Hilfe! Wurde ich betrogen? Ibanez S 1540

cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Hallo,

ich habe ein Problem, das mich nicht mehr loslässt. Ich habe über Ebay eine Gitarre ersteigert. Laut Verkäufer handelt es sich dabei um eine Ibanez S 1540, die im Ibanez Custom Shop hergestellt wurde. Ich habe die Gitarre für genau 600 Euro bekommen. Sie ist einem hervorragenden, praktisch neuen Zustand und war wohl das Schnäppchen meines Lebens. Bei der Fertigung lag der Neupreis bei etwa 3500 DM.

Nun bin ich aber stutzig geworden, ob es sich tatsächlich um eine S 1540 handelt. Die Prestige S 1540 wurde mit goldener Hardware ausgeliefert, meine hat diese Eigenschaften nicht. Ich habe dem deutschen Ibanez Vertrieb Meinl Fotos der Gitarre geschickt und der Mitarbeiter hat mir gesagt, es könne sich trotzdem um eine S 1540 handeln, vielleicht aber auch um eine S 540 (was mich nicht stören würde, da die 540 ebenso hochwertig ist). In einem anderen Forum habe ich eine gleichlautende Antwort erhalten. Genau konnte allerdings niemand das Modell bestimmen.

Deshalb die Bitte: wenn mir jemand weiterhelfen oder mich zumindest beruhigen kann, dann meldet euch. Die Gitarre spielt sich traumhaft und hat einen wunderbaren Klang. Die Decke aus flamed maple, das im 21. Bund eingelegte "Custom Made" und das hochwertige Tremolo lassen eigentich schon auf eine High End Ibanez schließen.

Hier kommen noch zwei Bilder der Schönheit. Achtung: die Farbe wurde von meinem Foto total verfälscht. Im Original geht sie ins türkis/turquoise!

EDIT: Ich weiß, dass die Poti-Knöpfe ausgetauscht wurden!

Ibanez_klein_2.jpg


Ibanez_klein.jpg


Schon einmal vielen Dank,
Michael
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
cook":4nx096cf schrieb:
Hallo,

ich habe ein Problem, das mich nicht mehr loslässt. Ich habe über Ebay eine Gitarre ersteigert. Laut Verkäufer handelt es sich dabei um eine Ibanez S 1540, die im Ibanez Custom Shop hergestellt wurde. Ich habe die Gitarre für genau 600 Euro bekommen. Sie ist einem hervorragenden, praktisch neuen Zustand und war wohl das Schnäppchen meines Lebens. Bei der Fertigung lag der Neupreis bei etwa 3500 DM.

Nun bin ich aber stutzig geworden, ob es sich tatsächlich um eine S 1540 handelt. Die Prestige S 1540 wurde mit goldener Hardware ausgeliefert, meine hat diese Eigenschaften nicht. Ich habe dem deutschen Ibanez Vertrieb Meinl Fotos der Gitarre geschickt und der Mitarbeiter hat mir gesagt, es könne sich trotzdem um eine S 1540 handeln, vielleicht aber auch um eine S 540 (was mich nicht stören würde, da die 540 ebenso hochwertig ist). In einem anderen Forum habe ich eine gleichlautende Antwort erhalten. Genau konnte allerdings niemand das Modell bestimmen.

Deshalb die Bitte: wenn mir jemand weiterhelfen oder mich zumindest beruhigen kann, dann meldet euch. Die Gitarre spielt sich traumhaft und hat einen wunderbaren Klang. Die Decke aus flamed maple, das im 21. Bund eingelegte "Custom Made" und das hochwertige Tremolo lassen eigentich schon auf eine High End Ibanez schließen.

Hier kommen noch zwei Bilder der Schönheit. Achtung: die Farbe wurde von meinem Foto total verfälscht. Im Original geht sie ins türkis/turquoise!

EDIT: Ich weiß, dass die Poti-Knöpfe ausgetauscht wurden!

