Gina Black

Hersteller
Kraushaar
Baujahr
2017
Fasziniert haben mich die Kraushaar Gitarren schon lange. Ich besitze eine Lisette, habe die Flow von Jan und dann nach und nach die ganzen Ginas von Rolf in der Hand und/oder am Amp gehabt. Walter baut vor allem ganz spezielle Hälse. Die sorgen für schnelle Ansprache, hohe Auflösung, langes Ausklingen und viele Obertöne. Und das schon fast erschreckend direkt, wenn man es nicht gewohnt ist. Aber wenn man sich drauf einlässt, liebt man es !
Walter hatte wohl einst bei der Übergabe der roten Gina an Rolf angekündigt, dass diese Gina die einzige Custom-Gina sein werde. Zum Glück hat er sich nicht dran gehalten, denn die Gina ist schon ein recht erfolgreiches Modell.
So nach und nach wurde mir also klar, wie ich meine Gitarre will.
Nach einigen sehr lauschigen Telefonaten und Mails mit Walter wurde dann eine schwarze, gecrackelte Gina mit worn copper hardware von Schaller mit dem 2000er Tremolo, mit swamp ash body, mahagony/padouk set neck.
Arbeitstitel war eigentlich zuerst Gina LollarBridgeida. Da aber momentan in D keine Lollar Low Winds mit F-Spacing zu bekommen waren, bekam die Dame etwas schärfere Krallen. DiMarzio Lukather PUs kannte ich schon aus der MM Luke 3, also rein damit.
Der Hals bekam wegen meiner Musicmanhaptikvorliebe ein V-Shape und was soll ich sagen: Ansage war eine Rockgitarre mit unter 3,5 Kilo, die ein obertonreiches starkes Mittenspektrum hat, bassseitig klar und stabil bleibt mit einer Holznote, in den Höhen präsent aber nicht klingelig ist.
Walter und Mario haben 100% geliefert !!!!
3,3 Kilo, und klingt wie gefordert, Ansprache und Auflösung, Ausgewogenheit über das gesamte Griffbrett sensationell. Ich bin immer noch fasziniert, wie Walter und Mario das hinbekommen haben. Und das Ganze zu einem unverschämt guten Preis, weit unter Huber/PRS/Gibson/Fender/Hartung/sonstwas-Niveau !
Ich kann jedem nur raten, wenn du weisst, was du willst, ein guter Gitarrenbauer macht dir das. das Problem ist, dass man selber wissen muss, was man will. Ich war lange nicht reif dafür, sehr lange sogar.
 

Anhänge

  • 12762.jpg
    12762.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 63
  • 12763.jpg
    12763.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 37
  • 12764.jpg
    12764.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 34
  • 12765.jpg
    12765.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 83
U
Unknow
Guest
Wow!

Was ne Schönheit mit den Crackles im Nitro (Cryio?)
Und dieses geagte Kupfer erst..., und natürlich die ganze Machart!

Ich mag eigentlich grundsätzlich keine HH-Gitarren, aber bei der täts mich echt reizen.

LG Tom
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
...die schönen, gelben Buxbaum Dots… :)
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.560
Hach, eine Gina ... I´m in love
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.706
Schaut wirklich toll aus...und so wie du den Klang beschreibst, könnte das in der Tat genau meine Kragenweite sein.
Gibt es eine Möglichkeit, diese Gitarre oder eine vergleichbare live anzutesten?
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
Müsstest halt vorbeikommen ...
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
666
Ort
Peetown @ SP
Das ist ja mal ne echte Schönheit. Wenn die so klingt wie sie ausschaut - HAMMER. Junge du hast Geschmack!!!
Viel Spass mit der Schönen.
MfG
Verne
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten