Gibson Les Paul: Sind dies VOS-Spuren?


G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Hallo,

ein Freund von mir hat eine 2006er Gibson Les Paul Historic Custom Shop VOS angeboten bekommen.
Die Gitarre hat auf der Korpusrückseite etliche auch fühlbare Gürtelschnallenspuren (der Lack ist aber nicht eingerissen).
Diese bedecken einen Großteil der Rückseite.

Kann dies von der VOS-Behandlung stammen?

Meines Wissens beinhaltet VOS lediglich Lack- und Hardwareveränderung (matter Lack und angelaufene Hardwareteile), aber keinerlei Bearbeitung des Lacks und bzw. Holzes.
Also keine künstlichen Kerben oder gar Absplitterungen. Dies ist meines Wissens Murphy vorbehalten.

Ich wäre dankbar für Hinweise von Leuten, die solche VOS Gibsons aus eigener Erfahrung kennen.
Die Gibson-Website enthält leider keine genauere Beschreibung.
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
Also in Prinzip sind Gürtelschnallenspuren auf der Rückseite ja nix Schlimmes. Wenn man die Gitarre benutzt, kann man sie davor kaum bewahren. Meine beiden VOS Paulas haben auch schon ein paar Spuren abbekommen. Im Neuzustand waren die Rückseiten allerdings clean.

IMHO ist das kein böser Mangel, gehört aber definitiv nicht zu den Vintage Original Specs (Logischerweise. Die Vintage Originale wurden ja auch nicht mit Gürtelspuren ausgeliefert.). Als "Neu" und unbespielt kann man die angebotene Gitarre mithin nicht mehr bezeichnen. Aber das ist bei einer privat verkauften 06er ja auch nicht die Aussage, oder?
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Danke für die Info. Die Gitarre wird allerdings als neuwertig mit hauchdünnen Spielspuren angeboten.
Die Korpusrückseite wurde mit VOS erklärt. Das erscheint unter diesen Umständen eher falsch zu sein.

Der Hintergrund ist einfach, dass eben keine Gitarre a la 'Murphy aged' gesucht wird, sondern ein möglichst cleanes Instrument.
Ich spiele auch einige Gitarren seit 25 Jahren und die sehen - auch auf der Rückseite - immer noch sehr gut aus.
 
A
Anonymous
Guest
Also nach meinem Kenntnisstand haben Vinatge Original Specifications nicht direkt etwas mit Gebrauchsspuren zu tun. Es handelt sich mehr um eine "eingespielte" Variante. Sie ist also definitiv nicht aged und hat keine Dings oder Dongs.

Allerdings haben VOS-Modelle keine glänzende Lackoberfläche, sondern sind eher stumpf.

Bei dem Modell deines Freundes handelt es sich also um echte, im wirklichen Musikerleben enstandene Gebrauchsspuren. Und nach meiner Meinung adeln diese, so sie denn im vernünftigen Verhältnis zum Lebensalter der Gitarre stehen, doch ein Instrument.
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
Zusammengefasst: Die Gürtelschnallenspuren sind definitiv kein Bestandteil des VOS, sondern normale Gebrauchsspuren an einer gebrauchten Gitarre. Wenn der Verkäufer mit der VOS-Aussage einen höheren Preis erzielen will, sollte man darauf nicht eingehen. 2/3 des derzeitigen Neupreises sind die Richtlinie.
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Ich habe heute vom Kundenservice von Thomann und Gibson entsprechende Bestätigungen erhalten, dass VOS keine Gebrauchsspuren beinhaltet. VOS heißt matter Lack, angelaufene (aber nicht rostähnlich) Hardware, PLEK.
 
A
Anonymous
Guest
HanZZ":3tdsoliy schrieb:
Wenn man die Gitarre benutzt, kann man sie davor kaum bewahren.
...äh, müsste das nicht heißen: wenn man einen Gürtel beim Gitarrespielen benutzt, kann man die Gitarre davor kaum bewahren?? Die Benutzung der Gitarre an sich macht ja keine Gürtelschnallenspuren ... ;-)
... und auch wenn eine Beule in der Stoßstange die Fahrtüchtigkeit eines Fahrzeuges nicht beeinträchtigt und sie bei vielen Stadteinparkern normal ist, den Wert senkt sie durchaus.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
16
Aufrufe
894
Anonymous
A
 

Oben Unten