Heavy Metal R.I.P.


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

ich hab's wohl schon mehrmals angedeutet, aber ich glaube der Schwermetall ist jetzt endgültig tot! Nur noch Gitarren-Phrasengedresche und Shouting-Grunzerei! Zweistimmiges Gitarrengewichse wird als progressiv verkauft!

Leute, ich bin verzweifelt, und ich bin damit wohl nicht alleine. Die einzige(!) gute HM-Discothek in Berlin hat Mitte letzten Jahres Mangels Publikum geschlossen :cry: Dabei hingen dort immer so nette Mädels rum (glaubt man als Außenstehender vielleicht gar nicht, war aber so).

Trotzdem sind fast immer noch die Hälfte der Nachwuchsbands HMler! Unser Basser (spielt selber noch in einer HM-Combo) meint schon sarkstisch: Es gehen nur noch Musiker zu den Metal-Konzerten.

Gibts noch irgendwo gute HM-Musik? Hilfe!! Postet doch bitte mal ein paar Links zu guten Bands! Danke für den Trost! Ich hol' mir bei Gelegenheit wieder die alten Heroen, wie zum Beispiel Dio, jetzt eben auf CD! Ich werd' eben alt und wisst ihr was, ich bin froh darüber! :?

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
Machine Men (fast wie die eisernen Jungfrauen/"www.machinemen.net"), Hellfueled (klingen fast wie Ozzy/"come.to/hellfueled") und Wolf wären Kandidaten für guten Old-School Metal. Vielleicht auch Masterplan und die Jorn Soloalben (die sind allerdings eher Hard Rock).
 
A
Anonymous
Guest
Ja Bunny, aber da hast du das richtigen Stichworte zu gebracht "klingt wie". Bevor ich Machine Men höre, höre ich lieber "Piece of mind", oder lieber eine original Ozzy Platte. Dieses ganze kopieren und auf die Spitze treiben wie z.B. "Hammerfall ist doch auch nicht das wahre. Deswegen habe ich vor 10 Jahren aufgehört, diese Art von Musik zu hören, weil mir dieses kopieren und selbskopieren auf den Sack ging. Und die Originalen sind nur noch ein Schatten.

Maiden sind richtig schlecht geworden.
Helloween bäugen sich dem Trend.
Blind Guardian ist ein Witz.
Judas Priest kann man nach "Ripper" nicht mehr ernst nehmen.
Rage nerven mit gefrickelten perfektionismus.


Aber ich gebe ein Tip, im Internet Radio gibt es viele schicke Sender die nur die geilen Sachen aus den 80ern spielen. Das mache ich ziemlich häufig, das macht Spaßßßß!:)
 
A
Anonymous
Guest
@Plotzka, sie klingen aber wie die Orginal zu ihren Hochzeiten..und ich hör mir lieber mal was neues an, als das 10000mal "Piece of Mind". Und wie du zu deinen Meinungen zu den anderen Bands kommst ist mir ein Rätsel..nur bei Helloween muss ich dir Recht geben. Vielleicht sollten sie den Kiske reaktivieren ^^...

P.S. Communic sind toll, die sind auch richtig progressiv und einfallsreich (nur nicht Old-School..)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo aliendrumbunny,

danke für die Tipps! Hab' gerade mal eben reingehört. Die 2002er CD Mashine Man ist glaube ich nicht schlecht, aber Hellfueled ist genau mein Fall! Super.

C-ya, Oliver

PS: Hab' gerade mit einen Mitglied einer Top40-Coverband telefoniert. Die suchen ein Gitarristen. Ich glaube das werde ich mir aber doch stecken, und lieber richtige Mukke machen! Ozzy rulez :-D

@Plotzka: Klar ist das Original immer besser, aber irgendwann kennt man doch alle Stücke! Und Ronnie James Dio ist sowieso unerreicht!
 
A
Anonymous
Guest
Das ist ja auch nicht böse von mir gemeint. Es ist nur so, daß ich ein ziemlicher purist bin und die letzten Maiden Platten fand ich einfach nur schlecht. Und Rage z.B. mit Teranna und Smolski das hat für mich nicht mehr diesen Punk einschlag den ich irgendwie damals so mochte. Und das Priest ein Halford Klon einer Coverband hingestellt haben, da muss ich heute noch drüber lachen!

Da kannst du mal sehen wie verschieden wir sind, weil ich höre lieber zum 1001ten mal "peice of mind" und danach eine gute alte Wishbone Ash Platte, als den ganzen neuen Kram!

