Hamer oder Bach (+neue Pickups) Explorer/ Explorer bis 400€?


A
Anonymous
Guest
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Gitarre. Es soll eine (am besten weiße) Explorer sein. Da bin ich über die Hamer gestolpert , die besonders in England gebraucht recht billig zu bekommen ist, leider nur in Schwarz , Natur oder Rot, wobei ich weiß bevorzuge. Doch wenn sie gut sein sollte , würde ich mich auch mit einer roten "abfinden";).
Hier mal der Link:
http://www.musik-oevermann.de/index.php ... &Itemid=33

Da wär allerdings auch noch die Bach Explorer, die es in weiß gäbe. Wie ist die? Könnte sie , wenn sie neue Pus verpasst bekäme, mit der Hamer mithalten oder vllt sogar besser sein??
Link:
http://www.bachmusik.com/en/bach-bexp-wh_p995

Da wären natürlich auch noch die Epiphones, Peavey oder die Jackson Kellys.(auch noch die Ltds , aber die kommen aus optischer sicht nicht in Frage).Könnt ihr mir zu den was sagen oder könntihr mir eine allgemeine Explorer Empfehlung geben bis 400€ (auch gebraucht).

Achso: spielen möchte ich damit Metallica,Guns n Roses,Annihilator,Billy Talent usw. spielen, kommt eine Explorer dafür in Frage?
Zurzeit spiele ich auf einer Ibanez Gsa 60 und auf einem Vox Vt30 (+Marshall Jackhammer).

Ich hoffe auf schnelle Antwort.
 
A
Anonymous
Guest
Tja, wer soll das schon sagen können? In dem Preissegment dürfte die Serienstreuung sehr bemerkbar sein, so dass man Dir eigentlich nur "Anspielen und entscheiden" empfehlen kann.

Beide Gitarren könnten alles zwischen "Hammer" als auch "totes Kamel" sein...

An deiner Stelle würde ich in einen Laden mit Gebrauchtinstrumenten gehen und mir dort etwas aussuchen.
 
A
Anonymous
Guest
Seit Jahren habe ich eine Hamer Explorer, die ich auch nicht mehr hergebe. Die Verarbeitung und Bestpielbarkeit ist exzellent da gibt es nichts zu mäkeln. Über die Zeit habe verschiedenste Pickups drin gehabt. Der Sound hat jedes mal gestimmt. Wenn Du nicht nur Schreddern willst, dann empfehle ich Dir mal P90 rein zu setzen. Supergeil!

Die Hamer sind meines Erachtens völlig unterschätzt. Ich kenne jemanden in den USA, der hat mittlerweile 6 oder 7 davon und schwört auf die Teile.
 
A
Anonymous
Guest
Danke erstmal für die Antworten.

Also die Hamer ist bisher mein favorit.Antesten wird wohl recht schwierig,da es hier in der Nähe kein gescheites Musikgeschäft gibt.Vielleicht könnte ich die Epi Explorer antesten,wenn sie die da haben.Ist die denn empfehlenswert?

Ich wollte außerdem auch gebraucht kaufen, falls das aus meinem Post nicht klar geworden ist, weil ich finde , dass ich gebraucht mehr fürs Geld bekomme.

Kann mir sonst noch jemand Tipps geben?

MfG
 
A
Anonymous
Guest
Also von dem Thema Bach hab ich mir eigentlich schon verabschiedet. Ich bin fast schon so weit , dass ich sage , das ich mir eine gebrauchte Hamer kaufe und falls nötig einen Gibson 500t an die Bridge und einen Tonerider Alnico II an den Hals setzen werde, wobei das aber nicht von Nöten sein sollte.
 
A
Anonymous
Guest
So um euch auf dem Laufenden zu halten:

Ich habe mir letztes Wochende die Epiphone Korina und die Epiphone Goth geordert und werd sie morgen mit großer Wahrscheinlichkeit anspielen. Halte euch aufm Laufenden!
 
A
Anonymous
Guest
Na, evtl. hast Du ja Glück mit einer von den beiden Epi´s.
Man kann schon richtig gute Teile erwischen.

Gehört Hamer eigentl. noch den alten Eigentümern u. Gründern?
Ich glaub kaum, daß ein Jol Danzig zulässt, daß Mist unter seinem Label in die Shops wandert. Von daher würde ich klar zur Hamer raten. Die Korea Teile aus den 90ern waren z.B. wirklich gut.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Ich meine, Joel Danzig ist vor kurzem ausgeschieden.
 
