Fender Steg kaputt - was los was?


A
Anonymous
Guest
Ja traurig ist das.
Zu Weihnachten bekam ich meine Fender Strat 50'S in SChwarz. Alles PRoblemlos.
Heute spiel ich auf einmal scheppert die Saite so komisch und ist verstimmt - da merk' ich's: Der Steg ist an der tiefen E Saite gerissen.
Was tun? GItarre selbst hat sihce rnoch garantie, aber wie ist es denn, ist das häufig, problematisch usw.? Werde sie bei nächster gelegenheit dem Verkäufer unter die Nase halten ^^
Greetz
 
A
Anonymous
Guest
CM-DX1000":23zvuqiw schrieb:
Ja traurig ist das.
Zu Weihnachten bekam ich meine Fender Strat 50'S in SChwarz. Alles PRoblemlos.
Heute spiel ich auf einmal scheppert die Saite so komisch und ist verstimmt - da merk' ich's: Der Steg ist an der tiefen E Saite gerissen.
Was tun? GItarre selbst hat sihce rnoch garantie, aber wie ist es denn, ist das häufig, problematisch usw.? Werde sie bei nächster gelegenheit dem Verkäufer unter die Nase halten ^^
Greetz

Nee, häufig sicher nicht. Ärgerlich schon! Die Fender-Vibratos zählen, in meinem Buch, aber sowieso nicht zu den besten Vertretern. Vielleicht kannst du dich mit dem Veräufer so einigen, dass die nur ein neues Vibrato vom anderen Hersteller installieren. Gotoh, oder sowas. Günstig und gut..


P.S: "Was los was ?" Wat soll dat heißen??
 
A
Anonymous
Guest
also wenn dir die Gitarre so gut gefällt würd ich sie nich umtauschen...wer weiss wie die nächste klingt?
Sattel ist eigentlich in 20min. gemacht wenn dein Händler ne gute Werkstatt hat. wenn der Sattel nich mit lackiert ist sieht an es auch nicht.
vieleicht wäre ein Messingsattel angebracht...der reisst jedenfalls nich bei "Euption" :))
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
65
Aufrufe
6K
Docter
Docter
 

Oben Unten