Frage nach FGN-Gitarren


A
Anonymous
Guest
Tach zusammen!

Hatte jemand schon mal ein Erlebnis mit diesen Instrumenten? Die vollmundige Werbung und der Ruf der Fujigen Gakki machen mich neugierig.

Könnte ja sein, dass jemand sie auf der Messe in der Hand hatte oder bei Beyers Musik, wo sie angeblich vorrätig sein sollen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Mad,

in der Hand hatte ich leider noch keine, aber man liest sehr viel gutes darüber. Hätte ich das gewusst, so hätte ich die auf der Messe mal näher unter die Lupe genommen. Die Neo Classic Paulas sorgen ja regelrecht für Furore. Um einen pers. Test wirst du wohl nicht drumrum kommen, falls du Interesse daran hast. Welches Modell interessiert dich denn am meisten?

Der Schmidt in F hat übrigens auch welche da.
 
A
Anonymous
Guest
Mahlzeit.
Ich finde die auch interessant, vor allem die Paulas.
Wenn die so gut sind wie ich mir vorstelle dass sie sein könnten, wäre das echt ein Hit (wasn Satz).
Ob sie in realiter tatsächlich so gut sind, findet man nur durch antesten heraus.
Der Musik-Schmidt hat 33 Tage Rückgaberecht, sofern Frankfuat am Main zu weit weg ist um hinzufahren.

PS: die Alnico8-PUs finde ich auch interessant.
Das Magnetmaterial könnte den Hintergrund haben, dass man auch ohne zu viel Windungen bzw. Ohm, welche oftmals Höhen klauen und den Klang komprimieren, ausreichend heisse PUs zu bauen.

Tschö
Stef
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

letzte Woche habe ich ganz unverhofft so eine "Tele-Paula" (mit 2 Humbuckern) und ein "ES-Modell" (mit 2 "P-90" )in die Hand gedrückt bekommen und angespielt. Bei Beyers Musik in Köln. Dort sind in der Tat mehrere Modelle vorhanden.

Hübsche Gitarren, sehr gut und extrem sauber verarbeitet, sehr leicht (so dass ich selbst bei der solidbody zunächst vermutet habe, sie könnte ausgefräst sein), zierlicher Hals aber angenehm bespielbar. Das mit den gebogenen Bünden spürt man beim Spielen nicht und es ist auch nur sichtbar, wenn man es weiß bzw. - so war es bei mir - darauf hingewiesen wird.

Der Funke ist aber trotzdem bei mir persönlich nicht übergesprungen. Es mag eigenartig/unsinnig erscheinen, aber die Gitarren sind für meinen persönlichen Geschmack fast schon zu glatt/perfekt. Mir fehlte da etwas Charakter (wobei vielleicht gerade das Perfekte der eigene Charakter sein mag). Auf mich wirkte das schon in gewisser Weise "künstlich".

Aber das ist rein subjektiv. Jemand anders mag vielleicht genau das.

Grüße, Klaus
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Ich hatte sie auf der Messe in der Hand, allerdings vor einem Jahr. Verarbeitungstechnisch ohne Makel, allerdings eben auch entsprechend bepreist. Erscheinungsbild sehr edel, allerdings für meinen Geschmack zu viel Lametta. Perlmuttbindings, aufwendige Einlagen im Griffbrett bis hin zu Drachen auf der Decke, das war mir etwas zuviel Manga für ne schöne Gitarre.

Schlichtere Modelle hatten sie dort kaum ausgestellt.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
kk":vuu0zc65 schrieb:
Hallo,

letzte Woche habe ich ganz unverhofft so eine "Tele-Paula" (mit 2 Humbuckern) und ein "ES-Modell" (mit 2 "P-90" )in die Hand gedrückt bekommen und angespielt. Bei Beyers Musik in Köln. Dort sind in der Tat mehrere Modelle vorhanden.

Hübsche Gitarren, sehr gut und extrem sauber verarbeitet, sehr leicht (so dass ich selbst bei der solidbody zunächst vermutet habe, sie könnte ausgefräst sein), zierlicher Hals aber angenehm bespielbar. Das mit den gebogenen Bünden spürt man beim Spielen nicht und es ist auch nur sichtbar, wenn man es weiß bzw. - so war es bei mir - darauf hingewiesen wird.

Der Funke ist aber trotzdem bei mir persönlich nicht übergesprungen. Es mag eigenartig/unsinnig erscheinen, aber die Gitarren sind für meinen persönlichen Geschmack fast schon zu glatt/perfekt. Mir fehlte da etwas Charakter (wobei vielleicht gerade das Perfekte der eigene Charakter sein mag). Auf mich wirkte das schon in gewisser Weise "künstlich".

Aber das ist rein subjektiv. Jemand anders mag vielleicht genau das.

Grüße, Klaus

Hat da einer JEHOVA gesagt? Mann, die Gitarren sind doch der letzte Hype.

Danke für die ehrliche Meinung.
 
A
Anonymous
Guest
Neulich hatte ich einen Anspieltip ins Forum gestellt, der dann augenblicklich zerrissen wurde.

Es ging darum, daß diese Gitarren aus einer sehr guten Fabrik nun in Deutschland einfach erhältlich sind.

Im Video ist der Gitarrist der Thomas Godoj Band zu sehen und das war wohl das größte Problem. Iss jetzt nicht der Burner, aber eine passable Demo.

http://www.youtube.com/watch?v=OP63lEvwoak
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Ich habe in den letzten 20 Jahren so einige Fujis besessen und zwei habe ich noch, die bleiben auch.

