Gitarrensetup mit einfachster Bedienung


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

ich bin grade dabei ein einfaches Setup zusammenzustellen. Mehrere Beratungen hatten nun folgendes Ergebnis:

- ENGL Vollröhrenpreamp E530
- TC-Electronics G-Sharp

Hat jemand schon Erfahrungen mit den Teilen? Taugt der Preamp was?

Ziel ist im Prinzip eine einfache Bedienung und ein möglichst flexibles Setup. Für Distortion könnte eventuell noch ein externer Verzerrer dazugenommen werden genau wie fürs Wah. Was wäre hier gut?

Gruß Joe
 
A
Anonymous
Guest
Moin,
als Wah kann ich dir den Roger Mayer Umbausatz fürs CryBaby wärmstens ans Herz legen. Schlägt das Original überaus deutlich.
An Verzerrern benutze ich das Jekyll&Hyde von Visualsound. Bietet zwei 'Kanäle' und macht auch echt Freude. Dürfte aber bei einem mehrkanaligen Preamp etwas übers Ziel hinausgeschossen sein...
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hey Joe,

was genau willst du mit deinem Setup abdecken ?
Wieviele Soundoptionen brauchst du von Preampseite her ?
Wenn du da super flexibel sein willst, wäre ein programmierbares Gerät sicher interessant.
Erzähl doch ein wenig mehr davon. Das macht es leichter.

Und vor allem: wo liegt die preisliche Obergrenze ?

Zum Thema Zerrer und Wahs solltest du mal inder Suchfunktion stöbern, da gab es erst neulich einiges Geschriebenes dazu. Wenn du dich da eingelesen hast, wirst du dann feststellen, dass es kaum etwas gibt, was dem persönlichen Geschmack mehr unterliegt. als Zerrer und Wahs. Wenn man dann noch die unglaubliche Auswahl auf dem Markt anschaut, dann will ich behaupten, gibt es keine wirklich definitiven Tipps.

P.S.:Ohne indiskret sein zu wollen, von wo aus dem Allgäu bist du denn ?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
ich habe noch was vergessen. Wäre dieses Setup livetauglich oder fehlt noch was? Fußschalter etc.
Kann ich auch mit einer Akkustikgitarre (Godin) einen brauchbaren Sound herstellen?

Gruß Joe
 
A
Anonymous
Guest
black_cloud":129pbi2h schrieb:
Kann ich auch mit einer Akkustikgitarre (Godin) einen brauchbaren Sound herstellen?

Mit dem ENGL-Preamp? :shock: Gute Güte! Welche Art von Metal machst Du damit?

Für die Verstärkung von akustischen Instrumenten empfehlen sich völlig andere Lösungen. Gib doch mal "akustik" in die Suche ein! Dann findest Du u.a. dies hier:
http://www.guitarworld.de/forum/akustik ... t2740.html

Willst Du abwechselnd a- und e-Gitarre spielen? Wie verstärkst Du die Vorstufe? Habt Ihr ein Mischpult, oder wie soll der Schall an die Zuhörer gelangen?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also zunächst ich möchte im Prinzip soundtechnisch von Funk, Blues und Rock das meiste abdecken, soll heißen guter Cleansound, leichte bis heavy Verzerrung.
Aus diesem Grund bin ich momentan wieder mit meinem kürzlich beschafften GT-Pro nicht ganz zufrieden (es gibt noch ne Möglichkeit, diesen wieder zurückzugeben). Ich habe mir gedacht eine Röhre wäre nicht schlecht = bessere Zerre.

Grade habe ich aber mit einem Gitarrenkollegen gesprochen, der meinte ich sollte doch lieber eine Komplettlösung wäre besser. Beispielsweise Zoom G9.2tt oder Tonelab LE. Das Tonelab SE hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst. Hat jemand damit Erfahrung, taugt das Zoom was?

Preisliche Obergrenze ist bei mir 900 Euro.

Ach ja, ich komme aus Wangen :lol:

Gruß Joe
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hey joe,

wenn du nur über PA spielst, wäre eine Lösung mit der E-Gitarre in ein Vox Tonelab SE. Wenn du damit mit deinen akustischen Sounds nicht zufrieden bist, mit einem Yamaha AG Stomp die Akustische bearbeiten. Mit einer A/B Box hin und her schalten und fertig.
Dann noch einen Aktivmonitor für dich zum selber hören und gut ist es. Kommt mit 900.- gerade so hin.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Oder Du holst Dir den POD XTL von Line6.
Der bietet für "fast" alle Erfordernisse umfassende Möglichkeiten - einschl. Akustikgitarrenverstärkung.
Für direkt in die PA ist das optimal.
Und Du kannst wunderbar am PC Deine Sounds editieren, zusammenstellen und verwalten.
Recorden über USB natürlich auch.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
HaWe":hdbak8us schrieb:
Oder Du holst Dir den POD XTL von Line6.
Der bietet für "fast" alle Erfordernisse umfassende Möglichkeiten - einschl. Akustikgitarrenverstärkung.
Für direkt in die PA ist das optimal.
Und Du kannst wunderbar am PC Deine Sounds editieren, zusammenstellen und verwalten.
Recorden über USB natürlich auch.

Wie jetzt ?
Diesmal kein Tube Factor ? ;-)
 
 

Oben Unten