Gitarre spielen anfangen

A
Anonymous
Guest
Hi Leute,

ein Freund von mir, der E-Gitarre spielt hat mic hmal ein bisschen auf seiner rumklimpern lassen und hat mri einen Song beigebracht ("Nirvana -Come as you are").
Hat mir viel Sass gemacht..

Da ja bald Weihnachten ist hatte ich selbst mal überlegt mir eine Gitarre zuzulegen. Ich habe mal gehört, man soll mit einer Akustik anfangen? simmt das?

Ich persöhnlich würde lieber gleich E-Gitarre spielen, da ich nicht vorhabe viel Geld in dem Hobby zu lassen und es halt nur Hobby-mäßig zu betreiben.

Ich habe mal so ein bisschen bei Ebay geschaut.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=84660&item=3764254168&rd=1
Kann man mit sowas spielen? Oder ist das Schrott?

Ich wollte eigentlich auf keinen Fall mehr als 150 Euros ausgeben insgesamt. 100 wären besser.

Meine große Sorge ist das Stimmen. Wie verhält sich das mit diesen elektronischen Stimmgeräten?

Ich habe hier noch ein Keyboard (Yamaha PSR - 225) falls mir das beim stimmen hilft.

Unterricht wollte ich nicht nehmen, da ich weder Zeit noch Lust habe groß rumzzufahren, da ich sonst schon fast jeden Tag unterwegs bin.
 
A
Anonymous
Guest
LOL, das mit der Akkustik Gitarre ist so ein Spruch den die Eltern bringen, weil sie nicht son Lärm wollen :D

Ich begann direkt mit E-Gitarre und kann mich (auch heute noch) nicht mit der Akkustik anfreunden. Nylon verhält sich anders, weniger Frets, breitere Saitenabstände.

Wegen dem Stimmen? Für etwa 10 Euro bekommst du ein Stimmgerät wo du nichts mehr falsch machen kannst.

Unterricht nahm ich auch nie, wozu auch? gibt ja Internet.... und besonders kompliziert ist es auch nicht. 90% ist üben, üben, üben.

Wegen deiner Gitarre bei Ebay... Ich sags mal so meine erste Gitarre (die ich gemietet habe), war etwa das gleiche. Ein halbes Jahr später habe ich eine neue gekauft.
Ein Kollege hat dasselbe und ich könnte mich damit nicht mehr anfreunden, aber zum anfangen reichts wohl.

Wenn ich dich wäre würde ich mir überlegen eine Gitarre zu mieten. Gitarrenspielen ist eine Leidenschaft die sehr viel Zeit und Willen braucht (und Disziplin!).

Einige Kollegen die zu mir kommen und auf meiner Gitarre den Anfang von Nothing Else Matters spielen können, wollen auch gleich anfangen Gitarre zu spielen.
Die kaufen sich ne Gitarre und zwei Wochen später verstaubt sie.
 
A
Anonymous
Guest
Zu der Gitarre kan ich dir was sagen. Ich habe im Moment noch genau die selbe. Ist halt net so ein top Ding aber für den Anfang reicht sie locker. Ich dachte immer das sie scheiße klingt, bis ich herausgefunden habe, dass es am Bassverstärker liegt den ich habe. Über nen Gitarrenverstärker klingt die für den Preis nichtmal schlecht.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Gitarre, Verstärker und Zubehör für €99,90, und das auch noch fabrikneu? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dafür ein Instrument bekommst, das zum Üben motiviert, und wie der Verstärker klingt, möchte ich gar nicht wissen.

Das soll nicht heißen, dass ich ein Gear-Snob bin: Meine jüngste Anschaffung in Sachen Gitarre hat €135 gekostet und muss sich vor einigen meiner deutlich teueren Instrumente nicht verstrecken, und als Verstärker spiele ich derzeit meistens einen Behringer V-Ampire, der ja auch nicht gerade viel kostet und mit dem ich trotzdem sehr zufrieden bin. Ich denke nur, dass irgendwo eine Grenze erreicht ist, bei der selbst die niedrigen Fertigungskosten in China den Preis nicht mehr erklären können.

Da mir das bei eBay ein Händler zu sein scheint, könntest du es natürlich trotzdem auf einen Versuch ankommen lassen und bei Nichtgefallen im Rahmen des Fernhandelsabsatzgesetzes von deinem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen.

Zu deinen anderen Fragen (Akustik oder E-Gitarre) ist hier schon einiges geschrieben worden - Ich meine neulich noch im "Einsteiger"-Bereich, in den dieser Thread eigentlich auch gehört, etwas entsprechendes gelesen zu haben. Bemüh' mal die Suchfunktion.

Gruß,

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Die Gitarre geht schon am Anfang. Aber ich denke mal max. 1/2 Jahr. Dann fangen die Mechaniken an sich zu lösen (bemerke ich gerade)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Von diesen "Starterkits" bis zu 100€würde ich dringendst abraten: Viele Anfänger sind deshalb ihren Depressionen verfallen.
So was ist gerade für den Anfang nicht gut. Schön, es heißt, ein guter Gitarrist kann auf jeder Gitarre spielen.
Aber ein guter Gitarrist muss man erst einmal werden, und da liegt der Haken. Viele Leute haben DURCH diese Produkte nicht die Motivation, gut zu werden.
Für den Anfang würde ich eine Yamaha Pacifica empfehlen (meine erste Gitarre, die ich immer noch sehr, sehr gerne spiele). Sie hat wohl das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in der Preislage und klingt wirklich gut.
Einen solchen Verstärker wie in dem Angebot kann man, denke ich, nehmen. Ist halt wirklich NUR ein Probeverstärker...
lg
 
A
Anonymous
Guest
Was mir dazu noch eingefallen ist: Ich habe neulich mal ein wenig bei beim Aussensaiter-Forum gelesen, und da wurde zu meiner Überraschung eine Stratkopie von Collins gelobt, die man bei Musik Produktiv für €69 bekommen kann. Ich denke, das dürfte diese hier sein.

Was Übungsverstärker angeht, habe ich über den Roland Micro Cube (ca. €100) Gutes gehört. Der V-Tone GM108 von Behringer soll als Einstiegsamp wohl auch nicht schlecht sein und würde mit knapp €60 auch in dein Budget passen. Beide machen auf mich jedenfalls einen deutlich besseren Eindruck als das Teil bei dem von dir genannten Set.

Gruß,

Jan
 
B
Banger
Guest
Nabend zusammen,
Ed Roman hat sich zu dem Thema recht vernünftig geäussert (auch wenn er teils recht spleenige bis extreme Ansichten hat ;-)) - zum nachlesen gibbets das hier.

Zusammenfassend:
Sofern Motivation und auch "etwas" Kleingeld vorhanden sind, ist es vernünftiger, lieber etwas mehr Geld in eine ordentliche Gitarre samt Amp zu investieren. Das hat vor allen Dingen zwei Gründe:

1. Vernünftiges Equipment lässt sich i.d.R. auch vernünftig bespielen; das ist gerade für Anfänger, die noch nicht die Gabe haben, aus einem dreckigen Stück Sperrholz mit Saiten drauf und einer Thunfischdose mit ein paar Transistoren einen einigermassen ordentlichen Ton herauszukämpfen. Der Anfänger wird an dieser Hürde, wie Alf schon schrieb, sehr wahrscheinlich scheitern und das Holz ins Feuer werfen.

2. Wenn es dann doch nicht klappt, hat höherwertiges Equipment immer noch einen höheren Wiederverkaufswert als dieser Billigramsch.

Diese ganze Anpreisung der angeblichen Anfängerprodukte geht mir eh gehörig auf den Sack.
Was würdet ihr von einem "Anfängerauto" halten, das zwar billig ist, dafür aber durch seine mieserable Lenkung kaum auf der Strasse zu halten ist?
 
A
Anonymous
Guest
Würde dir auch zu vernünftigem Anfängerequipment raten.
Affinity Strats von Squier, Special Les Pauls und SGs von Epiphone und die Yamaha Pacifica 112 sind ganz gute Gitarren zu humanen Preisen. Dann noch ein kleiner 15 Watt Brüllwürfel von Peavey, Gurt, Tasche, Pleks und Stimmgerät dazu und man hat was man braucht.
Damit und mit ein wenig Übung funzt es dann auch richtig.
 
A
Anonymous
Guest
Wie gesagt, lieber für das Geld ein anständiges Equipment mieten für wenige Monate. Wenn man nach etwa 6 Monaten immernoch spielt, dann wird man sich auch etwas anständiges kaufen.
 
A
Anonymous
Guest
Was mich etwas iritiert ist, dass manche sagen, sie ist ok für den Anfang, klingt gar nicht mal schlecht usw.

Andererseits wird gesagt, sie klingt so shice, dass sie nicht zum üben motiviert, ist schwer zu spielen usw.

Die hier anderen vorgeschlagenen Gitarre-, wie zum Beispiel die Pacifica übersteigen dann doc hklar mein Budget. Habe die bei Ebay zum Sofortkauf für ab 170€ gesehen und dazu kommt vür mich ja dann noch Stimmgerät udn AMP und schwups.. sind wir bei 250 Euro, was 100 zu viel ist für einen armen 15-Jährigen Schüler ohne Jo ;)

Da wäer das mieten natürlich eine Idee, nur werde ic hauch in 6 Monaten keine 250 Euronen für eine Gitarre ausgeben wollen/können.

Es soll bei mir eher so ein Sekundär Hobby werden, da ich echt ne Menge zu tun hab und dann einfach mal Lust häte ansatt erschöpft auf dem Sofa rumzulungern das anstatt dessen mit ner Klampf im Arm zu machen :-D


Was ist denn mit folgender hier forgeschlagener Kombination?

http://www.musik-produktiv.de/shop2/sho ... uelle/hits
http://www.netzmarkt.de/thomann/behring ... e4a98dc25c


Gruß
Yeti
 
A
Anonymous
Guest
Yeti":2xo4wkxx schrieb:
Es soll bei mir eher so ein Sekundär Hobby werden, da ich echt ne Menge zu tun hab und dann einfach mal Lust häte ansatt erschöpft auf dem Sofa rumzulungern das anstatt dessen mit ner Klampf im Arm zu machen :-D

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber ich wette das wird nix, denn

ENTWEDER
wirst du wirklich Spaß am Gitarrespielen und dann auch mehr spielen wollen und auch besseres Equipment haben wollen etc. und dann so enden wie wir anderen Bekloppten hier :roll:

ODER
es wird dir keinen oder nur wenig Spaß machen und du wirst die Gitarre bald nicht mehr anfassen, weil sich der Aufwand das Teil in die Hand zu nehmen für den Spaß nicht lohnt


Daher glaube ich wenig, dass es bei diesem "aufm-Sofa-spielen" dauerhaft bleiben würde ;-)

Gruß
Khalaidahn
 
A
Anonymous
Guest
Naja. war vielleicht etwas zu kras formuliert von mir. Momentan hab ich richtig Lust zu spielen, bin schon ganz aufgeregt auf Weihnachten :-D

Was ich sagen wollte ist halt nur, das es nix groes werden soll(!) sprich ich habe jetzt nicht das verlangen danach in einer Band zu spielen, oder sowas und will auch keine dahingehende Investitionen in z.B. nen gescheiten Verstärer tätigen und dann irgendwie mir mit dem spielen bisschen Geld verdienen und sostwas.

Es soll halt nur ein Hobby, ein Zeitvertreib sein, wobei ich hier nicht ausschließe, dass ich dem sehr entusiastisch nachgehen werde ^^

Was sagt ihr denn zu sowas: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 68786&rd=1

Dazu dann nen 15Watt AMP und ich komme mit 200 Euronen ganz gut wech denke ich.
 
A
Anonymous
Guest
Ok, hab mich jetz nach langem hin und her für diese Pacifica entscheiden:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 21619&rd=1

Jetzt brauche ich nur noch eine kleine 15 Watt Brüllbox dazu und es kann losgehen :lol:

Mir wurde der Rath AMP Retro 20 empfohlen. Bei ebay kann ich den nicht finden, weiss jemand was der kostet und wo man den bekommt?
Oder welcher AMP ist sonst gut und passt gut zur Pacifica?
 
 

Oben Unten