A
Anonymous
Guest
Hamer gehört seit etwas über einem Jahr zu Fender. Jol Dantzig ist seit etwa einem Jahr nur noch Guru.

Bei Oevermann würde ich mal anrufen. Die geben bestimmt noch etwas nach. Die Standard Flametop sieht optisch aus, als wäre sie eine echte Custom Shop. Die sehen vom Flame her meistens nicht besser aus. Da hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Meine Koreanerin sieht bei weitem nicht so schön aus, wie die auf dem Bild. Die anderen Hersteller bieten sowieso nichts vergleichbares an. Da gibt es in der Regel nur Unifarben. Im Zweifel kannst Du sie ja zurück schicken.
 
A
Anonymous
Guest
So ich war wie gesagt heut antesten.

Die Epi Goth hat mir leider überhaupt nicht gefallen , vielleicht lags an der schlechten Einstellung oder es war optischer Natur. Geklungen hat sie , jedenfalls für die Preis nicht schlecht.

Nun zur Korina: Die hat mir definitiv besser gefallen. Opitsch gesehen eine tolle Gitarre (bis auf die Goldhardware), leider auch nicht gut eingestellt. Soundlich fand ich die irgendwie besser als die Goth. Aber die Pus waren nicht grad gut, für Metal sind die mMn nix, aber die kann man ja wechseln.
Also: Die Korina ist ne solide Gitarre. Mit der würd ich bestimmt nix falsch machen.Allerdings will ich auch erstmal versuchen die Hamer anzutesten, weil man von der echt nur gutes hört.
Btw: Ist Hamer auf der Musikmesse vertreten?Wenn nicht test ich die da mal an!
 
A
Anonymous
Guest
Hey danke für das Video. War sehr aufschlussreich, allerdings halte ich nicht soooo viel von Youtube Videos , aber das ist ja recht professionel gemacht.

Also ich habe mich , denke ich , auf der Musikmesse noch was anzutesten und wenn ich da nicht das "Richtige" finde , mir einfach eine gebrauchte Hamer im engl. Ebay zu bestellen. Kosten alle so um die 250 + Versand. Für den Preis werd ich se bestimmt auch wieder in Deutschland los , wenn sie dann nix sein sollte.

mFG

Edit: @ Madler: Wo hast du denn eine weiße Hamer gesehen? :O
Eine weiße Explorer in der orginalen Explorer Form ist GENAU das was ich suche!
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern, ich meine es wäre bei Guitar24.de gewesen,
aber die haben momentan gar keine Hamers mehr im Shop.

Kann auch irgentwo anders und eine USA-Hamer gewesen sein ... :shrug:
 
A
Anonymous
Guest
Achtung! Der Versand der Hamer Explorer von UK kostet 75 Pfund. Ich habe um Weihnachten rum mit dem Verkäfer der momentan noch erhältlichen roten verhandelt. Den Preis von 250 Pfund hatte er mir zu der Zeit auch schon angeboten. Ich hatte mich dann anders orientiert. Nicht das sie schlecht wäre. Ich habe nur jetzt etwas anders vor.

Bei den Versandpreisen aus UK lohnt es sich wirklich auch in US Ausschau zu halten. Dort kann man auch schon mal welche für <$300 ergattern. Versand kostet ca. $120. Man muss mit etwa € 50 für den Einfuhrzoll rechnen. Beim aktuellen Dollarkurs ist die Gitte am Ende nicht teurer als die aus UK. In US ist die Auswahl allerdings viel größer, da Hamer dort einen ganz anderen Stellenwert genießt. Lieferung, Zoll usw. ist alles kein Problem. Man muss einfach die 1-2 Wochen Geduld aufbringen und darauf achten, das mit USPS versand wird.

Umgerechnet kostet die Gebrauchte aus UK etwa €400 bis sie zu Hause ist. Dafür bekomme ich auch eine neue in DE. Die rote Variante aus UK habe ich bisher nur einmal in Deutschland gesehen, beim großen Kölner Händler. Das ist aber schon eine Zeit her. Die Flametops sind optisch allerdings aller erste Sahne. Hier meine Galerie bei den GuitarManiacs:
http://www.guitarmaniacs.de/cgi-bin/gal ... ry&id=2135

Weiterhin viel Spaß bei der Suche.



