ES 335 Frage für die Gibson Spezies


A
Anonymous
Guest
Kurz zur Vorgeschichte:
1993 eine 1992er ES 335 61er Reissue gekauft.
2 Jahre intensiv gespielt, danach wegen neuer Paula eingemottet.
Vor 6 Jahren aus Koffer geholt u. an die Hausflur- Wand gehängt.
Nach 3 Jahren Risse im Lack der Decke festgestellt u. wieder in Koffer verbannt.
Gestern aus Koffer geholt u. begeistert vom Clean Sound.
Jetzt hab ich beschlossen die ES wieder frisch zu machen. Also reinigen, Bünde entgraten, polieren, einstellen etc.
Was ist von den Lackrissen zu halten? Ist die Gitarre Nitro lackiert? Oder hat der Wand Aufenthalt der Decke geschadet.
Die Nickelteile sind angelaufen... soll ich sie polieren oder lassen?

Gruß
Franz
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Little Wing":27119y3s schrieb:
Was ist von den Lackrissen zu halten? Ist die Gitarre Nitro lackiert? Oder hat der Wand Aufenthalt der Decke geschadet.
Die Nickelteile sind angelaufen... soll ich sie polieren oder lassen?

Gruß
Franz

Hi Franz,
zu den Rissen - Weder noch. Auf Deiner Gibson ist kein Nitrolack. Reißen tut er dennoch mit der Zeit, weil er, wie alle Lacke, mit der Zeit spröde wird. Der Decke schadet nur ein Eimer Wasser. Du weißt ja - sie ist aus Sperrholz.
Mit den Nickelteilen würde ich es halten, wie es Dir gefällt.
 
A
Anonymous
Guest
W°°":2wjjwsqm schrieb:
Little Wing":2wjjwsqm schrieb:
Was ist von den Lackrissen zu halten? Ist die Gitarre Nitro lackiert? Oder hat der Wand Aufenthalt der Decke geschadet.
Die Nickelteile sind angelaufen... soll ich sie polieren oder lassen?

Gruß
Franz

Hi Franz,
zu den Rissen - Weder noch. Auf Deiner Gibson ist kein Nitrolack. Reißen tut er dennoch mit der Zeit, weil er, wie alle Lacke, mit der Zeit spröde wird. Der Decke schadet nur ein Eimer Wasser. Du weißt ja - sie ist aus Sperrholz.
Mit den Nickelteilen würde ich es halten, wie es Dir gefällt.
War ja fast schon klar :|. Gibson u. Fake- Tricks. Bei einer Reissue aus den Sixties keim Nitro- Lack... Ha..ha ....ha :shock:, Nunja irgendwie bezeichnend für diese FA.
Wie soll ich denn nun die Risse einstufen? Harmlos? Sorry... ist ja Mehrtausendeuro teures Sperrrholz :evil:.
Kein Wunder das soviele zu diesen Brettern mit langer Mensur wechseln. Da sieht u. weis man ohne viele Bindings, 500km dicken Lackschichenten u. falschen Perlmutt- Einlagen was man hat :-D.

Gruß
Franz
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Al
 

Oben Unten