Hailwood Guitars? Wer kennt die, wer kann weiterhelfen ?


gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
Es geht hierum:

384d_3.JPG


Kennt jemand die Firma, wer hat schonmal eine getestet ? Früher hat die wohl mal der Thomas Körrösy (Angelfield) gebaut und Andreas Nowak hat sich um den Vertrieb gekümmert, jetzt - scheint - nur noch der Nowak drinzuhängen, aber wer baut die Dinger? Optisch finde ich diese LP-Variante recht ansprechend, habe aber nie etwas von denen in den Fingern gehabt. Wer kann helfen? Wer weiß was?

Danke schonmal !
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi Rübe,

die Hailwoods waren zu dritt. Der Korössi, der Nowak und noch ein Gitarrenbauer dessen Name mir nicht mehr einfallen will.
Die haben mal altes Mahagoni von einem ganzen alten Tanzschuppen aufgekauft und daraus ihre Gitarren gebaut. Meistens in Richtung Zemaitis, mit Aluzeugs und so. Ich habe noch keine angespielt, aber die Fachwelt war vollen Lobes. Sehr leichtes Mahagoni, schöne Riegeldecken, Florance PUs und diese komischen Piraten-Perlmutt-Einlagen waren so in etwa die Markenzeichen. Ergab luftige, stringente LP Sounds.
Der Nowak ist doch der von Crazyparts, mit seinem Hardwaregedöns. Ich habe ein paar mal versucht, über ihn einen Peter Florance PU zu bestellen. Er hat bis heute nicht auf mehrere mails geantwortet.

Hast du die Gitarre angeboten bekommen ?
Wie alt ?
Wie schwer ?
PUs ?
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Wie physio schon schrub: crazyparts (nowak) vertreibt es z.T., und wie er auch schon schrub, mit dem Laden hat man nur Ärger. Ich habe nur schlechteste Erfahrungen mit diesem Laden gemacht, es ihm auch itgeteilt und nie eine Antwort bekommen o.ä.. Mein Tip: kauf es beim Hersteller, wer auch immer das ist, aber tu dir einen Gefallen und kauf sowas nicht von crazyparts.

Mein Senf dazu
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
physioblues":2n1xxqba schrieb:
Ich habe noch keine angespielt, aber die Fachwelt war vollen Lobes. Sehr leichtes Mahagoni, schöne Riegeldecken, Florance PUs und diese komischen Piraten-Perlmutt-Einlagen waren so in etwa die Markenzeichen. Ergab luftige, stringente LP Sounds.

Hallo Physio,

ja, das sind etwa auch die Infos, die ich über die Hailwoods hatte. Angspielt hat die irendwie noch niemand, schade. Weil, die Lobpreisungen der "Fachwelt", schön und gut, aber ein Erfahrungsbericht, das wäre mal was. Ich finde die Zutaten recht lecker und die Optik auch, eine schöne LP-Variation. Ist aber für eine (Klein)Seriengitarre einer weitgehend unbekannten Manufaktur viel Geld, auch in Anbetracht dessen, dass ein evtl. Wiederverkaufswert (warum auch immer) sicher nicht soo berauschend sein wird.

Ich hatte mal eine reine Angelfield in der Hand, die war wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde: Tolle Schnitzereien, schöner Hals, guter Ton und dann: Fräsungen im E-Fack, als hätte der Fräser vorher eine Flasche Wodka intravenös intus gehabt, Lötstellen so gross wie Oliven ... Ok, übertrieben, aber ganz normale Sachen waren da im Detail richtig lieblos hingerotzt: Vorne Hui, hinten Pfui.

Nein, ich habe keine angeboten bekommen: Mich hat das nur mal dahingehend interessiert, weil jetzt - nach längerer Zeit - mal wieder eine in der Bucht ihre Runden dreht.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

habe ich gestern abend auch entdeckt in der Bucht.
Ich habe dem verkäufer mal ein paar Fragen gemailt, mal sehen ....
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

hier die Antwort von hailwood-guitars:
"Ca.3,8KG, Bareknuckle Handwound Riff Raffs, Die Gitarren werden seit ca. 20 Monaten in den USA gefertig, das Holz stammt aus dem Private Stock Wood Lager von Ken Warmouth.

Allerfeinstes Mahagoni und Geflammtes Ahorn. Die Gitarren werden von Vintage Restorations gefertigt, die Speziell auf Refinishing und Repair von alten Les Pauls speziallisiert sind. Die sind bekannt für Ihre Guten Umbauten von alten Goldtops auf 59er LP's.

Mit Engelhard und Körössi arbeite ich nicht mehr zusammen, da gab es zu viele Probleme mit der Qualität und Zuverlässigkeit. Die eingetragenen Markenrechte und der Gebrauchsmusterschutz gehört mir. Die anderen haben nur für mich gebaut.

Gruß
Andreas "



Hailwood ist also nur noch Herr Nowak.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
physioblues":2lin2mkb schrieb:
Hailwood ist also nur noch Herr Nowak.
Danke für die Info. Mal sehen, evtl. ergibt es sich ja mal, dass man so eine ausgiebig antesten kann. Wie schon gesagt, ich finde dieser Interpretation der LP optisch sehr gelungen.

Mit dieser Optik könnte ich mir auch so ne PU-Bestückung Bridge Filtertron / Mitte Strat / Neck P90, das ganze kombiniert mit Bigsby oder Einteiler-Wraparound sehr gut vorstellen :lol: , das ganze entweder holzig in "amber/honey" oder aber die fiese Bühnensau in Silver-Sparkle !!!
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten