Für was braucht man einen Preamp??

A

Anonymous

Guest
Hi Leute

ich hab mal wieder eine extrem peinliche Frage.... :shock: :oops: :roll:

Und zwar will ich mal wissen für was man eigentlich einen PREAMP braucht... hab schon im Netz gesucht aber irgendwie net so das richtige gefunden....

Ich weiß irgendwie net so recht was der bringen soll... und was der am Sound verändert...

Könnt Ihr mir das bitte erklären?

thx!

LG Philipp
 
physioblues

physioblues

Well-known member
deftoon":1rnnnopz schrieb:
Hi Leute

ich hab mal wieder eine extrem peinliche Frage.... :shock: :oops: :roll:

Und zwar will ich mal wissen für was man eigentlich einen PREAMP braucht... hab schon im Netz gesucht aber irgendwie net so das richtige gefunden....

Ich weiß irgendwie net so recht was der bringen soll... und was der am Sound verändert...

Könnt Ihr mir das bitte erklären?

thx!

LG Philipp

Hi,

in Prinzip besteht jeder Gitarrenverstärker aus Vorverstärker ( preamp ) und Endstufe ( Poweramp ). Also auch ein Combo oder ein Top, wie man es so kennt. Irgendwann kam dann die Idee, beides zu trennen. In der Vorstufe wird hauptsächlich der Ton gebildet, in der Endstufe wird er laut gemacht. Also wurde durch die Trennung eine größere Flexibilität erreicht.
Verschiedene Preamps mit einer Endstufe und ein FX dazwischen und schon war man bei den Racks.

Ich hoffe, diese grobe Einführung hat dir geholfen.
 
A

Anonymous

Guest
physioblues":1tqn25kk schrieb:
deftoon":1tqn25kk schrieb:
Hi Leute

ich hab mal wieder eine extrem peinliche Frage.... :shock: :oops: :roll:

Und zwar will ich mal wissen für was man eigentlich einen PREAMP braucht... hab schon im Netz gesucht aber irgendwie net so das richtige gefunden....

Ich weiß irgendwie net so recht was der bringen soll... und was der am Sound verändert...

Könnt Ihr mir das bitte erklären?

thx!

LG Philipp

Hi,

in Prinzip besteht jeder Gitarrenverstärker aus Vorverstärker ( preamp ) und Endstufe ( Poweramp ). Also auch ein Combo oder ein Top, wie man es so kennt. Irgendwann kam dann die idee, beides zu trennen. In der Virstufe wird hauptsächlich der Ton gebildet, in der Endstufe wird er laut gemacht. Also wurde durch die Trennung eine größere Flexibilität erreicht.
Verschiedene Preamps mit einer Endstufe und ein FX dazwischen und schon war man bei den Racks.

Ich hoffe, diese grobe Einführung hat dir geholfen.

Hallo!

Danke erstmal für deine Erklärung :-D

Und was bringt soetwas dann praktisch für eine Klangveränderung / Verbesserung?

Ich spiele hauptsächlich Hard Rock/Metal, würde mir da ein Preamp auch etwas bringen? Bzw. was könnte ich damit alles verschlimmbessern? :p ;-)

thx!

Gruss Philipp
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
deftoon":1k7421c8 schrieb:
physioblues":1k7421c8 schrieb:
deftoon":1k7421c8 schrieb:
Hi Leute

ich hab mal wieder eine extrem peinliche Frage.... :shock: :oops: :roll:

Und zwar will ich mal wissen für was man eigentlich einen PREAMP braucht... hab schon im Netz gesucht aber irgendwie net so das richtige gefunden....

Ich weiß irgendwie net so recht was der bringen soll... und was der am Sound verändert...

Könnt Ihr mir das bitte erklären?

thx!

LG Philipp

Hi,

in Prinzip besteht jeder Gitarrenverstärker aus Vorverstärker ( preamp ) und Endstufe ( Poweramp ). Also auch ein Combo oder ein Top, wie man es so kennt. Irgendwann kam dann die idee, beides zu trennen. In der Virstufe wird hauptsächlich der Ton gebildet, in der Endstufe wird er laut gemacht. Also wurde durch die Trennung eine größere Flexibilität erreicht.
Verschiedene Preamps mit einer Endstufe und ein FX dazwischen und schon war man bei den Racks.

