Hilfestellung für Gitarrenschaltung?


A
Anonymous
Guest
Hallo allerseits,

angeregt durch den Thread zur idealen Allround-Gitarre habe ich mir überlegt, wie ich meine Ibanez RG-550 noch flexibler ;-) machen kann. Die Pickup-Bestückung ist H-S-H, wobei beim Halshumbucker eine Spule defekt ist, so dass ich da sowieso einen neuen einbauen möchte und in mich in diesem Zusammenhang an einer kompletten Neuverkabelung versuchen könnte.

Folgende Schaltungsvarianten hätte ich gerne:

1. Steg-HB
2. Steg-HB gesplittet zusammen mit Single-Coil
3. Single Coil
4. Hals-HB gesplittet zusammen mit Single-Coil
5. Hals-HB

Zusätzlich würde ich aus den Humbuckern in den Positionen 1 und 5 auch gerne Single-Coil-artige Sounds herausholen, und nachdem Walters "Funky Humbucker"-Schaltung hier ja schon des öfteren gelobt worden ist, würde ich die zu diesem Zweck gerne ausprobieren. Diese Möglichkeit sollte über Mini-Switch auswählbar sein.

Damit hätte ich insgesamt 7 Sounds, mit denen ich so ziemlich alles von hard & heavy bis clean & funky machen können sollte.

An Reglern hat die Gitarre nur 1 x Volumen und 1 x Tone, und mehr sollte es auch nicht werden. Am Volumenregler liegt wohl zusätzlich noch ein Kondensator(?) an, so dass beim Herunterregeln die Höhen nicht verloren gehen.

Ich habe mich schon mal bei Guitarelectronics.com umgeschaut, bin daraus aber nicht so recht schlau geworden - einen fertigen Schaltplan für genau diese Situtation habe ich jedenfalls (wie zu erwarten) nicht gefunden. Vielleicht kann man ja einen Standardschaltplanwie diesen modifizieren?

Da ich zwar mit einem Lötkolben umgehen kann, ansonsten aber in Bezug auf Elektronik recht unbedarft bin, wollte ich mal anfragen, ob hier jemand Tipps hat, wie man so eine Schaltung realisieren kann, z.B. ob das mit einem Standard-Fender 5-Weg-Schalter machbar ist oder man man da etwas anderes braucht. Ideal wäre es natürlich, wenn jemand so eine Schaltung knapp skizzieren könnte, aber ich will ja nicht unverschämt werden. :oops:

Für jede Hilfestellung wäre ich dankbar!

Gruß

Jan
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hallo Jan,

hat die RG nicht schon diese Schaltung ?
Ansonsten schau dir mal die Rockinger Website an, unter Workshop und Spezialschalter hat es auch viele Schaltungen ( diese glaube ich auch ).
Mit einem der Eyb-Megaswitche müsste es gehen.

Einen Mini Switch bräuchtest du auch nicht unbedingt, dezenter ist ein Push-Pull oder Push-Push Poti, mit dem du Walters Schaltung realisieren kannst.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hallo Jan,

Wenn Du den Schaller Megaswich nimmst, hast Du in der Mittelstellung Steg+Halspickup gesplittet. Alles andere bleibt gleich. Außerdem würde ich Dir statt des Miniswich ein Push/Pull, oder besser ein Push/Push Poti empfehlen. Das ist ohne bohren montiert und schnell bedient.

In dem Fall lötest Du so: (Der Megaswich hat Zahlen an den Lötfahnen)

1-Mittelpickup
2-Hals HB heiß
3-Ausgang
4-an Push/Push Schalter mittleres Fähnchen (Egal ob rechts oder links)
5-Anzapfung Hals Pickup (die zwei verbundenen Kabel)
6-Anzapfung Steg Pickup (die zwei..)
7-Steg Pickup heiß

Auf dem Schalter vom Poti lötest Du jetzt an das Fähnchen, was dem Poti näher steht, einen 22n Kondensator und das andere Ende an Masse.
Das gegenüberliegende Fähnchen kommt direkt an Masse.

Jetzt hat der Potischalter in einer Reihe vom Poti drei Anschlüsse:
1. Kondensator 22nf an Masse
2. Von 5-Weg Schalter Fähnchen Nr. 4
3. Direkt an Masse (Gehäuse)

Das war's. Jetzt hast Du eine HSH Schaltung mit Tele Sound Option bei Mittelstellung und das gleiche bei gezogenem Poti mit funky HB.

Viel Erfolg!
 
A
Anonymous
Guest
Klasse! Herzlichen Dank für die hilfreichen Antworten. Mit Walters ausführlicher Anleitung müsste selbst ich das hinbekommen.

