H & K ZenTera, wann verkaufen?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

am Jahresende wird mein ZenTera sieben Jahre alt. Bei einem Röhrenamp stellt man sich eine solche Frage nicht, bei einem solchen Gerät schon:

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Verkauf gekommen?

Bis jetzt wurde nur ein Inkrementalgeber ausgetauscht, der bei einem Sturz kaputtgegangen war, sonst läuft er einwandfrei und klingt immer noch gut.
Der Knackpunkt ist, dass H & K seit geraumer Zeit an dieser Produktlinie das Interesse verloren hat und - trotz gegenteiliger Ankündigungen - nicht mehr weiter daran arbeitet.

Momentan werden die Dinger noch zu halbwegs vernünftigen Kursen gehandelt. Jetzt abstoßen? Oder abwarten und später einen günstig erwerben und als Ersatzteillager in die Garage stellen?

Dem Versprechen, mittelfristig die Ersatzteillieferung zu gewährleisten traue ich nicht. Irgendwann stehe ich da und den Chip gibt es nicht mehr - wie beim Intelliverb passiert - und dann habe ich Edelschrott. (Gar nicht dran denken, wenn man heute ein neues Auto hat, das man gerne so lange fahren möchte, bis es historisch ist!)

Beim Zenamp ist das Problem pinzipiell das gleiche, aber der hat in der Anschaffung nur einen Bruchteil gekostet...
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Jetzt sofort...!!!

Im Gegensatz zu Röhrenteilen, fällt der Preis stetig und ein Ende ist nicht abzusehen. Einzig die Tops, gehen wegen der schönen Optik etwas teurer.

Ich werde meinen erst verkaufen, wenn ich einen Head zu nem guten Preis bekomme, ich mit dem Gitarre spielen aufhöre, oder das Teil kaputt ist. Ich bin dermassen zufrieden mit dem Möglichkeiten und dem Sound, dass ich ihn einfach behalte und stetig benutze.
Und Du, benutzt Du ihn überhaupt noch...? Falls es ein Head ist, schreib mir ne PN...
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
naja, die Gefahr das es Chip XY oder Bauteil Z in absehbarer Zeit nicht mehr gibt ist allgegenwärtig. Ist ja sogar in der Industrie so, die durchaus bereit sind auch Mondpreise für Bauteile zu bezahlen, die nicht mehr hergestellt werden. Hauptsache die Produktion läuft.

Ist bei dem Zentera nicht wichtiger ob du ihn noch nutzt oder nicht? Willst du ihn in Zukunft nutzen? Oder ist er durchaus ersetzbar? Wenn ersetzbar dann verkaufe ihn doch jetzt, sofern die Angst vor Defekt die Liebhaberei überwiegt. Wenn du ihn noch gerne nutzt solltest du ihn "Fahren bis er auseinander fällt" und dir um die Reperatur Gedanken machen wenn er defekt ist.

Wie sich der Preis entwickeln wird ist auch ein wenig Wahrsagerei. Normale Produktzyklen erleben nochmal ein Hoch wenn die Ersatzteilsituation knapp wird. Oder halt auch nicht wenn keine Nachfrage mehr besteht...

VIel Spass beim Entscheiden :motz:
Ciao
Monkey
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Fott damit, wie der Kölner sagt! Da ist mitunter ja der Fractal-Kurs wieder drin ...

Ich werde mir wieder einen Zentera kaufen, wenn der Kurs bei 300 Euro liegt ;-)

Apropos: H&K sollte sich wirklich schämen für diese Produktpolitik!
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
mad cruiser":275d4119 schrieb:
Bis jetzt wurde nur ein Inkrementalgeber ausgetauscht,

Das klingt nach einem Werzeug aus der Pathologie oder einem eingeweihten Helfer für das letzte Sakrament.
"Wir warten nur noch auf den Inkrementalgeber, dann können wir mit der Salbung beginnen..."

Auf Deine Frage: Wirtschftsgüter verschleißen und verlieren. Dein Computer sogar mit einer vom Finanzamt höher zugelassenen Frequenz. Warum soll das bei einem Computerverstärker anders sein?
Kleiner Trost: Die neu entwickelten Verstärker werden nicht schlechter sein.
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme":3kj3552h schrieb:
Ist bei dem Zentera nicht wichtiger ob du ihn noch nutzt oder nicht? Willst du ihn in Zukunft nutzen? Oder ist er durchaus ersetzbar?