Das ist aber echt nicht böse gemeint, warscheinlich ist es so, daß die Erinnerungen dranhängen, denn im heutigen HM Lager gibt es wirklich musikalisch großartige Bands keine Frage, aber hören tu ich das nur noch selten. Und Kerrang habe ich abbestellt! :-D
 
A
Anonymous
Guest
Achsoooooohoooo!
Na dann ist man auch nicht so engstirnig wie ich! :lol:

Ich kann mich noch erinnern wie ich 1989 oder so das erste mal "Somewhere in Time" gehört habe, auf Kasette... schöne Zeit! :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,


Steel Dragon ...+ zakk Wylde
sehr gute musik...(Filmmusik)

living loud (Bob Daisley .(meistgebuchtester Rock-Bassist der Welt...ex Uriah Heep Black sabbath, Ozzy, Gary Moore etc)...seine alten Songs.(damals von ihm komponiert und eingespielt mit dem leider verstorbenen Randy Rhoads)..+ Lee Kerslake ,Jimmy Barnes, Steve Morse! und Don Airey

tolles Retro Album...grad nach dem Krach mit Ozzy...(crazy Train, Mr. Crowley...kennt man bestimmt noch)

DragonForce aus London.....etwas schnellere Gangart....aber sauber gespielt...auch filigrane Geschichten...

WinterSun.... ähnliches Kaliber für Freunde guter Handarbeit

auf jeden Fall "reinhörenswert"

greez
 
A
Anonymous
Guest
Das sind ja alles ältere Sachen! Wenns um alten Dreck geht da habe ich auch ein Haufen anspieltipps! :)
 
A
Anonymous
Guest
plotzi ;-)


was ist denn "neu" ??

möchte ich gerne hören

es gibt nur 12 Töne.(indische Tonleitern mit Vierteltönen jetzt mal aussenvor gelassen) :-D ..die wurden alle schon benutzt über die Jahrhunderte...

jeder 3. Song in den AKTUELLEN CHarts ist mindestens
20 Jahre alt.....
vor allem in der "ach so innovativen" Hip Hop Liga
genauso alles andere

was ist also "Neu" ?

PS: das mit der Grammatick kenn ich....der Dativ ist das Genitiv sein Feind :-D

greez

PS: die Anspieltips...sind entweder vorzügliche Kompositionen von guten Gitarristen....oder Bands die den Shred und old fashioned Style kombinieren
oder Klassiker mit Top Leuten besetzt......
keine Coverversionen...von den oberen 10.000...sondern von erste Liga Leuten.....die neue Farbe auf altes setzen.
alles andere würd ich gar nicht erst empfehlen ;-)
..und bei dem Überangebot von monatlich ca. 20.000 Neuerscheinungen..blickt ja eh keine Sau mehr durch :-D
 
A
Anonymous
Guest
Bäh, Dragenforce klingen wie die alten PC-Spiele...pfui Teufel und was die mit dem Sänger angestellt haben will ich garnicht wissen....
Wintersun sind toll, aber wohl eher Death Metal mit Folkanleihen..
 
A
Anonymous
Guest
Alien, alter Kollege! ;-)

Ich würde mal den aller aller ersten Eintrag von Schroeder lesen, da möchte er "neue" Anspieltipps. Dann würde ich mal langsam den Rest lesen und dann weißt du "Oh, Schröder wollte nicht zum 1000ten mal "Piece of mind" hören.

Und Sachen wie "12 Töne", "20 Jahre alte Song", "aktuelle Charts" und "innovatives Hip Hop" brauchst du mir nich zu erklären.

Aber was Grammatik angeht, da kannst du mich gerne auf Vordermann bringen...
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Also Rage wurde ja schon genannt...

Was ich persönlich noch als DEN Heavy Metal empfinde sind Iced Earth, aber die haben jetzt leider diesen Judas Priest "Ripper"... :-(
Hör dir doch mal das Album Horrorshow an. :)

Was ich dir noch empfehlen kann:

Geh zur aktuellen Anthrax Tour! Die Jungs sind wieder mit dem 80er (meiner Meinung nach besten Anthrax Sänger) Sänger Joey Belladonna unterwegs!
Ich hab sie in der Formation auf dem With Full Force gesehen und sie haben einfach nur gerockt!
Das neuste Album ist auch sehr geil!


Ich persönlich warte ja noch auf die Rückkehr der 80er Shred Ära ;-) aber so ein paar Bands wie Loudness, EZO oder Living Death wären auch mal wieder was...