Ibanez_klein_2.jpg


Ibanez_klein.jpg


Schon einmal vielen Dank,
Michael

Hallo Michael,

soweit ich das beurteilen kann, sind 600 Euro doch angemessen für eine gebrauchte Gitarre dieser Güte. Wenn die Decke nicht nur eine Folie oder Furnier ist, die Pickups gut tönen, alles soweit schön spielbar ist und Du sonst zufrieden bist, brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

Die weißen Köpfe passen ja wie dei Faust auf´s Auge ...

... dann laß ich mal die Ibanez-Spezies ran.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Naja, Ibanez ist zwar gar nicht mein Metier, aber hab trotzdem was gefunden: es könnte sich um einen S540LTD handeln, gebaut ab 91 nur in transparent blue, sharktooth inlays usw. und chrome hardware. Preis seinerzeit so um die 1399$, aber im Katalog steht nix von maple top.
Dies weist jedoch die S540FM auf, hat auch chrome hardware und hatte eine UVP von ca. 1449$ und wurde 97 eingestellt und gab' s in transparent turquoise.
Könnte auch eine S540QM sein, mit dot inlays, quilted maple top, chrome hardware und erhätlich in transparent blue. UVP: 1399$.
Naja, über eine 1540 habe ich nix gefunden, aber wenn custom draufsteht war's ja vielleicht eine kleine feine Serie, wie gesagt, bei Ibanez habe ich eigentlich keinen Plan. Die UVP's sind natürlich keine Ladenpreise, aber selbst eingedenk dessen scheint der Preis den du bezahlt hast in Ordnung zu gehen, egal ob jetzt 1540 oder 540, sofern massives Holz, echte Decke (siehe Doc) , und wenn's Custom ist, dann sowieso.

Und wenn sie dir gefällt würde ich mir auch keine Sorgen machen, sofern du nicht den Verkäufer verklagen möchtest wegen Betruges...

Mach's gut!
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Jetzt macht mich nicht schwach... wie kann ich prüfen, ob es sich massives Holz und eine echte Decke handelt?

Die Gitarre wurde auf jeden Fall in Japan hergestellt. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Ibanez da die Hölzer gefaked hat... und dann noch Custom Made draufschreibt, oder? :(

Noch etwas: ich habe mir auf http://www.ibanezregister.com/history/h ... dating.htm die Erklärungen zu den Seriennummern angesehen. Demnach müsste - wenn ich das richtig verstanden habe - meine Gitarre mit der Seriennummer F217638 aus dem Jahr 1992 und aus Japan stammen. Vielleicht hilft das ja ...

Vielen Dank für eure Mühe!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
cook":3756oa2b schrieb:
Jetzt macht mich nicht schwach... wie kann ich prüfen, ob es sich massives Holz und eine echte Decke handelt?

Die Gitarre wurde auf jeden Fall in Japan hergestellt. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Ibanez da die Hölzer gefaked hat... und dann noch Custom Made draufschreibt, oder? :(

Noch etwas: ich habe mir auf http://www.ibanezregister.com/history/h ... dating.htm die Erklärungen zu den Seriennummern angesehen. Demnach müsste - wenn ich das richtig verstanden habe - meine Gitarre mit der Seriennummer F217638 aus dem Jahr 1992 und aus Japan stammen. Vielleicht hilft das ja ...

Vielen Dank für eure Mühe!

Ooch, die Japaner haben schon ein sehr gutes Fotofinish gezaubert.

Mein Bassmann hatte eine solche Gitarre und ich weiß, weil ich bei den Verhandlungen im Store dabei war, daß er noch ca. 800 Euro als Wert in einer Inzahlungsnahme bekommen hat. Sein Instrument hatte allerdings verschwenderische Maserungen an Hals und Body und die HW war gülden ... die hatte wohl neu etwa 2000 Euro gekostet. Er hätte es gern gesehen, wenn ich die gespielt hätte. Aber ich stehe nicht mehr so sehr auf Ibanez ... und ich hatte einige dieser toll funktionierenden Teile.

