Etwas auf die Ohren


HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
... gibt's hier mit der Bitte um konstruktive Kritik:



"Secret Man's Girl" ist mein erstes Cubase Projekt, nachdem ich mir die SW vor kurzem zugelegt habe. Bis auf drums (die ich als loops aus dem Netz gefischt habe) ist alles von mir eingespielt/gesungen und komponiert/getextet.

Für Kommentare bin ich dankbar.

HanZZ
 
A
Anonymous
Guest
Hey,
also was ich mir vorstellen könnte.
Während der Hookline("Secret mans girl ") die Stimme mehrfach doppeln,
dann hast da ne stärkere Hervorhebung...momentan singt nur ne leisere
Stimme im Hintergrund gelangweilt dazu...das kommt nicht gerade passend...

Ansonsten sehr gutes Arranging und die Stimme is richtig fetzig.
Die Bassaufnahme ist meiner Meinung nach zu mittenlastig an manchen stellen, wenn du da dieses Bendingähnliche oder Slide Zeug machst klingt der nich...

Joa..das wärs soweit..
aber im allgemeinen n echt guter song..=)


grüße
ray
 
A
Anonymous
Guest
heyho,
geiler song, zum dem wie du gemixt hast, will ich nichts sagen, denn ist es gewollt oder stil? das ist immer schwer zu unterscheiden, mir fehlt der groove nur etwas, da gibts keinen 'kopfnick-effekt', besonders im intro sollte er auftauchen (imho), so nach dem motto 'ey hier bin ich und ihr tanzt jetzt ab' :), deine soli sind klasse und die stimme mag ich auch,
lass mehr hoeren, wenn du mehr hast, wuerde mich freuen,
gruss,
dennis
 
A
Anonymous
Guest
Huhu

- gutes Arrangement
- gutes Timing
- gutes Spiel
- guter Song
- gute Stimme (erinnert so ein bisschen an Mark Knopfler ;-) )

*kostruktive Kritik*

Der Song wird allerdings etwas einseitig. Versuch doch mal ein Gitarrensolo durch ein Hammondsolo zu ersetzen. Das würde bestimmt einiges her machen. Ansonsten könntest du die einzelnen Spuren noch etwas brillianter klingen lassen aber vielleicht ist es auch absicht, dass es ziemlich vintage klingt :cool:

Super und weiter so
Gruß
Chris

PS:
Schau doch mal ins Musik und Informationsforum. Da sind auch 2 Songs, die ich zwar nicht selber geschrieben, aber selber aufgenommen/arrangiert habe. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Erinnert mich an ACDC :)

Der Bass ist ein bisschen zu dominant, finde ich auch. nach meinem Geschmack gehören beim Bass die Höhen sowieso ganz raus ;)

Und das zweite Gitarrensolo würde ich länger machen und was "fetzischer"

Ansonsten: Nur Lob!
Die Stimme ist schön Rockröhrig :), die Gitarrensounds vielseitig und der aufbau klassisch


edit: reling, ich hab grad mal eure Band besucht! Sehr geile Sache :)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
HanZZ":1ox5fkq0 schrieb:
... gibt's hier mit der Bitte um konstruktive Kritik:



"Secret Man's Girl" ist mein erstes Cubase Projekt, nachdem ich mir die SW vor kurzem zugelegt habe. Bis auf drums (die ich als loops aus dem Netz gefischt habe) ist alles von mir eingespielt/gesungen und komponiert/getextet.

Für Kommentare bin ich dankbar.

HanZZ

Gratulation zum Erstling! Du hast eine gute Rockstimme,
der Song könnte aber mehr nach vorne losgehen, irgendwas hakt,
kann aber auch gut so sein, ist halt mein Empfinden ... geiles Ende,
zwar auch schon mal dagewesen, aber ich mag das gerne!
Mr. Vestine hat es gut beschrieben, der Bass könnte mehr
drücken, Höhen raus und Rockmumpf rein a la ACDC. Der Song selber
hat Potential, Ohrwurm-Hook-Refrain, die Strophen sind vielleicht
was kurz oder bau eine Interlude ein, was kurzes Riff-artiges ...
Naja, alles Geschmacksache ;-)

Was für Equipment war außer Rechner und Cubase am Start?
 
