Gretsch Jet Baritone - Umbauten


A
Anonymous
Guest
Hallo in die Bastelecke,

Seit Anfang des Jahres bin ich Besitzer einer Gretsch Jet Baritone. Ich spiele das Instrument in E-e Stimmung eine Oktave tiefer als Standard-Gitarre, also quasi wie der Fender Bass VI. Zur Verstärkung nutze ich einen Dynacord Bassking (Vollröhre) und eine 4x12" Gitarrenbox.

Zusätzlich habe ich noch 2 Effekte dran, einen Röhren-Zerrer und ein Tape Slap Echo (leider kein echtes, sondern Digital)

Soweit habe ich endlich meinen Sound gefunden, allerdings gab es an der Gretsch ein paar Dinge, die mir im Verlauf negativ aufgefallen sind.

Was ich bereits ausgetauscht habe, ist die Adjusto-Matic Bridge, weil ich von diesem Konzept überhaupt nicht begeistert bin. Stimmstabil ist etwas anderes. Außerdem ist die Konstruktion für die dicken Bass-Saiten überhaupt nicht geeignet. Habe stattdessen nun eine Schaller 3D-Rollerbridge verbaut und bin total begeistert. Stimmstabil und eine deutliche Sound-Verbesserung.

Ich bin zwar ein großer Fan der klassischen Bigsbys, allerdings gefällt mir das Handling auf dieser Gitarre überhaupt nicht. Ich komme ursprünglich von der Strat und bin es daher gewohnt, einen Rundhebel und Bewegungsfreiheit beim Tremolieren zu haben. Bisher hatte ich keine Probleme mit einem Bigsby, bei diesem Instrument allerdings schon. Es ist das lizensierte B50, eigentlich ein sehr gutes Bigsby, für meine Zwecke allerdings unpassend.

Das ganze werde ich gegen das Duesenberg Diamond Bigsby austauschen. Für dieses sprechen einige Punkte wie: Führungsrillen in der Niederdruckrolle, einfaches Saiten einfädeln ohne die nervigen Stifte (gerade bei den dicken Saiten), 360° Rundhebel mit vernünftiger Länge. Allerdings muss ich noch etwas warten, Aufgrund von Lieferrückstand.

Die nächste Überlegung war, den Bridge-PU zu tauschen, da er mir nicht definiert genug ist und ziemlich matscht. Ich liebe den Sound von Single-Coil und von P90 Pickups. In diese Richtung habe ich schon überlegt und mich umgeschaut. Allerdings hat Gretsch hier wiedereinmal eine Eigenart durchgesetzt, mit völlig abnormalen Ausmaßen der Mini-Humbucker, ist es schwierig Ersatz zu finden (ohne größere Umbaumaßnahmen). Mit dem Mini-Humbucker in der Neck-Position bin ich zufrieden.

Ich denke ein Single-Coil sollte es schon sein, habe da an einen Klassischen P90 gedacht (Hersteller noch nicht) oder den Gretsch Dynasonic Single-Coil (der scheint wohl von der Größe sehr gut zu passen).

Der PU muss definiert klingen, mit genug Power. Und an der Stelle wollte ich mich hier einmal umhören, ob die Kollegen evtl. einige Vorschläge für mich hätten.

Freue mich auf Vorschläge!

danke und gruß,
der Marcus

PS: Bilder werde ich nachreichen.
 
A
Anonymous
Guest
Schon mal bei TV Jones geschaut? So richtig Dampf für die Bridge Position hat eigentlich nur der Classic Plus Filtertron - ist aber ein HB- oder der Powertron.
Die Dynasonics haben weniger Output - klingen natürlich absolut gretschig.
Ich würd mich nicht zu sehr auf die P90 Bauform versteifen. Humbucker, insbesondere TVs bringen nur mehr Vorteile.
Klar, da musst du etwas an den PU Schächten fräsen, aber ich hab schon eine Jet umgebaut. Ist keine große Sache, guxu hier:

http://www.guitarworld.de/forum/pimp-my ... 15955.html

Edit: den Powertron gibts auch im Mini-Format!

http://phousemusic.com/images/ptron.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Antwort!

Sehe ich das richtig, dass die TV Jones direkt im Holz verschraubt werden und die Rahmen eher für die Optik, wenn überhaupt fürs bündig-halten sind?

Die PUs mit DeArmond mount haben ja mit den Standard Minis auf der Jet die größte Ähnlichkeit, sind nur ein kleines Stück kleiner, die könnte man direkt verbauen. Genau wie die Dynasonics.

Die Mini/Soapbar Version scheint mir schon wieder komplizierter zu sein.

Bin schon eher auf Single-Coil aus, beim Fender Bass VI find ich den SC sound genial.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Psychobilly":2ytn26yv schrieb:
Danke für die Antwort!

Sehe ich das richtig, dass die TV Jones direkt im Holz verschraubt werden und die Rahmen eher für die Optik, wenn überhaupt fürs bündig-halten sind?



Gruß

Korrekt! Wie bei den normalen Gretsch Filtertrons. Es gibt aber auch die English Mount Version mit Schrauben durch den PU Rahmen.

Dynasonics und DeArmond P90 werden dagegen auf der Decke verschraubt. Das könnte bei den Mini-Gretschbuckern eher knapp mit "Fleisch" für die Schrauben werden.
 
A
Anonymous
Guest
So hab mich nochmal intensiv mit PU-Suche beschäftigt.
Hab mich inzwischen bischen von Single-Coil Idee lösen können und überlege nun doch in Richtung Humbucker.

Und zwar habe ich diese Duesenberg Little Toaster im Blick. Kenne die vom Sound her und bin vom Konzept und Preis überzeugt. In der Jet Baritone sind die PU Fräsungen bischen tiefer, als bei den anderen Jets, also kommt auch nur die Option mit PU Rahmen-Befestigung in Frage. Und da würden die Duesen wunderbar passen.

Die sind ähnlich wie die TV Js mit english mount, aber ich denke die Ds werden es sein und dann auch gleich für Bridge und Neck. Muss das ganze nur mit dem Musikladen meines Vertrauens beschnacken, zwecks Finanzierung, weil D Bigsby und 2 mal den Toaster, da kommt einiges an Kosten auf mich zu.

Hatte erst noch überlegt nen P90 Dogear an der Bridge und besseren Mini am Neck oder halt auch P90. Aber denk mal Humbucker kommt besser mit dem tiefen Sound der Gretsch zurecht.

Wenns was neues gibt, melde ich mich, bin aber weiterhin für Vorschläge offen.

danke und Gruß
 
 

Oben Unten