guter solo-sound mit röhren amp


A
Anonymous
Guest
hey leute,

Habe mir letztens meinen Traum erfüllt und mir mein ENGL Thunder 50-Topteil gekauft. Der Amp is perfekt nur habe ich jetzt das Problem, dass mir die Solo-effekte, die ich bei meinem Line6 SpiderII 30 zu haufe hatte, fehlen.
Der Engl hat 3 Kanäle, Clean, Crunch und Lead, wobei die es sich halt "einfach" um Zerre handelt. Für die Solos hätte ich gern was besonderes.
Was empfehlt ihr mir? Ging es einfach nen Equalizer oder nen Hall -Pedal zu kaufen und davorzuschalten, dann eifnach anzutreten wenn ich Solos spielen will?

MFG paul
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Was waren das denn für Solo Effekte die du bei deinem Spider genutzt hast? Effektgeräte gibts zu Hauf, Einzeltreter, Multis, ganz nach deinem Gusto, aber mit der Beschreibung wird dir hier niemand weiterhelfen können.

Afaik gibt es sogar nen guten Solo Sound der Clean ist und gänzlich ohne Effekte auskommt, hab ich jedenfalls mal von gehört ;)

Gruß,

Christian
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Cher Paul,

diese Frage könnte ich Dir vortrefflich beantworten, wenn ich nun
vor Dir säße und Du mir von Deinen Solo-Künsten einen Eindruck
verschaffen würdest, dazu einen Sound eingestellt hättest, von dem
Du annimmst, daß es Deiner Vorstellung recht nahe käme.

Was verstehst Du unter Solosound also? High Gain Zerre wie Insane, recht
undynamisch, sowie Chorus, Hall und Short Delay? Wenn der Line6
Solosound Dir so gut gefällt, warum dann also wechseln? Was fehlt Dir denn?
Ist es zu mittig, matschig oder wummerig? Singt das Baby nicht so
wie gewünscht, weil ein guter Röhrenamp auch etwas mehr von der
eigenen Spieltechnik offenbart? Dann hilft leider auch kein EQ, OD,
Distortion, Sustainer, Delay, Kathedralenhall ...
 
A
Anonymous
Guest
Gut gefragt; So wie ich das verstehe also nicht nur lautstärkemäßig nach vorne kommen sonder auch irgendein Effekt einbauen, um sich vom Restsound des Songs abzuheben. Klassischerweise wird für sowas oft z.B. Wah, Phaser, Flanger oder Leslie benutzt. Aber es kommt eben auf den persönlichen Geschmack an (mal wieder). Vielleich ein Multi leihen um herauszukriegen, was man gerne hätte... Den Geschmack anderer Leute zu treffen ist bekanntlich schwierig.:roll:

Grüße
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":zajnsroa schrieb:
Was verstehst Du unter Solosound also?

Hi,

ich habe den Amp als Comboversion. Ich denke mal Paul Reed
meint, dass sich der Amp so im Solo nur wenig durchsetzt bzw.
der Sound untergeht... ohne zusätzliche Lautstärkeanhebung
habe ich mit dem Engl immer Probleme mit dem Solosound
gehabt bisher, besonders, wenn eine zweite Gitarre mit im
Bandgefüge spielt...

Das ging alles einfach unter...

Nils
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hallo Paul,

versteh' ich jetzt nicht ganz. Die Effekte, die du bei Deinem alten Verstärker benutzt hast, brauchst Du jetzt halt als Bodentreter oder MultiFX.
Wobei ich eher ein Befürworter von Einzeleffekten bin und da auch "weniger ist mehr".

Übrigens ich finde Euer Demo richtig klasse, gefällt mir sehr gut.

Gruß
Bumble
 
 

Oben Unten