Gitarre an herkömmlichen Hifi-Verstärker anschließen


A
Anonymous
Guest
Hallo
nachdem ich nun etwas auf der Akustik-Gitarre gespielt hab, möcht ich nun zur E-Gitarre umsteigen.
Dazu hab ich erst mal nur eine ganz simple technische Frage. Kann ich meine Gitarre an meine (ziemlich anständige) Stereo-Anlage, sprich an deren Verstärker anschließen oder ist das technisch nicht möglich?
Gruß
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Evolution":3s274uwl schrieb:
Kann ich meine Gitarre an meine (ziemlich anständige) Stereo-Anlage, sprich an deren Verstärker anschließen oder ist das technisch nicht möglich?

Hallo Daniel,

willkommen im Club und viel Spaß in der bunten Gitarrenwelt.

Zu Deiner Frage: es ist technisch möglich, klingt aber sehr merkwürdig.
Grund: HiFi-Speaker bilden (im großen und ganzen) das volle Frequenzspektrum bis 20 KHz ab, die Lautsprecher einer Gitarrenanlage machen zwischen 6 und 7 KHz dicht.

Die Qualität Deiner Stereoanlage hat damit wenig zu tun.

Es gibt relativ günstige Geräte, die auch noch Verzerrer, Effekte und Speakersimulationen eingebaut haben. Ein Besispiel ist der Behringer V-Amp. Das sollte Dir mehr Freude bereiten.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
mad cruiser":2j7lemj6 schrieb:
Es gibt relativ günstige Geräte, die auch noch Verzerrer, Effekte und Speakersimulationen eingebaut haben. Ein Besispiel ist der Behringer V-Amp. Das sollte Dir mehr Freude bereiten.

... oder der Roland Microcube, mehr als ein Gimmick.
Das ist auch ein Modeler, allerdings mit Lautsprecher.
Klingt gut!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
allerdings, über meinen alten Technics HiFi Verstärker von 1800 vorm Krieg klingt die Gitarre mal richtig Geil! Hab mir schon überlegt ob ich mir den Sound nicht irgendwie als Clean Kanal mit einbaue in mein Equipment, hatte eben nur immer bedenken das der mir abkaggt. Naja hab halt auch noch 2x 18er und 2xHochtönersystem an der Anlage dranhängen.

Also dem Hifi verstärker passiert nix und der Gitarre auch nix oder? Weil ich lass die immer über den Micro eingang laufen. Damit würde ich meinen 2203er im Clean entlasten ;9

Greetz Phil
 
A
Anonymous
Guest
Hallöchen focus


keinem deiner elektrischen Geräte passiert was
sei beruhigt

nur....es soll ja auch gut klingen..zum "zuhuss krach mache) :-D

daher is son moddelllingGeschichte...gar nich doof

oda....Rockman...Nobels soundstudio...odä die V von Bäringer,(obwohl...wer ringt schon freiwillisch mim Bären. Wie Sven schon erwännte,... die Microgeschichte macht auch nich unbedingt unglücklich .etc..
kann man bestimmt für 20 euronen in der Bucht schiessen)
sind ungefähr handtaschengrosse Teilchen....die man zwischä gitta und hifi hänge kann (haben auch meist Chorus...und Minidelay drinne)

un der Techniks kann das ab....no Prob

greez

PS: Höatip: Focus - Hokus Pokus :-D
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ne schöne Variante hatte ich mal mit einem Röhrenradio und nem alten Rocktronpreamp (über Plattenspielereingang) davor. War ein schicker Sound!

ciao Matze
 
B
Banger
Guest
mad cruiser":19zmwj47 schrieb:
Zu Deiner Frage: es ist technisch möglich, klingt aber sehr merkwürdig.
Grund: HiFi-Speaker bilden (im großen und ganzen) das volle Frequenzspektrum bis 20 KHz ab, die Lautsprecher einer Gitarrenanlage machen zwischen 6 und 7 KHz dicht.

Hinzuzufügen ist noch, dass es (zumindest bei einer passiven E-Gitarre) durch die Fehlanpassung der Impedanz ziemlich mumpfig klingt, wenn Du die Gitarre direkt an den Verstärker anschließt.
Sofern Du keinen Mikro-Eingang am Verstärker hast, wird aber eh zumindest ein Preamp fällig, da die Eingangsempfindlichkeit der Line-Eingänge für eine E-Gitarre viel zu niedrig liegt.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
matze44":1df67kh0 schrieb:
Hi,

ne schöne Variante hatte ich mal mit einem Röhrenradio und nem alten Rocktronpreamp (über Plattenspielereingang) davor. War ein schicker Sound!

ciao Matze

Genau,

das war auch mal meine erste Wahl. Oma`s Röhrenradio aus der Nachkriegszeit. Allerdings war`s keine echte Wahl. Für einen richtigen Amp hat`s damals nämlich finanziell nicht gereicht. Mit meiner verklärten Erinnerung an jene Zeit würde ich glatt sagen: Der Sound war toll, spitze, megageil, rattenscharf, zum Beine rasieren und Bierschaumschlagen... :lol:
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
hi,
ich kann da auch nur zu einem modeller raten.
hab selbst den vamp2 von behringer und hab auch schon mal spaßhalber an der hifi gehabt. erwarte keinen megasound, aber mit einigen richtigen einstellungen isses für zu hause sicher geil genug zum abrocken :cool:
musst halt versuchen mit dem equilizer ein bisschen den sound anpassen versuchen!
ach ja, und was mir zumindest bei meiner anlage aufgefallen ist, dass du beim cleansound relativ schnell an die grenzen deine stereoanlage stoßen wirst, aber das hörst du dann eh...

lg...philipp.
 
 

Oben Unten