Ich denke, wenn Du die Gitarre gern spielst und sie einen fantastischen Ton hat, sollte das alles doch nicht weiter interessieren. Eine Wertanlage ist sie nämlich zur Zeit noch nicht, wird sie wohl auch nie. Aber wer eine moderne Ibanez (bis auf die Signatures) kauft, spekuliert wohl kaum darauf.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Da hast du schon recht. Und als Sammlerstück war und ist das Teil sicherlich nicht gedacht. Wenn mich der Verkäufer allerdings über den Tisch gezogen hat (ich bin davon ausgegangen, eine Gitarre in der Prestige-Klasse zu erwerben) und ich die Gitarre z.B. auch neu für den Preis bekäme, würde ich durchaus gerichtliche Schritte wegen Betrugs in Erwägung ziehen. Ich bin Student und habe lange für ein Instrument dieser Güteklasse sparen müssen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
cook":u6s1ke7l schrieb:
Da hast du schon recht. Und als Sammlerstück war und ist das Teil sicherlich nicht gedacht. Wenn mich der Verkäufer allerdings über den Tisch gezogen hat (ich bin davon ausgegangen, eine Gitarre in der Prestige-Klasse zu erwerben) und ich die Gitarre z.B. auch neu für den Preis bekäme, würde ich durchaus gerichtliche Schritte wegen Betrugs in Erwägung ziehen. Ich bin Student und habe lange für ein Instrument dieser Güteklasse sparen müssen.

Nun, ich denke, auch eine Ibanez wird mit den Features mehr kosten als 600 Euro, auch Strassenpreis. Wenn Du beim nächsten Saitenwechsel mal vorsichtig (geeigneter Schraubendreher!) einen der PU-Rähmchen löst, kannst Du auch schauen, ob die Decke nur ein Furnier oder tatsächlich massiv ist ... eine Fotoflamedecke schimmert immer gleich, egal wie man Licht draufhält. Bei Echtholz verändert sich je nach Einfallswinkel und Draufsicht das Schimmern (die Tiefe) des gemaserten Holzes beim Betrachten, bei Folie tut sich nix. Ich hoffe, ich habe das so einigermaßen verständlich umschrieben ...

Nichts desto trotz: Viel Spaß mit der Ibz!
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Es ist wirklich nett, wie viel Mühe ihr euch gebt! Danke!

Habe den Lichttest gemacht und den Ahorn eindeutig als Echtholz erkannt! Das ist doch schon mal 'was ;-)
 
B
Banger
Guest
cook":30svvpje schrieb:
Die Gitarre spielt sich traumhaft und hat einen wunderbaren Klang.
Hi Michael,
das ist doch schonmal eine gute Ausgangsposition. Andere zahlen das zehnfache für Klampfen, nur weil der Name XY draufsteht und sie im Jahr 'XX gebaut wurde (halt einer dieser Jahrgänge, wo Mutter Natur den Holzeinkäufern phänomenales Material spendiert hat...) - und beklagen sich drüber, dass sie sich spielt wie Sau, im Prinzip scheisse klingt, sich alle zwei Glas Bier verstimmt, aber das sei halt Vintätsch...

Ähm.. ich merke gerade, ich steuere geradewegs draufzu, eine gitarrenpolitische Diskussion anzuzetteln *hust*
Deshalb: gratuliere zu der Klampfe, hübsch anzusehen isse auch noch und den Preis halte ich für ok ;-)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Banger":1hu74w9m schrieb:
cook":1hu74w9m schrieb:
Die Gitarre spielt sich traumhaft und hat einen wunderbaren Klang.
Hi Michael,
das ist doch schonmal eine gute Ausgangsposition. Andere zahlen das zehnfache für Klampfen, nur weil der Name XY draufsteht und sie im Jahr 'XX gebaut wurde (halt einer dieser Jahrgänge, wo Mutter Natur den Holzeinkäufern phänomenales Material spendiert hat...) - und beklagen sich drüber, dass sie sich spielt wie Sau, im Prinzip scheisse klingt, sich alle zwei Glas Bier verstimmt, aber das sei halt Vintätsch...