Slash_GnR":knuwxcbv schrieb:
Hey danke für das Video. War sehr aufschlussreich, allerdings halte ich nicht soooo viel von Youtube Videos , aber das ist ja recht professionel gemacht.

Also ich habe mich , denke ich , auf der Musikmesse noch was anzutesten und wenn ich da nicht das "Richtige" finde , mir einfach eine gebrauchte Hamer im engl. Ebay zu bestellen. Kosten alle so um die 250 + Versand. Für den Preis werd ich se bestimmt auch wieder in Deutschland los , wenn sie dann nix sein sollte.

mFG

Edit: @ Madler: Wo hast du denn eine weiße Hamer gesehen? :O
Eine weiße Explorer in der orginalen Explorer Form ist GENAU das was ich suche!
 
A
Anonymous
Guest
Die rote Hamer wurde kürzlich verkauft, für nur 220 Pfund. Ein toller Preis! Hast Du zugeschlagen Slash_GnR?
 
A
Anonymous
Guest
So da bin ich wieder.
Ich war echt ne Menge anspielen auf der Musikmesse.Von Gibson Explorer , sowie jede Menge Les Pauls von Hagstrom, Vintage und Epiphone. Und sogar eine Vox. Dann hab ich noch einige Strats getestet von Fender und von Vintage. Die Hamer hatte ich auch getestet , aber letztendlich wird es wohl eine Fender TELE.
Letzendlich bin ich froh das ich anspielen war/konnte. Denn der Sound von einer Explorer ist mir viel zu , wie soll ich sagen , heavy. Die Fender Tele std. ist genau das was ich suche: Sie sieht als allererstes echt geil aus. Dazu ist der Hals ist perfekt , wie für mich gemacht. Dazu klingt sie mega geil und vorallem ist sie total variabel , in meinen Augen. Da ist von singenden Slash soli , bis Ärzte oder im allgemeinen Punk echt geil. Billy Talent natürlich sowieso. Für "weichen" Metal ist sie auch geeignet mMn. Also wie gesagt genau , aber wirklich genau das was ich suche. Das Instrument ist mir wie auf den Leib geschneidert.
Ich hab neben der Mexico auch die Classic Vibe , die Baja Tele und die neuen Blacktops getestet. Ich fand der Aufpreis von der CV zur Mexico ist total gerechtfertigt.Ich kann natürlich auch einfach ein schlechtes Modell erwischt haben, was ja wahrscheinlich ist da die Hersteller bestimmt nicht ihre "besten" Gitarren als Ausstellungsware verwenden , denn die sind dann sicherlich "tot". BEIDE CVs die ich getestet habe waren schlampig verarbeitet. Die haben geschnarrt ohne Ende und die hohe E-Saite war einmal NICHT auf dem Griffbrett , sondern daneben. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Bei der Anderen das gleiche Spiel , nur nicht so extrem.
Dann hab ich noch die die Squier Deryck Whibley getestet , die war etwas besser , aber mit nur einem Humbucker ist man natürlich nicht so variabel wie oben beschrieben. Danach kam die Baja Tele. Die Baja Tele ist erstmal um genau 200 € teuer , nur hab ich davon GAR NIX gespürt. Im Gegenteil : ich fand die Mexico sogar besser.
Die Black Tops sind weggefallen , da sie 2 Humbucker haben und ich den Sound von 2 SC in einer Tele echt mega geil finde.

Also letzendlich wird es, wie gesagt, eine Fender Standard Telecaster , also die Mexico. Also die : http://www.thomann.de/de/fender_standar ... k_2009.htm

Nur über die Farbe bin ich mir nicht ganz im Klaren , aber das werden wir ja noch sehen.

Erstmal danke an alle die mich beraten , auch wenn es nix gebracht hat. :-D
 
A
Anonymous
Guest
Wow, was für eine Wandlung! Von der Hamer Explorer zur Fender Tele.
Mal gut , dass du die mit dem Kauf Zeit gelassen hast ...
 
A
Anonymous
Guest
Da hast du allerdings recht. Aber es hat einfach dieses "bling" gemacht und ich bin verliebt. Vorallem war die Tele eigentlich für mich immer die hässlichste Gitarre von allen, jetzt ist sie die Schönste.

MfG
 
 

Oben Unten