A
Anonymous
Guest
henry hats eigentlich eh schon im grossen und ganzen auf den punkt gebracht, coole stimme, im groben ganz leiwander song. echt cool. erinnert mich stilistisch bissl an free oder so, die ältere schiene halt, aber sehr cool wie gsagt. bissl was würd ich am arrangement noch feilen, das 2. solo eben bissl fetziger, und vielleicht noch paar stops (bei den drums od. gitarre) einbaun, damits bissl interessanter wirkt. beim bass würd ich auch auf jeden fall weniger höhen geben.

aber wie gsagt, für ne "rohe" sache schon leiwand, mitsing-refrain, bissl noch herumfeilen und dies und jenes noch verbessern, dann isser fein. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
haha... ich bin aus österreich... ob "leiwand" im wörterbuch steht weiss ich ned, glaub fast ned. :-D leiwand is eben ein ausdruck für super, cool, ... ja, so etwa in die richtung... also immer wenn ich "leiwand" schreib soll das einen positiven eindruck vermitteln. ;-)
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
doc guitarworld":2vuaamwz schrieb:
Gratulation zum Erstling! Du hast eine gute Rockstimme,
der Song könnte aber mehr nach vorne losgehen, irgendwas hakt,

Das "haken" höre ich auch und schiebe es auf die Tatsache, dass die drums "die 2.Version" von Loops sind, die original 100bpm hatten und die ich mit WaveLab auf 112 BPM getrimmt habe. Das passte dann aber ieder nur 97,3%ig und ich musste ziemlich 'rumbasteln um's halbwegs hinzubekommen. Also bleibe ich bei der alten Giarristen-Logik, falsches Timing einfach auf den Drummer zu schieben. :D

doc guitarworld":2vuaamwz schrieb:
... geiles Ende,
zwar auch schon mal dagewesen, aber ich mag das gerne!
Mr. Vestine hat es gut beschrieben, der Bass könnte mehr
drücken, Höhen raus und Rockmumpf rein a la ACDC.

Das (und das, was Mr Vestine schrub) ist, was ich mir unter konstruktiver Kritik vorstelle. Mit dem Bass hadere ich eh', den komplett nochmal einzuspielen. aber zuerst versuche ich's mal mit dem erwähnten Mumpf-Sound.

doc guitarworld":2vuaamwz schrieb:
Der Song selber hat Potential, Ohrwurm-Hook-Refrain, die Strophen sind vielleicht was kurz oder bau eine Interlude ein, was kurzes Riff-artiges ...
Naja, alles Geschmacksache ;-)
Was für Equipment war außer Rechner und Cubase am Start?

Interlude ist 'ne feine Idee. Da mach' ich mir mal Gedanken 'drüber.

Equipment war folgendes:

WinXP-PC mit Cubase SE, Steinberg The Grand SE (=Piano) und Native Instruments B4 (=Hammond). Eingespielt habe ich die Midis mit meinem "Hightech"-Keyboard Yamaha PSR 500.über eine EDIROL DA24-96 Karte.

- Bass ist mein alter Ibanez TR 4-saiter
- Rhytmus-Git meine Fender/Rockinger/Häussel-HanZZocaster
- Solo meine '81 Ibanez Artist AR100
- Alle 3 über meinen Fender SuperChamp gespielt , abgenommen mit Röhren-Mikro t-bone soundso (das blaue mit der Goldkante)
- Gesang: '63er HanZZ
- Keyb wie gesagt Midis
- gemastered mit WaveLab 4.?

Cool, dass es Euch auch gefällt!


HanZZ
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
littlewing":351ei94a schrieb:
heyho,
geiler song, zum dem wie du gemixt hast, will ich nichts sagen, denn ist es gewollt oder stil? das ist immer schwer zu unterscheiden, mir fehlt der groove nur etwas, da gibts keinen 'kopfnick-effekt', besonders im intro sollte er auftauchen (imho),

Stimmt, für den Groove habe ich von jemandem aus einem anderen Forum ein cooles Piano-Midi-file bekommen, das ich über's kommende WE mal einbauen werde. Leider kann ich dann nicht mehr mit "alles selbstgemacht" rumstrunzen, aber das hat ja in Bezug auf den Drummer eh' nicht gestimmt.

Die Mixerei ist prinzipiell meine schwächste Seite, da ich da erstens Null (na ja, 0.3) Erfahrung habe, und andererseits kein besonders tolles Abhör-Equipment habe, dafür muss meine alte Stereo-Anlage im Arbeitszimmer herhalten.

littlewing":351ei94a schrieb:
so nach dem motto 'ey hier bin ich und ihr tanzt jetzt ab' :), deine soli sind klasse und die stimme mag ich auch,
lass mehr hoeren, wenn du mehr hast, wuerde mich freuen,
gruss,
dennis

Tja, die Soli,... bis zu Version 2 von der Nummer war im 2. Solo ein ziemlicher Verspieler drin, so dass ich mir dachte: "Das machste grad nochmal neu". Ich hab' dann sage und schreibe 18 Versuche gebraucht, bis es mir halbwegs gefallen hat! Und dann die Entscheidung: "Welches nehm' ich denn nun?"

Da kommt bestimmt noch mehr von mir.

HanZZ
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
firebullet":3sm4bhg6 schrieb:
erinnert mich stilistisch bissl an free oder so, die ältere schiene halt,

You nailed it! Dieser A / Asus Wechsel am Anfang kommt so ähnlich in "allright now" vor, aber auch in "Jack & Diane" von John "cougar" Mellenkamp.


HanZZ
 
 

Oben Unten