Ähm.. ich merke gerade, ich steuere geradewegs draufzu, eine gitarrenpolitische Diskussion anzuzetteln *hust*
Deshalb: gratuliere zu der Klampfe, hübsch anzusehen isse auch noch und den Preis halte ich für ok ;-)

Ja nu, sei doch nicht so vorsichtig, Gitarrenpolitik ist doch auch wichtig ;-)
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Ok, jemand aus dem Gitarre und Bass Forum hat meine Ibanez eindeutig als S 540FM identifiziert. Damit kann ich gut leben und endlich anfangen, die Gitarre so richtig zu genießen. :-D
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
cook":3dtdemtb schrieb:
Ok, jemand aus dem Gitarre und Bass Forum hat meine Ibanez eindeutig als S 540FM identifiziert. Damit kann ich gut leben und endlich anfangen, die Gitarre so richtig zu genießen. :-D


Ich dachte, da wären nur noch Trolle unterwegs ;-) zumindest hat die neubegründete "Guitartalk"-Gemeinde das zum Anlaß genommen, nicht mehr hinzusurfen ... :lol:

Ich glaube, Du hättest die Gitarre auch geniessen können, wenn Du Dich nicht wg. einer Bezeichnung verrückt gemacht hättest. Letztlich kochen auch die Japaner wie auch die Tschechen, Amerikaner und Deutschen nur mit Wasser ... ich habe zB. eine Squier aus Anfang 80er, die unwahrscheinlich gut klingt und bis in Details den "guten alten" Strats entspricht. Wenn auch mittlerweile Apothekenpreise für diese JV´s gezahlt werden, galt sie doch lange nur als billige Strat unter dem Herrn. Ich habe sie gebr. gekauft, da sehr günstig für die Konstruktion (nicht die Bezeichnung und Nr.) und war angenehm angetan von dem Kleinod. Das sie mittlerweile zu den gesuchten Modellen gehört und (Briefmarken-) Sammler ein Vermögen bezahlen würden, läßt mich kalt, ist sie doch trotzdem immer noch die günstige kleine japanische Strat mit dem schönen Ton für mich. Ich denke, man kann das mit dem Heiratsmarkt vergleichen. Manche brauchen halt den Adelstitel (zB. auf der Kopfplatte), um mit der Frau/Gitarre glücklich zu sein. Und wenn zu dem Titel noch das Detail stimmt (zB. die Seriennummer oder Modellbezeichnung) kommt das schon orgiastisch daher ;-) ... naja, ich hab mich nun nicht bremsen können/wollen. Ich finde es gelegentlich halt sehr albern. Imho!
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
976
Doc Guitarworld schrieb:
Ich dachte, da wären nur noch Trolle unterwegs ;-) zumindest hat die neubegründete "Guitartalk"-Gemeinde das zum Anlaß genommen, nicht mehr hinzusurfen ... :lol:

Im Ernst: ich musst mich erst einmal von verschiedenen Deppen anmachen lassen, bis ich ein paar ernsthafte Antworten bekommen hab. Ging mir bisher im G&B Forum immer so. Ist etwas ermüdend... :|

Ach, ich denk, ich bin auch hier ein bisschen falsch rüber gekommen. Ich war halt ein bisschen angepisst, weil ich eine ganze Woche (!) in Tübingen bleiben musste, um auf die Gitarre zu warten (sch... Post! Nehmt nie DHL! :evil: ). Eigentlich wollte ich schon längst in der Heimat sein (Semesterferien). Und dann kommt auch noch eine Gitarre an, die nicht die ist, wegen der ich auf Kohlen gesessen habe. Das war zu viel für mich...

EDIT: Und, JA, bisher ist noch keine meiner Gitarren an den Sound meiner Epiphone (!) Les Paul herangekommen. Da hab ich mit 15 ohne jegliche Ahnung von Gitarren einen unglaublichen Glücksgriff gelandet. Erst die Ibanez ist jetzt ein würdiger Challenger. Hätte die noch einen eingeleimten Hals... :roll: lol
 
A
Anonymous
Guest
Habe gestern eine Squier Modell Toys r us über einen halbwegs vernünftigen Amp gespielt und fand den Sound recht gut. Hat so 180,- Ocken mit Ampatrappe gekostet. Muss also nicht immer sauteuer werden für guten Sound...

@Wolvee: Kann man die Sterninlays auch einzeln kaufen :)

Gruss
Pete
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
3
Aufrufe
2K
DerOnkel
DerOnkel
 

Oben Unten