Klar wird das Teil genutzt. Aber - im Gegensatz zu meinen Gitarren - habe ich zu den jeweiligen Lauterlizern kein "persönliches" Verhältnis. Da benutze ich Röhrenteile, Transen, Digikisten, alles, was gerade herumsteht. Da wird halt ein bißchen rumgeschraubt, bis es nach mir klingt, und gut ist.

Der Zentera klingt halt bis auf den heutigen Tag in meinen Ohren einem richtigen Verstärker verhältnismäßig ähnlich, und die Bedienung ist denkbar einfach. Dazu ist alles am Stück - beim Fractal mußt Du wieder eine Endstufe und Speaker suchen, die dazu passen...
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Ich würde etwas mehr Optimismus walten lassen.

Spiel das Ding, wenn es Dir gefällt und denke nicht ständig dran, dass etwas kaputtgehen könnte.

Ich wäre voll Gottvertrauen, daß diese Digitalkisten einfach nicht umzubringen sind.

Selbst Dein Sakramentsgeber oder wie das Teil heißt, wäre noch ganz, wenn nicht.....na ja.

Mein Ampeg und mein Trace-Elliot sind zusammen 41 Jahre alt und immer noch im Einsatz - ohne Probleme, ebenso wie der 19 Jahre alte Jeep meiner Freundin, der bald die 380.000 km voll hat und uns dieses Jahr noch - natürlich auch ohne Probleme - einmal quer durch Skandinavien bringen wird.

Also behalt ihn, alles wird gut!

Deine Nina Ruge
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
HI Jörg,

ich weiß ja nicht, was du für den zentera bezahlt hast, aber weit über 1000.- wirst du den wohl kaum los werden. Da ist doch schon der größte Brocken Wertverlust dabei. Selbst wenn die Kisten weiter an Wert verlieren, kriegst du immer noch mindestens 700 - 800 Öcken. Und für einen defekten ( habe ich aber noch keinen gesehen ) kriegst du immer noch ein paar Märker.
Wertverlust ist so eine Sache. Bei dem G-System hast du sicher auch ganz ordentlich liegen lassen. Das ist halt so.
Und ob die Digitalen wirklich bald kaputt gehen ?
Ich liebe meinen Zenamp und wenn die Preise in den Keller purzeln, dann gehe ich in die Gegenoffensive und kauf mir lieber noch ein zwei günstige Backup amps.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":6zvs8hnp schrieb:
Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Verkauf gekommen?

Meines Erachtens wenn...
1.) man den Sound nicht mehr braucht oder haben will. (Beim ZenTera/-Amp unwahrscheinlich)
2.) man ein gutes Geschäft wittert. (Beim ZenTera/-Amp unwahrscheinlich)
3.) der eigene Tod kurz bevorsteht ;-)

Ich mache mir da mit meinem ZenAmp keine Sorgen. Die Phase des extremen Wertverlustes ist sowieso überstanden (habe ihn vor der Schleuderpreis-Zeit gekauft) und er macht mir nach wie vor sehr viel Spass. Ich glaube dass H&K weiterhin Serviceleistungen anbieten wird obwohl die Weiterentwicklung eingestellt wurde.

Gruß
Björn

P.S.: Interessantes Thema. Wie wärs mit einer Diskussion im (oft leblosen) Zentera/-Amp Forum?
 
A
Anonymous
Guest
Bjoern":26sdnjep schrieb:
....Ich glaube dass H&K weiterhin Serviceleistungen anbieten wird obwohl die Weiterentwicklung eingestellt wurde.

Gruß
Björn

Absolut richtig! Es gibt zwar keine Updates mehr, aber die Serviceleistungen sind gegeben und werden natürlich auch für die Zukunft bestehen.
Ich kann machen was ich will, ich komme immer wieder auf meinen Zenamp zurück und habe, vor allem live immer einen geilen Sound.
Ihr werdet es nicht glauben, aber die Nachfrage nach dem Zenamp ist enorm hoch - ist oft so bei guten Produkten, die eingestellt wurden.

Der Digitalamp ist tot, es lebe der Digitalamp ;-)
 
 

Oben Unten