Gesucht: Tipps zu GIBSON Les Paul-Kauf


A
Anonymous
Guest
Moin! Nach einigen Jahren Live- und Studioerfahrung komme ich mit meinem Anfänger-Equipment nicht mehr aus. Ich brauche also ne ordentliche E-Gitarre und eine amtliche Verstärker-Kombination. Musikalisch bewege ich mich vorzugsweise in der Schublade Punkrock: NOFX, TURBONEGRO, so diese Kante etwa.

Ich bin absolut kein Technik- und Soundtüftler und brauche also dringend Euren Rat bevor ich mir von den Music-Store- oder -Produktiv-Verkäufern über’s Ohr hauen lasse..
Als Gitarre hätte ich vermutlich gerne eine GIBSON LES PAUL STANDARD oder STUDIO. Wer kann mir was zu den Unterschieden erzählen? Sind sie einigermaßen „stimmsicher“? Wo kann man evtl. eine gebrauchte bekommen, ich würde eine solche nämlich gerne umlackieren? Worauf muss ich sonst noch achten?

Also, lasst Eurem Wissen und Eurer Phantasie freien Lauf, ich bedanke mich herzlixt.

Hering

Hi, ich habe dieses Posting wegen Doppelpostens abgeändert.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hallo Hering,

ich nochmal ...

Wenn Dir die LP zusagt, dann hol Dir doch eine ;-) die LP Std. ist
eine gute Rockgitarre mit gutem Durchsetzungsvermögen und
allerdings auch ihrem Preis. Günstiger, aber dann halt auch wesentlich
schlichter kommt LP Studio daher. Entgegen der Std. oder Custom
hat die Studio kein Binding, muß aber wder auf Ahorndecke, Mahagony-
Hals & Korpus verzichten. Da bei Gibson durchwegs gute Komponenten
verbaut werden (bei dem Preis), dürfte bei sachgerechtem
Saitenaufziehen (nicht nur dazu gibt es jede Menge Beiträge)
und normalem Gebrauch keine Stimmprobleme geben ... Umlackieren
lässt sich fast alles, ist nur die Frage, wieviel es Dir wert ist.

Die Verstärkerfrage wird unter "Verstärker & Effekte" beantwortet.
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":3nao90d2 schrieb:
Da bei Gibson durchwegs gute Komponenten
verbaut werden (bei dem Preis), ...

Ähäm,

gute Les Pauls heißen heutzutage Heritage.
Aber wenn da umlackiert werden soll brauchts eigentlich keine so schweineteure Gitarre zu sein.
Jeder Gitarrenbauer ist in der Lage die LP zu einem vernünftigen Preis zu bauen. Und dann kann die Lackierung nach den Wünschen des Kunden ausgeführt werden. Muß den unbedingt Gibbes auf der Kopflatte stehen?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
hering":32oavdqi schrieb:
Moin! Nach einigen Jahren Live- und Studioerfahrung komme ich mit meinem Anfänger-Equipment nicht mehr aus. Ich brauche also ne ordentliche E-Gitarre und eine amtliche Verstärker-Kombination. Musikalisch bewege ich mich vorzugsweise in der Schublade Punkrock: NOFX, TURBONEGRO, so diese Kante etwa.

Ich bin absolut kein Technik- und Soundtüftler und brauche also dringend Euren Rat bevor ich mir von den Music-Store- oder -Produktiv-Verkäufern über’s Ohr hauen lasse..
Als Gitarre hätte ich vermutlich gerne eine GIBSON LES PAUL STANDARD oder STUDIO. Wer kann mir was zu den Unterschieden erzählen? Sind sie einigermaßen „stimmsicher“? Wo kann man evtl. eine gebrauchte bekommen, ich würde eine solche nämlich gerne umlackieren? Worauf muss ich sonst noch achten?

Also, lasst Eurem Wissen und Eurer Phantasie freien Lauf, ich bedanke mich herzlixt.

Hering

Hi, ich habe dieses Posting wegen Doppelpostens abgeändert.