Ich hoffe, diese grobe Einführung hat dir geholfen.

Hallo!

Danke erstmal für deine Erklärung :-D

Und was bringt soetwas dann praktisch für eine Klangveränderung / Verbesserung?

Ich spiele hauptsächlich Hard Rock/Metal, würde mir da ein Preamp auch etwas bringen? Bzw. was könnte ich damit alles verschlimmbessern? :p ;-)

thx!

Gruss Philipp

Hallo Philipp,

ich glaube Du hast das noch nicht ganz verstanden. Du hast in jedem Vollverstärker, egal ob von Boogie oder Behringer, eine Vorstufe (oder auch Preamp genannt) und eine Endstufe (die die Lautstärke macht). Normalerweise findest Du auf der Bedienerseite eines Preamps einen Gain, EQ, eventuell eine Kanalumschaltung und Hall, wenn beides vorhanden. Es gibt Preamps in Röhren-, Transistor-, Hybrid,- und Digitaltechnik (Modeler zB., wieder ein Sonderfall). Ein berühmter Vertreter moderner Röhren-Preamps ist der Triaxis von Mesa Boogie. Ohne Ende Regelmöglichkeiten, verschiedene Clean, Crunch und Highgain-Sounds stehen dort zu Verfügung. Ein guter Digital/Transistor-Mix ist der Preamp Chameleon Online von Rocktron. Das ist ein professioneller 24 bit DSP Gitarren Preamp, der über 12 völlig neuartige Effekt-Algorithmen verfügt, diverse Ein- und Ausgänge für Pult und Steuerung aufweißt und nicht zuletzt durch die günstigere Technik gebr. nicht viel kostet. Das sind jetzt nur zwei Vertreter professioneller Preamps. Es gibt von nahezu jeder Verstärkerfirma etwas auf dem Markt und auch die Digitalamp-Hersteller bieten vernünftige Lösungen an. Alle Geräte haben eines gemeinsam: wenn Du den durch den Preamp erzeugten Sound über Deine Box hören möchtest, mußt Du eine Endstufe anschließen oder in den Slave-In Deines Tops oder Combos mit dem Line Ausgang des Preamps gehen. Einen Preamp vor einen (im Vollverstäreker eingebauten) Preamp zu schalten oder gar einzuschleifen dürfte eher für kuriose Sounds denn für Wohlklang sorgen ... ach ja, ein Tipp hinsichtlich feinstens klingendem Transenpreamp: Rath Amps! Und böse Metalsounds kommen vom nur noch gebr. erhältlichen Gainiac von Rocktron.

Jetzt mal meine Frage: was hast Du vor? War das nur mal aus Neugier (was ja immer der beste Grund ist) oder hast Du vor, Dir ein variables Equipment zusammenzustellen? Ich denke, da können wir hier sicherlich noch das eine oder andere schreiben. was spielst Du denn aktuell für ein Equipment? Suchst Du was für zu Hause oder hast Du einen lauten Drummer, mit dem Du probst ...? Eventuell schaust Du ja auch mal nach Bodeneffekten zum Vorschalten?
 
A

Anonymous

Guest
Hallo!

Danke für Deine Ausführung, jetzt ist mir ein Licht aufgegangen :-D


War eigentlich nur mal aus reiner Neugierde, aber mich würde es schon reizen für den nächsten großen Equipment Neukauf.


Im Moment hab ich mir aus Geldmangel mal ein H&K Warp7 Halfstack geholt (hab ich sehr billig bekommen), doch das soll eigentlich nur eine "Übergangslösung" sein bis ich mir mal einen ordentlichen Röhrenverstärker leisten kann.

Sonst hab ich halt ein paar Boss Tretminen, das Standardzeug halt....


Sollte ich jetzt alles richtig verstanden haben, so ist ein Preamp eigentlich für mich nicht wirklich notwendig / sinnvoll, oder??


Trotzdem Danke schonmal! :p

Gruss
Philipp
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
deftoon":1owpq4hc schrieb:
Hallo!

