Heute ARD 23:40 - 30 Jahre Die Toten Hosen Doku


A
Anonymous
Guest
Hallo,

filigranes Gitarrenspiel gepaart mit feinsinnigem deutschen Liedgut - das gibt's wahrscheinlich nicht, aber eine 2-stündige Doku des Doku-Regisseurs Eric Fiedler.

http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=D7625177178C0F2924F313094623B404

Enjoy! :cool:

Gruß,
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Monkeyinme schrieb:
Der KPA auf dem Marshall Top! Was ist denn da Backup für was... ;-)

Hihi, habs auch gesehn.


Aber: Bin kein Fan der TH, aber die Doku ist 1A.
Klasse gemacht!
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
focus schrieb:
Ja.
Und hat mir die Hosen näher gebracht, Kuddel war für mich immer ein
totaler Unsympath.
Das hat er mit der Doku um 180° gedreht.

Vorletztes Jahr, auf Ibiza, hat in einer kleinen Landbar (so ein Ding irgendwo im
Nirgendwo zwischen zwei Käffern, mit Mittagstisch und kleinem Supermercado nebenan)
am Nachbartisch Andy mit einem kleinen Tross der Hosen gefrühstückt.
Es ging die ganze Zeit im Merch, das ist wohl seine "Bereich": Wir haben, da wir
Rücken an Rücken gesessen haben, da einiges mitgehört, und ich muss sagen:
Auch hier große Sympathiepunkte: Es ging nicht um das schnelle Abzocken, sondern um
die Wünsche der Fans, und darum, das alles preislich im Rahmen zu halten.

Kurz: Die Musik der Hosen ist immer noch nicht 100%ig meins, aber die Band scheint sehr ok (aus meiner Sicht) zu sein.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
fand die Doku auch klasse, mir fehlt allerdings das Ende. Das Bett hat gerufen... Mal sehen, was die Mediathek hergibt.
Und währenddessen noch eine Gitarre geshopt, auch schön! Die erste ohne Tremolo...

Ciao
Monkey
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Monkeyinme schrieb:
Moin,
fand die Doku auch klasse, mir fehlt allerdings das Ende. Das Bett hat gerufen... Mal sehen, was die Mediathek hergibt.
Und währenddessen noch eine Gitarre geshopt, auch schön! Die erste ohne Tremolo...
Ha, ne tele !!!
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
gitarrenruebe schrieb:
Monkeyinme schrieb:
Moin,
fand die Doku auch klasse, mir fehlt allerdings das Ende. Das Bett hat gerufen... Mal sehen, was die Mediathek hergibt.
Und währenddessen noch eine Gitarre geshopt, auch schön! Die erste ohne Tremolo...
Ha, ne tele !!!

Nee, nee, eine richtige Gitarre, Die hier
Ich bin gespannt!

Das Hosen Dokuding ist gefährlich... Wenn man es aufruft, kommt diese Meldung:
"Diese Sendung ist für Jugendliche unter 12 Jahren nicht geeignet. Der Clip ist deshalb nur von 20 bis 6 Uhr verfügbar. "

;-)
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme schrieb:
Der KPA auf dem Marshall Top! Was ist denn da Backup für was... ;-)
Moin,

ich fand die Doku auch gut. Hab' sie zu Ende gesehen und etwas länger geschlafen. :oops:

BTW Die Gitarre steckte im Kemper...

Gruß,
 
A
Anonymous
Guest
War wirklich ganz aufschlussreich. Besonders die verzerrten Gesichter, das Grimasse-Schneiden-und-sich-irgendwie-Herauswinden zur Frage: "Wer ist denn bei euch nun der Chef?".
Großes Kino. Aber leider auch desillusionierend. Campi im Proberaum, auch bloss ein normaler Band-Tyrann (manchmal). Sehr real kommt einem das vor.
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe schrieb:
focus schrieb:
Ja.
Und hat mir die Hosen näher gebracht, Kuddel war für mich immer ein
totaler Unsympath.
Das hat er mit der Doku um 180° gedreht.

Ging mir genau so. Hing aber auch damit zusammen, dass ich Kuddel zum ersten Mal hab wirklich sprechen hören. In den 80ern dachte ich immer, dass Kuddel der Hau-drauf-Proll der Band sei, aber er ist im Prinzip das genaue Gegenteil.
 
A
Anonymous
Guest
McCracken schrieb:
Aber leider auch desillusionierend. Campi im Proberaum, auch bloss ein normaler Band-Tyrann (manchmal). Sehr real kommt einem das vor.

Ja, Campino kam in der Doku nicht besonders gut rüber. Aber das hat vielleicht auch die Ehrlichkeit des Filmwerks ausgemacht. Campino war eigentlich auch der Grund, warum ich mich Anfang der 90er von den Hosen immer mehr abgewendet habe. Von 1985 bis 1990 war ich ein riesengroßer Fan, meine ersten beiden Konzerte im Leben waren bei den Hosen ('88 und '90).

Aber als Campino nach dem großen Durchbruch ständig in irgendwelchen Talkshows saß und den selbstherrlichen, linken Moralapostel à la Niedecken, Kunze & Co. raushängen ließ, wurde er mir zunehmend fremd. Ich fand ihn nur noch anstrengend und verkniffen.

Auch das mit "sich verletzend gegenüber den Bandmitgliedern verhalten" kommt auch in so manchen alten Interviews schon vor. Auf dem uralt-Video "Drei Akkorde für ein Halleluja" sagt Breiti zum Interviewer: "Als ich im Fußball gemerkt habe, dass ich über die Kreisklasse nicht hinauskomme, habe ich gedacht, versuch's mal mit Gitarrespielen". Drauf Campino mit verächtlichem Gelächter: "Da bist Du auch nur in der Kreisklasse gelandet". Breiti blickt daraufhin angesäuert zu Campino rüber.

Solche kleinen oder größeren Demütigungen seitens Campino hat es wahrscheinlich noch zu Hauf gegeben. Dass die anderen Bandmitglieder es solange mit ihm ausgehalten haben, zeigt auch ihre Abhängigkeit von Campino. Andi schätzt das folgerichtig ein: "Würde ich aussteigen, gäbe es die Band weiterhin, würde Campino aussteigen, wäre das auch das Ende der Hosen".
Allerdings ist Campino auch von Kuddel abhängig, da dieser für mich der musikalische Kopf der Band ist. Wahrscheinlich weigert sich Campino auch deshalb vehement, Gitarre zu lernen, da er in diesem Falle mit Kuddel konkurrieren müsste und sich dann angreifbar machen würde, was seiner Autorität schaden könnte. Wahrscheinlich würde es Campino noch nichtmal mehr auf Breitis Niveau schaffen.
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe schrieb:
Kurz: Die Musik der Hosen ist immer noch nicht 100%ig meins, aber die Band scheint sehr ok (aus meiner Sicht) zu sein.

Sehe ich auch so. Konnte den Werdegang der Jungs teilweise aus der Nähe mitverfolgen. Waren immer unglaublich fleißig, trotz aller Excesse. Sind sehr bodenständig, haben ein großes Herz und haben auch immer noch Bock besser zu werden.

Ist auch nicht meine Musik, aber ich habe sehr großen Respekt vor den Hosen :cool:
 
 

Oben Unten