Gibson Gitarre ES 125 TC


Hersteller
Gibson
Baujahr
1966
Hi!

Hier zeige ich euch ein - zumindest hier in D. - sehr seltenes Schätzchen.
Es handelt sich um eine ES 125 von ´66/´67 in weitesgehendem Original-Zustand.
Eine sehr schöne, sehr leichte Gitarre die sich fast wie von selbst spielt.

Eigentlich sicher als Low-Budget Jazz-Modell konzipiert, hat sie sich auch in der Hand von Blues- und Rockgitarristen einen guten Namen gemacht.
Zu den bekanntesten Nutzern dieses Modells gehören wohl George Thorogood und Marc Ribot.

Ich benutze sie auch durchaus nicht für Jazz, sondern für unnachahmlich räumliche Cleansounds sowie richtig fetzige Rocksounds - P90 sei Dank ;)
 

Anhänge

  • 6186.jpg
    6186.jpg
    40,4 KB · Aufrufe: 54
  • 6730.jpg
    6730.jpg
    59 KB · Aufrufe: 48
  • 6731.jpg
    6731.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 52
  • 6732.jpg
    6732.jpg
    59,5 KB · Aufrufe: 52
  • 6733.jpg
    6733.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 90
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
sehr schönes Instrument, kannte ich gar nicht, ging mir aber mit meiner Starfire von Guild genau so, bis ich darüber gestolpert bin. Sie scheint in sehr gutem Zustand zu sein, kannst Du noch ein paar Fotos davon einstellen? Viel Spaß mit der Lady, lass sie rocken
 
U
Unknow
Guest
Ja, sehr geil. Erinnert mich sofort an den Dellaware Slide von G. Thorogood. Hab eine LP von ihm, auf dem Cover spielt er ein Modell ohne Schalllöcher.
 
U
Unknow
Guest
Sehr schöne Gitarre. Ist das Bigsby original? Ich besitze übrigens eine Kopie dieses Modells von Hoyer is Schwarz mit 2 Pick-Ups. Mein Lieblingsinstrument ist
allerdings eine ES 175 von 1962 in einer seltenen Ausführung(Goldhardware). Ich bin noch neu in diesem Forum und würde mich über Feedback freuen. Ich
will auch nicht mit meinem Equipment prahlen, ist wohl eine Gitarristenkrankheit. Allerdings muss wohl das eine oder andere Schätzchen gehen.
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten