Framus Neuheiten 2010...


A
Anonymous
Guest
... für mich ein Schritt rückwärts.

http://www.framus.de/

Die alten Modelle sind fast vollständig aus dem Programm genommen.

Keine "heel contour" mehr, andere Halsverbindungen, andere Hölzer, nur
noch Dot Inlays und die Diablo mit ihrem neuen Schlagbrett erinnert mich
irgendwie immer an alte Plastik-Kaufhausgitarren, diese anderen hätte ich
wohl auch auf der Schecter Seite sehen können. Designtechnisch fand ich
die alte Diablo Pro weitaus hübscher.

Und mit den neuen Panthera Modellen, der kürzeren Mensur, Set Neck
dem Bigsby usw. versuchen sie wohl teilweise wieder bei den Les Paul
Fans zu landen..

Dabei war die Panthera so 'ne schöne eigenständige und flexible Gitarre. :?
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann mir da einfach nicht helfen, aber die Framus-Modelle sind für mich nach wie vor vom Design her alle für die Tonne.... Schön sieht für mich anders aus....
Da helfen auch die 2010 Modelle nicht... und sind 7-Saiter mittlerweile nciht total out?


Frizze :top:
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
finde ich nicht schlimm, aber weckt auch keine Leidenschaft. Dass das zur Gitarrenweltherrschaft nicht reichen wird, dürfte klar sein.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Das Verfehlen der Proportion um ein Weniges hat in meinen Augen immer etwas von Schwellung und Sportverletzung...
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Hi,

ich kann das natürlich nicht so wissenschaftlich professionell runterbrechen wie ein Gitarrenbauer, aber für mich sind die Teile alle total unsexy. Nur die Hollywood geht noch gerade so, aber da finde ich bei Düsenberg Sachen die viel innovativer und preislich besser daherkommen. Alles in allem nicht der große Wurf und vom Spielgefühl konnte ich mit meiner Diablo Pro auch nicht warmwerden. Vielleicht liegt es daran, dass ich allgemein mit sogenannten High End- Gitarren nicht klarkomme. Auch alles, was ich von PRS jemals in den Händen hielt, war nicht mein Ding. Ich mag es, mit einer Gitarre bisschen kämpfen zu müssen... Eine Strat oder Tele schenkt einem in der Hinsicht eben nix. Aber das ist Geschmacksache.

LG, Alex
 
A
Anonymous
Guest
Mhhh, lediglich die Panthera Supreme fände ich noch ganz nett, wenn sie
denn eine Einteiler-Bridge hätte ...
 
A
Anonymous
Guest
Was du an Düsenberg innovativ findest würde ich gerne mal wissen?
"Innovation" verbinde ich mit denen eigentlich überhaupt gar nicht. :shrug:
Ich habe auch noch keine Düsenberg besessen oder wirklich intensiv
gespielt, Würde mich also aufjedenfall interessieren.

Framus haben sich neben dem ganzen Ibanez/ESP Einheitsbreit bewegt
und nicht die hundertste Les Paul oder Strat Kopie gebaut. Ich kann der
alten Diablo als auch der Panthera mehr abgewinnen als dem 0815 Brei.
Die Teile waren durchdacht und Praxisnah und über die Preise kann man
sich auch nicht beschweren, ich kann z.B. auch nicht verstehen wie man
stattdessen lieber soviel Geld in 'ne LTD/Ibanez oder Epiphone steckt.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Hi,

schau dir mal die Features der D-Caster an. Kann man natürlich sagen "brauch ich nicht" - ist aber mit Sicherheit auch eine Möglichkeit für kreative neue Spielweisen.

Bei Düsenberg finde ich gut, dass die Designs zwar auch immer retro daherkommen, aber mit einem modernen Touch. Also keine 100te Kopie von einem Klassiker, sondern was eigenständiges.

LG, Alex
 
A
Anonymous
Guest
Das hat für mich aber ehrlich gesagt nicht viel mit Innovation zu tun.
Die Panthera hatte auch so ihre Schaltungsspielereien und ich würde
mal sagen daneben auch ein durchdachtes Konzept. Düsenberg mag
das für sich sicher auch irgendwo haben, das bestreite ich gar nicht.

Hier sehe ich es dann genau so.. Wenn ich die entsprechende Musik
spielen würde, wäre so eine Düsenberg attraktiver für mich als was
sonst von den Kopierfräsern so auf den Markt geschmissen wird.

Preislich geben die sich aber mit einer vergleichbaren Framus nichts.
Bei Framus gibt es bei den "teueren" Modellen dann aber noch schön
gemaserte Hölzer, aufwändigere Lackierungen etc.

Ich wäre froh wenn es mehr Gitarrenhersteller gibt, die ein wenig den
Kopf anstrengen, sich was trauen und sich nicht auf ausgetrampelten
Pfaden bewegen.
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
3
Aufrufe
3K
DerOnkel
DerOnkel
 

Oben Unten