Frank Zappa


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

ich möchte mal eure Meinung zu Frank Zappa hören.
Weil beim Zappa Franzl habe ich immer ein Problem, mit dem ich aber scheinbar ziemlich alleine dastehe auf dieser unseren schönen Erde.

Ich bin großer Fan seiner Musik und ich liebe seine Musik v.a. wenn sie so arrangiert sind wie auf "The Best Band you never heard before" und "Broadcast the hard way", also mit Bläser-Sektion. Schön schräg und genial. ABER (und jetzt kommts -bitte nicht hauen!) ich hasse (das kann ich nicht anders ausdrücken) seine Gitarren-Soli!!! Viele werden jetzt Blasphemie schreien, dass ich das zu genial für mich ist und mich vom Forum bannen, aber ich oute mich jetzt einfach mal.
Und es ist auch nicht so, dass ich "schreddlige" Soli nicht mag. Ich mein, ich höre eigentlich nur Vai, Van Halen, McLaughin, DiMeola und so Leute, also es müssen bei mir keine melodiösen Soli sein.
Ich kann einfach nicht länger als zwei, drei Sekunden bei Zappas Ergüssen zuhören, dann muss ich weiter skippen.
Ich hasse seinen Sound, da stellt es mir die Fussnägl auf, und es ist ja nicht so, dass er sich mit 16 Takten zufrieden geben würde. Nein, er dudelt ja gleich immer 2 Minuten rum, ohne dass er jemals "auf den Punkt" kommen würde! Einfach planlos, nicht virtuos und auch nicht melodisch, nicht Fisch nicht Fleisch. Aber dennoch sprechen so viele Menschen von dem genialen Gitarristen Zappa!
Was habe ich verpasst?



Und Tschuldigung falls ich mich in Rage geredet habe. :oops:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Tease

ich glaube man kann über Musik gar nicht streiten. Entweder sie gefällt oder sie gefällt nicht. Und wo steht geschrieben, dass man den Gitarristen Zappa mögen muss! Ich bin auch kein Zappa-Fan, würde bei ihm aber annehmen, das er vieles ironisch meint. Ich denke wir sind uns auf jeden Fall einig, dass Zappa zur Sorte "intellektuelle Musiker" gehört, oder? Ich unterstelle ihm einfach mal, das er alles mit voller Absicht so gemacht hat, wie er es gemacht hat. Eigentlich hat Zappa doch mit jedem Atemzug das Rock'n'Roll-Business persifliert und entlarvt! Warum also nicht auch mit den Gitarrensoli, die zu seiner Zeit ja noch einen höheren Stellenwert hatten als heute.

Und nebenbei bemerkt: Hast du schon mal versucht, absichtlich so schlecht zu spielen, wie etwa Helge Schneider das manchmal macht! Das ist verdammt schwer!

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
Zappa und darüber streiten??

ich glaub das bedarf nicht nur eines Threads...sondern eines Forums...

Ich finde zB die Mothers of Invention Sachen zum kotzen

die Tinseltown Rebellion klasse

den Sohn (Dweezil)...ein arrogantes Dummerchen
und die Mutter doof
(ja ich hatte das zweifelhafte Vergnügen die kennen zu lernen)

seinen "Sprössling " Vai....super

ausserdem...ist Zappa nicht einfach einzustufen....es ist ja ein Gesamtkunstwerk/Lebenswerk...

was der mann sich teilweise ausm Kopf gedrückt hat ...war unter alleer Kanone...
auf der anderen Seite...schlicht und ergreifend...GENIOUS

the Torture never stops....
or Muffin MAn
or better than Hell.....
ausserdem hat der Man es geschafft....die feinsten Musiker unter einen Hut/auf eine Bühne zu bekommen

mann mann ....der hatte Spass

wie soll ich also urteilen?
der Typ ist zu vielschichtig
aber er verdient meinen ABSOLUTEN Respect


http://gload.de/preview.php?file=2a4dad ... 244436.mp3

denn Frankie..(R.I.P.) hat ja nich nur Bobby Brown gesungen
(Oldies wie ich, wissen was ich meine....die Endlosdiskussionen Mitte der 80er) :-D
 
A
Anonymous
Guest
schroeder":2hqjcd3u schrieb:
Hallo Tease

ich glaube man kann über Musik gar nicht streiten. Entweder sie gefällt oder sie gefällt nicht.

Rischtisch!!! Die Diskussion gab es schon des öfteren hier. Warum ist Musik so genial? DESHALB :)...

schroeder":2hqjcd3u schrieb:
Und nebenbei bemerkt: Hast du schon mal versucht, absichtlich so schlecht zu spielen, wie etwa Helge Schneider das manchmal macht! Das ist verdammt schwer!

:lol: :lol: :lol: Ich habe es versucht.... und versagt ;)... Wenn, spiele ich unabsichtlich schlecht :)...
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
ich glaube man kann über Musik gar nicht streiten. Entweder sie gefällt oder sie gefällt nicht.