Hallo Hering,

Was mich eigentlich immer noch am allermeisten nervt, sind
sogenannte Troll-Crosspostings ... du hast ja exakt den gleichen
Keu nicht nur hier reingeschrieben, wie ich eben gelesen habe.
Reinschreiben, lesen, auf nimmer Wiedersehen! Infotainment
für lau ... sollte ich mich geirrt haben, sorry! Aber wer die Unterschiede
zwischen den Les Pauls sucht, geht automatisch zu www.gibson.com,
weil die Herstellerfirma nun mal so heißt und sich das jedes Kind
mittlerweile denken kann ... wenn Du wissen willst, was Deine
Punk-Attitute-Dropped-Tuning-Desperados an Amps so quälen,
schau doch mal in die Infos auf deren Seiten ...
 
A
Anonymous
Guest
Was ist denn hier los?
Ich habe ernsthafte Fragen gestellt und versuche damit möglichst viele Leute zu erreichen. Es geht ja wohl nicht darum exklusiv irgendwelche Quasselforen zu bedienen, sondern verschiedene Meinungen einzuholen. Da sich meine Frage sowohl auf Verstärker als auch auf Gitarren beziehen, habe ich sie in zwei Kategorien eingeordnet. Wenn es ein Problem für Dich (Doc) ist, dass ich meine Frage auch anderen in anderen Foren stelle, dann entschuldige ich mich für die Nichtgestattung der exklusiven Beantwortung dieser Fragen. Ich hoffe aber, dass Deine Aussage so nicht gemeint ist. Also, bedanke ich mich für bisherige Antworten, schreibe fleissig mit und freue mich über weitere Statements zu meinen Anliegen. Wem das zu läppisch ist, der muss mir auch nicht antworten. Und wenn ich in Zukunft ganz nicht eloquent in das Forum einsteigen werde liegt das ausschließlich daran, dass ich mich, wie erwähnt, mit technischen und soundspezifischen Dingen ÜBERHAUPT NICHT AUSKENNE. Wenn ich es täte, bräuchte ich ja nicht fragen.
Also, bitte entspannen und schöne Grüße.

Hering
 
A
Anonymous
Guest
Ach ja, und was Deinen Gitarrenverweis angeht: Natürlich kann ich auch Kataloge wälzen, technische Daten lesen usw. Mir muss ja niemand sagen, wie die verschiedenen Gitarren aussehen. Ich hoffe hier Sachen über die Gitarren zu erfahren, die mir eben kein Verkäufer erzählt, sondern persönliche Erfahrungen wie "das Modell war immer zuverlässig" oder "hier gibt's ne Problem mit der Mechanik" oder "bei der bricht beim ersten Akkord der Hals ab". Gleiches gilt für die Verstärkerfrage.

Immer noch freundlixt,
Hering
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
hering":1nk3i14u schrieb:
Was ist denn hier los?
Ich habe ernsthafte Fragen gestellt und versuche damit möglichst viele Leute zu erreichen. Es geht ja wohl nicht darum exklusiv irgendwelche Quasselforen zu bedienen, sondern verschiedene Meinungen einzuholen. Da sich meine Frage sowohl auf Verstärker als auch auf Gitarren beziehen, habe ich sie in zwei Kategorien eingeordnet. Wenn es ein Problem für Dich (Doc) ist, dass ich meine Frage auch anderen in anderen Foren stelle, dann entschuldige ich mich für die Nichtgestattung der exklusiven Beantwortung dieser Fragen. Ich hoffe aber, dass Deine Aussage so nicht gemeint ist. Also, bedanke ich mich für bisherige Antworten, schreibe fleissig mit und freue mich über weitere Statements zu meinen Anliegen. Wem das zu läppisch ist, der muss mir auch nicht antworten. Und wenn ich in Zukunft ganz nicht eloquent in das Forum einsteigen werde liegt das ausschließlich daran, dass ich mich, wie erwähnt, mit technischen und soundspezifischen Dingen ÜBERHAUPT NICHT AUSKENNE. Wenn ich es täte, bräuchte ich ja nicht fragen.
Also, bitte entspannen und schöne Grüße.

Hering

Dann ist ja alles i.O.! Leider sind wir auch schon etwas Troll-erprobt ...

Dann laß mal hören, wieso Paula ... ;-)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
31
Aufrufe
2K
Anonymous
A
A
Antworten
2
Aufrufe
519
Anonymous
A
 

Oben Unten