Danke für Deine Ausführung, jetzt ist mir ein Licht aufgegangen :-D


War eigentlich nur mal aus reiner Neugierde, aber mich würde es schon reizen für den nächsten großen Equipment Neukauf.


Im Moment hab ich mir aus Geldmangel mal ein H&K Warp7 Halfstack geholt (hab ich sehr billig bekommen), doch das soll eigentlich nur eine "Übergangslösung" sein bis ich mir mal einen ordentlichen Röhrenverstärker leisten kann.

Sonst hab ich halt ein paar Boss Tretminen, das Standardzeug halt....


Sollte ich jetzt alles richtig verstanden haben, so ist ein Preamp eigentlich für mich nicht wirklich notwendig / sinnvoll, oder??


Trotzdem Danke schonmal! :p

Gruss
Philipp

Der Warp 7 klingt doch schon grade für Heavy und NuRock richtig fett, die Box klingt auch gut ... da braucht´s wohl so schnell nix an Preamp. Ich benutze für Cleansounds, die ein bißchen "schweben" sollen, einen guten Digi-Hall und ein leicht eingestelltes 600-800ms Digi-Delay (beide Boss, sehr günstig für die Qualität), was aber auch bei verzerrten und angezerrten Solosounds ganz gut kommt. Philipp, Du scheinst aber schon mal gut ausgestattet zu sein. Wenn es mal ein wenig mehr an Sounds sein soll (z.B. Rack), dann kannst Du Dir immer noch überlegen, womit Du das Warp-Topteil ersetzt. Das könnte dann ja tatsächlich ein Preamp-Multieffekt-Stereoendstufenkombi sein. Die Box kannst Du dann in jedem fall weiternutzen, nur darauf achten, daß sie Stereo gefahren werden kann ... ;-)
 
W°°

W°°

Well-known member
Doc Guitarworld":2h12xp3n schrieb:
.. ach ja, ein Tipp hinsichtlich feinstens klingendem Transenpreamp: Rath Amps!

Hi Sven,
da scheinst Du aber auf den Geschmack gekommen zu sein, was?
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
W°°":1rsf2slv schrieb:
Doc Guitarworld":1rsf2slv schrieb:
.. ach ja, ein Tipp hinsichtlich feinstens klingendem Transenpreamp: Rath Amps!

Hi Sven,
da scheinst Du aber auf den Geschmack gekommen zu sein, was?

Oja! Ich habe den 5050 für sehr kleines Geld bekommen, an eine Box angeschlossen und war baff. Der Jürgen ist ein Magier!
 
A

Anonymous

Guest
Doc Guitarworld":2bg2g734 schrieb:
Der Jürgen ist ein Magier!

Hi Doc,

da kann ich nur zustimmen :!: Ich habe in den
zwei Jahren in den ich spiele schon einiges
ausgetauscht, aber den Twister (80 Watt
Transistor Top) und die dazugehörige Rath 4x12er,
die blieben immer :-D

Was ich frage wollte, weiß jemand was Jürgen Rath
im Moment so macht? Ich bin soweit informiert,
dass er wohl unter dem Namen "VintageAmp"
arbeitet, aber gibts irgendwelche Infos? Homepage?

Nils
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
sonic-23":72sh2bhw schrieb:
Doc Guitarworld":72sh2bhw schrieb:
Der Jürgen ist ein Magier!

Hi Doc,

da kann ich nur zustimmen :!: Ich habe in den
zwei Jahren in den ich spiele schon einiges
ausgetauscht, aber den Twister (80 Watt
Transistor Top) und die dazugehörige Rath 4x12er,
die blieben immer :-D

Was ich frage wollte, weiß jemand was Jürgen Rath
im Moment so macht? Ich bin soweit informiert,
dass er wohl unter dem Namen "VintageAmp"
arbeitet, aber gibts irgendwelche Infos? Homepage?

Nils

Ist zwar seit dem letzten Telefonat mit ihm wieder viel Zeit vergangen,
aber ich denke, er wird hauptsächlich seine beiden Bluesbands haben
(er ist zudem ein guter Gitarerro) und tüfteln ... wenn er nämlich nicht
so ein Tüftler wäre ...
 
 
Oben Unten