Erfahrungen mit t.bone Kopfhörer?


Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo Leutz,

gibt es hier zufällig jemanden, der schon Erfahrungen mit den t.bone HD660 gemacht hat?

Ich suche gerade noch nach günstigen, möglichst guten Kopfhörern für unterwegs.
Sie sollten geschlossen sein und nicht zu groß.

Geschlossen, weil ich damit in Bus und Bahn gut die Umgebungsgeräusche ausblenden kann und nicht zu groß, wegen der Optik halt... ich spiel ja nicht bei Linkin Park Gitarre. ;-)

Meine bisherigen In Ears von Shure haben mal leider wieder nen Defekt und die Garantiezeit ist schon abgelaufen.
Es sollen auch erstmal keine neuen In Ears mehr sein. Wenn die Leute nicht sehen, dass man sie nicht hören kann, ist ja der ganze Effekt weg. ;-)
Zu teuer sollten sie auch nicht sein, weil ich -speziell bei In Ears/Ohrhörern- gerne mal mit dem Kabel an Türklinken und ähnlichem hängenbleibe, was dann immer zum Abriss des Kabels führt. :evil:

Empfehlungen für Kopfhörer bis um die 30 Euro sind auch gerne willkommen.
 
A
Anonymous
Guest
Hey!

Schade, dass hier keiner etwas schreibt, das Thema ist sehr interessant.
Ich persönlich benutze seit langem einen Kopfhörer von Philips, genannt SBC HP195. Man hat eine durchschnittlich gute Klangqualität und die Geräusche von aussen sind gedämpft. Ausserdem sitzt er wahnsinnig bequem. Gekostet hats 12€.
Was hier aber die Profis so benutzen würde mich auch interessieren.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Mike,

wenn ich mich nicht irre, war hier irgendwo schon mal ein Thread zu Kopfhörer.

Frag mich jetzt nicht wo!

Edit:

Mfg Gitarrero100
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo nochmal,

hier im Forum gibt es mehrere Threads zu Kopfhörern, schon klar.
Ich habe aber noch nichts zu geschlossenen Modellen bis ca. 30 Euro oder speziell zu diesem Modell gefunden.

Da man bei Thomann leider einen Mindestbestellwert von 25 Euro hat, wollte ich dann doch erstmal etwas anderes ausprobieren.
Ich war beim Saturn, nachdem ich gute Rezensionen zum Creative EP-630 Ohrhörer gelesen habe.
Die ganzen positiven Rezensionen müssen wohl von Leuten geschrieben worden sein, die halb taub sind oder seeeehr basslastige Musik bevorzugen.
Außer Bass kam da fast nix raus.
Die Teile sind eher was für Leute, die im Auto einen Kleiderschrank von Subwoofer spazieren fahren.
Nach 2 Minuten bei normaler Lautstärke habe ich schon leichte Kopfschmerzen von den Dingern bekommen.
Die gehen demnächst wieder zurück.
Mir ist klar, dass man für 20 Euro keinen überragenden Sound erwarten darf, aber so basslastig muss es bei mir dann doch nicht sein.


Also jetzt doch ein Versuch mit geschlossenen Kopfhörern.
Wenn thomann, wie einige andere Anbieter auch, statt der Mindestbestellmenge einen Mindermengenzuschlag anbieten würde, hätte ich schon längst ohne zu zögern bestellt.
Jetzt muss ich mir noch Kleinkram dazu suchen, damit ich über die 25 Euro komme... :|
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
So, ich habe mir den t.bone jetzt mal zum Testen bestellt.
Um auf den Mindestbestellwert zu kommen ist es dann zusätzlich noch ein Schaller Tremstop geworden.
Der könnte vielleicht ganz nützlich sein.

Ich kann ja zum t.bone kurz was schreiben, wenn er angekommen ist.
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Kleines Update zum t.bone.

Von der Verarbeitung her war ich bei dem Preis doch positiv überrascht.
Ist ziemlich stabil, ordentlich und hat eine Stoffummantelung am Kabel.

Er klingt etwas seltsam, wenn man vorher nen K240 auf dem Kopf hatte.
Klingt ein wenig nach Pappkarton im ersten Moment und stillen Kämmerlein.
Es ist aber alles gut zu hören und die Bässe sind auch nicht zu fett, was ich ziemlich gut finde.

Nachdem ich im Netz ein wenig recherchiert und von dem sogenannten "burn-in" gehört habe, habe ich knapp 30 Stunden pink noise über den Hörer laufen lassen.
Geschadet hat es ihm nicht.

Für unterwegs sicher gut zu gebrauchen.
War haute mal draussen mit dem Teil.
Schottet natürlich nicht so gut gegen Umweltgeräusche ab, wie ein IEM, man hört die Musik aber auch noch bei moderater bis geringer Lautstärke relativ gut.
Unterwegs fällt der Pappkarton-Sound dann auch nicht mehr auf.

Man muss sich den notfalls nur erstmal auf die eigene Kopfform zurechtbiegen, weil der sonst schnell verrutscht oder nicht ganz auf dem Ohr aufliegt.

Ich bin eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Ding.
Nur in einer wirklich lauten Umgebung, wie z.B. einem Bus voller Schulkinder, wird man von der Musik nicht mehr viel mitbekommen.
Da sollte es dann schon ein In Ear sein.
 
A
Anonymous
Guest
Also ich finde die oben genannten Philips auch ok. Wenn du mehr Geld zur Verfügung haben solltest würde ich dir die Sennheiser HD 555 empfehlen, habe die selber lange benutzt und war damit zufrieden.
Im Moment benutze ich die Astro A40's (eine Marke die es in Deutschland nicht gibt) aber die haben mich auch stolze 300€ gekostet, haben aber einen unglaublichen Sound :)
Dazu sollte aber gesagt werden das ich die Kopfhörer auch zum Gitarre spielen benutze...weil nur für den MP3 Player hätte ich so viel Geld nicht ausgegeben.

-X-
 
 

Oben Unten