Um es mit Zappas Worten zu sagen: "Talking about music is like dancing about architecture" ;-)

Ich bin ein großer Zappa Fan (daher auch mein Nickname), aber ich muss auch sagen es gibt schon Sachen von ihm die ich mir nicht oft anhören kann, um es mal milde auszudrücken...

Genial finde ich die Videos vom Auftritt im Zirkus Krone (fürs Bayrische Fernsehen aufgenommen), von der Halloweenshow 1981 in New York oder auch "a token from his extreme".
Die Alben hier aufzuzählen und was dazu zu schreiben wäre eine gute Beschäftigung für ein paar Nächte, aber ich brauche auch meinen Schlaf... :-D
Besonders hervorzuheben sind für mich die unglaubliche "Yellow Shark", die "Sheik Yerbouti", die verrückte "The Man from Utopia" und die "Make A Jazz Noise Here".

Als meine 3 Lieblingsstücke Zappas würde ich hier "Saint Alfonzos Pancake Breakfast", "2nd Movement of Sinister Footwear" und (ja, lacht ruhig ;-) ) "Let's Make The Water Turn Black" anführen.

Ein sehr schönes Topic!

Schönen Gruß
Moritz
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

ist jetzt nicht direkt Zappa..aber vieleicht dennoch interressant..
Steve Vai Fans sind ja genug anwesend.

Zappa suchte Gitarristen.
Steve Vai meldete sich.

Zappa hatte grade keine Zeit und war etwas genervt.
Er gab Vai einen Stapel Noten...mit der Bitte ...sich einfach nexte Woche nochmal zu melden.

Die Scripts waren nach Zappas Aussage "dermassen bescheuert und teilweise unspielbar"

Doch der kleine Vai kam nach einer Woche und spielte ihm den Quatsch vom Blatt vor.(viel Tapping etc.)
Daraufhin war er in der Band.
von wegen " Du bist ja noch bekloppter als ich!?...u r in!"

Ich kann für die wahrheitsgemässe Wiedergabe des Ereignisses nicht garantieren, war ja nich dabei. Aber ich finds sehr wahrscheinlich und lustig"

greez
 
A
Anonymous
Guest
Eigendlich ist schon wieder alles gesagt. Ich finde Zappa genial, gerade die alten Sachen, immer für eine Verrücktheit gut, teilweise übertrieben, aber...

Das Problem innerhalb einer Diskussion über Zappa ist die Tatsache, dass man ihn mit niemand anderem vergleichen kann. Zappa ist Zappa ist Zappa. Also bleibt nur, über Geschmack zu reden. Eine unendliche Geschichte.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
Zappa is unique, sein Humor gnadenlos, der hätte auch bei den Marx-Brothers einsteigen können ...

Und bei Texten wie "Baby, take your teeth off ..." oder "I´ll harder than your husband ..." fällt einem eh nix mehr ein ...

Frei nach Zappa: "... aber beklecker´ :oops: nicht das Sofa, Sofa ... Feuer!"

Grüsse aus Utopia
 
A
Anonymous
Guest
Also, ich denke, viele hier haben mich etwas falsch verstanden.
Ich finde Zappa auch genial, besitze mehrere CDs und DVDs, und gehe mit eure Meinung konform, dass seine Musik intellektuell und teilweise auch als Persiflage aufgefasst werden sollte und man über Musik nicht streiten kann.
Was ich mit meiner Kritik meinte war NUR sein Solo-Spiel, dass mir einfach gar nix abgibt und es so viele Fans davon gibt. Deswegen frage ich mich, was gefällt euch daran (ich möchts ja nur verstehen, und nicht rumpöpeln!).
Bei mir ist es halt so, dass ich mir einen Song wie "Heavy Duty Judy" anhöre (von der Live-CD "Best Band you never heard before"), ich vor Begeisterung dahinschwelge und dann kommt dann dieses 2 Minuten Gedudle, und ich will ja, aber ich kann nach ein paar Sekunden einfach nicht mehr hinhören und muss aufs nächste Lied skippen, weil ich sonst das große Kotzen kriege. .
Ich finde es halt schade, weil es meine Zappa-Liebe so schwer macht und meiner Meinung nach den Songs sehr schadet.

Vielleicht habt ihr ja auch irgendwelche Empfehlungen für mich.
Ich möchte es ja mögen... :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hi Tease,

das ist ein schwieriges Thema... Ich denke, man kann Zappa nicht an einem schlechten Solo festmachen und man kann Zappa nicht als Gitarristen der eigendlichen Form einstufen, weil er immer etwas mehr (oder anders) war. Will sagen, für ihn war Gitarre ein Mittel zum Zweck, keine Spezialität. Was nicht heißt, dass er nicht schon mal eine Gitarre gesehen hat.... ;-)
 

Ähnliche Themen

karlchen
Antworten
3
Aufrufe
480
karlchen
karlchen
 

Oben Unten