Folkpicking


A
Anonymous
Guest
Hey Leute,
ich versuch mich grad am Folkpicking. :shock:
Leider find ich im ganzen www keine Info, wie das Zupfmaster für weitere Akkorde aussieht.
Kann mir hier einer von Euch weiterhelfen? :oops:

Nachfolgend das Zupfmuster, welches in C-Dur das Picking darstellt.

C-Dur
E--0-----------0------
H--¦-----1-----¦------
G--¦--0--¦-----¦--0-
D--¦--¦--¦----- ¦--¦--
A--3--¦--¦--3--¦--¦--
E--¦-- ¦--¦--¦--¦--¦--
M D Z D M D
D

Daumen und Mittelfinger zupfen zugleich die A-
Saite und die hohe E-Saite. Anschließend zupft
der Daumen die G-Saite, der Zeigefinger die H-
Saite, wieder der Daumen (diesmal allein!) die
A-Saite, der Mittelfinger (allein) die hohe E-
Saite und der Daumen wieder die G-Saite. Der
Baß-Rock ist durch Fettdruck hervorgehoben.
Die Baßsaiten wechseln auch bei diesem Zupf-
muster
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

grundsätzlich gibt es immer mehre Zupfmuster, die man auf einen Akkord anwenden kann. Für ein D-Dur z.B.

.
Code:
D-Dur 
E--2-----------2------ 
H--¦-----3-----¦------ 
G--¦--2--¦-----|--2- 
D--0--¦--¦--0-----¦--¦-- 
A--|--¦--¦--|--¦--¦-- 
E--¦--¦--¦--¦--¦--¦-- 
   M  D  Z  D  M  D 
   D

Das wäre dann Deinem C-Dur Zupfmuster recht ähnlich.

Vielleicht hilft ja die Anschaffung einer Lektüre weiter, z.B.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... center2-21

Ich kenn das Buch zwar nicht, aber der Author hat u.a. auch einen regelmäßigen Workshop in der Zeitschrift Akkustik Gitarre, den ich immer sehr gut fand
 
A
Anonymous
Guest
Hey Chris,
DANKE für die Info, das Zupfmuster für D-Dur habe ich mir auch soooooo vorgestellt.
Ich denke, für G-Dur gehe ich vom C-Dur-Picking einfach eine "Etage" nach oben.

Liebe Grüße und nochmals Danke
 
 

Oben Unten