Meine letzte war eine Fender „Aerodyne“ Tele, also Fender Japan, hergestellt bei FujiGen. Auch wieder so Beispiel dafür, dass die Japaner in Sachen Qualität keine Kompromisse kennen.

Ich weiß es nicht, aber es wird wohl ziemlich sicher so sein, dass die FGN da keine Ausnahme machen.

kk":xi3dc4p4 schrieb:
Es mag eigenartig/unsinnig erscheinen, aber die Gitarren sind für meinen persönlichen Geschmack fast schon zu glatt/perfekt.

Auf mich wirkte das schon in gewisser Weise "künstlich".

Nein, gar nicht unsinnig, den Eindruck hatte ich bei der Aerodyne auch.

Kaum zu glauben, dass so etwas aus einer Serienfertigung kommt. Perfektion, wo man hinschaut. Schwarzer "Klavierlack", wie ein Spiegel, alles passte perfekt, die Bundierung zum Finger lecken....und doch.......irgendwie fremd.

Ich bin mit der Gitarre nicht warm geworden. Und ich kann nicht sagen, warum. Framus-Syndrom - oder so. ;-)

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Ich bin mir bei den FGN sicher, daß Tom ein absoluter Experte ist, auch um mal das Preis-Leistungs-Verhältnis der aktuellen Fertigung zu klären. Im Vergleich zu historischen Modellen sehr interessant.
 
A
Anonymous
Guest
kk":1ol8cjb7 schrieb:
Mir fehlte da etwas Charakter (wobei vielleicht gerade das Perfekte der eigene Charakter sein mag). Auf mich wirkte das schon in gewisser Weise "künstlich".
Kann ich was mit anfangen. Geht mir bei manchen Edelgitarren so. Die kosten aber in aller Regel ein Mehrfaches.
Christof":1ol8cjb7 schrieb:
Hat da einer JEHOVA gesagt? Mann, die Gitarren sind doch der letzte Hype.
Danke für die ehrliche Meinung.
:roll: Das habe ich jetzt nicht verstanden. Habe ich da den Knall nicht mitbekommen?

Übrigens recht herzlichen Dank für die Tipps mit selbst ausprobieren und Rückgaberecht. Man lernt immer noch gern dazu. :lol:
 
kershaw
kershaw
Well-known member
Registriert
18 Januar 2007
Beiträge
468
Ort
Salzgitter
mad cruiser":1m0zk6me schrieb:
Übrigens recht herzlichen Dank für die Tipps mit selbst ausprobieren und Rückgaberecht. Man lernt immer noch gern dazu. :lol:

Siehste, dafür ist so ein Forum gut. Da wird auch dem Nachwuchs geholfen. :whiteflag: :whiteflag:

Jetzt aber wech.....

Gruß,
Jörg
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
mad cruiser":17435s43 schrieb:
Tach zusammen!

Hatte jemand schon mal ein Erlebnis mit diesen Instrumenten? Die vollmundige Werbung und der Ruf der Fujigen Gakki machen mich neugierig.

Könnte ja sein, dass jemand sie auf der Messe in der Hand hatte oder bei Beyers Musik, wo sie angeblich vorrätig sein sollen.

HI Jörg,

ich hatte vorletze Woche eine schwarze Expert FLX in der Hand.
Super Gitarre !
Leichter als eine LP ( war beu unter 3,5 Kilo ), spricht etwas schneller an, sehr gute Auflösung aller möglichen Akkorde in allen möglichen Lagen und auch in den ganz hohen Lagen hält sie den Ton sehr gut.
Verarbeitung ist ebenfalls vorbildlich, die Bespielbarkeit sogar ganz großes Kino. Die haben die Bundenden kugelrund bearbeitet. das fühlt sich sehr, sehr angenehm an. Dieses komische System mit immer rechtem Winkel bei Bendings habe ich nicht wahrgenommen.

Mich haben zwei Sachen gestört. Der asiatische Hang zum Overstyle hat auch da durchgedrückt mit perlmutierten Bindings und Einlagen. Nicht mein Ding, obwohl es da ja noch recht dezent abläuft.
Und das Zweite ist rein subjektiv. Ich habe eine LP, eine Strat, eine HH Strat und eine ES. Da wäre die neben dran hängende Düsenberg Starplayer TV zum ähnlichen Kurs eine Bereicherung des eigenen Fuhrparks gewesen. Die FGN hätte die LP verdrängen müssen, und dazu mag ich meine LP zu sehr.

Aber wenn ich mich versuche an deine Vorlieben zu erinnern, denke ich, dass diese Gitarre sehr wohl was für dich sein könnte.
Verarbeitung und Qualität der Gitarre ist über allen Zweifeln gewesen, der aufgerufene preis ist meiner Meinung nach günstig ( im Vergleich zu US- und anderen Japan-Gitarren ), was zählt ist das eigene Empfinden bei Haptik, Optik und Akustik.
 
A
Anonymous
Guest
physioblues":21ovrox4 schrieb:
Verarbeitung und Qualität der Gitarre ist über allen Zweifeln gewesen, der aufgerufene preis ist meiner Meinung nach günstig ( im Vergleich zu US- und anderen Japan-Gitarren ),...
Tach Stefan!

Vielen Dank! Das hilft mir, meinen Hintern dafür mal aus dem Sessel zu wuchten!
 
 

Oben Unten