Schönen Gruß
Moritz
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Ich rezensiere seit einiger Zeit CDs für eine Metal-Website und bekomme regelmäßig neue Alben von bekannten, aber auch relativ unbekannten Bands zugeschickt. Meine Erfahrung dabei ist, dass Metal alles andere als tot ist. Man sollte heutzutage zwar schon ein bisschen offen für Death Metal sein, aber selbst im traditionellen Sektor gibt es tolle aktuelle Sachen. Edguy sind für mich die besten Songwriter auf diesem Gebiet. Hör mal in das geniale "Hellfire Club" rein, oder auch in die aktuelle CD "Rocket Ride". Auch Sonata Arctica haben klasse Melodien. Die Solo-Sachen von Bruce Dickinson vereinigen traditionelle Maiden-Klänge mit modernen Elementen. Ich fand übrigens auch, dass "Brave New World" neben "Number of... " und "Seventh Son..." die beste Maiden Platte überhaupt ist.

Für mich ist die interessanteste Neuentwicklung im Metal-Bereich der letzten Jahre die Verbindung von melodischem Death Metal mit skandinavischer Folklore. Hier haben mir es besonders Equilibrium, Ensiferum, Finntroll und der schon erwähnte Gitarren-Leckerbissen Wintersun angetan. Inzwischen nehme ich selbst Musik in dieser Richtung in meinem kleinen Heimstudio auf. So Gott (bzw. Odin ;-) ) will, veröffentliche ich im Frühsommer eine erste EP.

P.S.: Ich will natürlich noch auf meine eigene Band hinweisen. Metal zwischen Maiden, Sabbath und Helloween, aber mit weiblichem Gesang. Link steht unten.

P.P.S.: @Rat: Die neue Loudness hab ich neulich rezensiert. Nicht so doll - kein Vergleich zu den alten Sachen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Cook,

also Wintersun hat Alien mir schon mal empfohlen. Die spielen gut, keine Frage, aber langweilen mich!

Klar sollte man immer offen sein für Neues, aber wenn es mir dann trotzdem nicht gefällt, muss ich mir das doch nicht mit Gewalt reinziehen, oder? Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Gut so, sonst gäbs ja nur eine Band für alle. ("All we hear is Radio Gaga..." :mrgreen: )

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
Rat Tomago":bp1f1vvt schrieb:
Ich persönlich warte ja noch auf die Rückkehr der 80er Shred Ära ;-)

Eigentlich haste recht, es war die Zeit, als dieser "Stil" kreiert worden ist. Damals war das alles richtig spannend. Und bevor Malmsteen sich selbst parodierte, hat er ja auch richtig gute Stücke hingelegt. Eigentlich sollte ich in seine ersten Scheiben mal wieder reinhören. Wenn ich nur nicht immer so sparen müsste... :evil:

C-ya
 
A
Anonymous
Guest
2 Knalleralben sind auf jeden Fall auch noch Thunderstone - The Burning und Tad Morose - Modus Vivendi.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Kent jemand von euch die Band "Disillusion"? Ist zwar nicht neu aber eher unbekannt, und was man nicht kennt ist ja auch irgendwie neu. Von daher mein Anspieltipp das Album "Back to Times of Splendor".
Oder vielleicht kanadischer Melodic Death Metal mit Prog anleihen und viel gedudel: "Into Eternity" (mal in das Album Buried into Oblivion reinhören)

Gruß,

Christian
 
A
Anonymous
Guest
Into Eternity kenn ich, ich hab mir auch das Album gekauft..aber so überragend, wie sie überall gehandelt werden, sind sie imho nicht.
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Disillusion sind geil aber ich würde sie jetzt nicht als Heavy Metal Band bezeichnen ;-)


Schönen Gruß
Moritz
 
A
Anonymous
Guest
Hm, wär vielleicht dann noch ein anderes Topic: Wo fängt Heavy Metal an, wo hört er auf...?

(Und warum ist Heavy Metal so testosteron geschwängert, sodass es mit männlichem Artikel versehen wird obwohl wir "Die Musik" und "Das Metall" sagen? Jemand ne Idee?)

nächtlichen Gruß,

Christian
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Das dürfte eine Analogie zu fast allen anderen modernen Stilarten sein: der Pop, der Jazz, der Blues, der Rock.
 
JerryCan
JerryCan
Well-known member
Registriert
7 Januar 2005
Beiträge
427
Ort
Waltrop
merl":1dlhs0uc schrieb:
(Und warum ist Heavy Metal so testosteron geschwängert, sodass es mit männlichem Artikel versehen wird obwohl wir "Die Musik" und "Das Metall" sagen? Jemand ne Idee?)

... und wo die Engländer doch immer DAS Heavy Metal sagen? - Vielleicht liegt es daran, dass Heavy Metal als Kurzform von "der Heavy Metal-Stil" zu verstehen ist. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.

MfG

JerryCan
 
 

Oben Unten