 259€)Uihhh,hoffentlich kann ich die wieder hergeben.
Voll cool,er geht in den Laden ,schnappt sich eine Gitarre von der Wand und sagt nehm die solange mit.Wie geil ist das denn?!
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
14
Aufrufe
2K
Anonymous
A
A
Antworten
7
Aufrufe
1K
Anonymous
A
A
Antworten
17
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 

Oben Unten