@Stefan: Du hast schon recht: Die RG hat grundsätzlich eine Schaltung mit gesplitteten HBs in Mittelposition. Neu wäre dabei "nur" die Funky Humbucker Schaltung.

Viele Grüße

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Um sicher zu gehen, dass ich auch die richtigen Teile bestelle:

1) Auf der Schaller Homepage sind Megaswitches scheinbar nicht (mehr?) aufgeführt, aber bei Rockinger gibt es verschiedene Megaswitches, wenn auch ohne Herstellerangabe. Ist der Megaswitch E trotzdem richtig?


2) Push/Push Potis gibt es bei Rockinger in 250 und 500kOhm. Welchen von beiden sollte ich nehmen?

Besten Dank im Voraus

Jan
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Mr. G":23246upu schrieb:
Um sicher zu gehen, dass ich auch die richtigen Teile bestelle:

1) Auf der Schaller Homepage sind Megaswitches scheinbar nicht (mehr?) aufgeführt, aber bei Rockinger gibt es verschiedene Megaswitches, wenn auch ohne Herstellerangabe. Ist der Megaswitch E trotzdem richtig?


2) Push/Push Potis gibt es bei Rockinger in 250 und 500kOhm. Welchen von beiden sollte ich nehmen?

Besten Dank im Voraus

Jan

Hi Jan,

der "Pee" Swich ;-) ist der richtige. Für das P/P Poti würde ich 500 KOhm wählen.

Viel Spaß beim Löten!
 
A
Anonymous
Guest
Hi Walter,

Vielen Dank! Dann werde ich mal meine Bestellung abschicken und mich hoffentlich bald an die Arbeit machen.

Gruß

Jan
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Onkel erniecaster wird hier bald als der Miesmacher vom Dienst bezeichnet, fürchte ich.

Ich habe noch keinen Humbucker gehört, der gesplittet so _wirklich_ überzeugend geklungen hat. Und auch bei den hochgelobten PRS finde ich die angeblich stratigen Sounds sehr kompromissbeladen.

Wir Gitarristen tendieren dazu, traditionelle Klangwelten zu bevorzugen. Bedeutet übersetzt und vereinfacht Paula und Strat. Die beiden bekommt man aber nicht aus einer Gitarre. Die Idee einer eierlegenden Wollmilchsau habe ich auch lange mit mir rumgetragen und bin dabei gelandet, eine Strat und eine Paula zu besitzen.

Zu guter Letzt bleibt auch noch die Variax, zu der man sehr geteilte Meinungen haben kann.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Erniecaster,

Sorry, um den Titel "Miesmacher vom Dienst" rechtmäßig zu erwerben, musst du schon andere Geschütze auffahren! ;-)

Die erwähnte "Funky Humbucker"-Schaltung ist allerdings kein Coil-Splitting sondern eine Parallelschaltung. Lies dir mal im oben erwähnten Thread durch, was Walter zu diesem Thema schreibt.

Bei meiner Fame Forum III (PRS-Kopie) find ich das Coil-Splitting übrigens recht gut - nicht 100%ig Strat, aber für die meisten Zwecke Strat-ähnlich genug. Aber wenn ich durch das Umlöten meiner RG auf den Geschmack komme, ändere ich die Schaltung dort eventuell auch (Push/Push anstelle des verbauten Push/Pull-Potis wäre außerdem auch nett).

Gruß

Jan
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Mr. G":2cf69u2t schrieb:
Die erwähnte "Funky Humbucker"-Schaltung ist allerdings kein Coil-Splitting sondern eine Parallelschaltung.

Moin,
kleine Korrektur:
Fie Funky Humbucker Schaltung ist keine Parallelschaltung, sondern verschiebt die Resonanzfrequenz auf besondere Weise.
Das ist nicht das selbe, wie zwei parallele Strat Pickups, aber kann (je nach Pickup) vom Ton stark in die Richtung gehen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hab auch so ein Funkydingeling in meiner Klampfe drin und bin W°° für diesen Tip echt dankbar. Vorher klangen die gesplitteten HBs wirklich nicht nach dem Gelben im Ei... nun passts.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich habe inzwischen alle Bauteile von Rockinger bekommen, und da ich jetzt Zeit habe, habe ich mich mal mit der Neuverdrahtung entsprechend Walters Anleitung (s.o.) angefangen.

Soweit so gut: Die Pickups an den Megaswitch zu löten war ja noch einfach, und an das Push/Push-Poti habe ich zwei Kondensatoren sowie einige Kabel angelötet, aber bevor ich jetzt was falsch mache, frage ich lieber noch mal nach:

1) Ich bin etwas verwirrt in Bezug auf Fähnchen Nr. 4 vom Megaswitch: Kommt dieses an das mittlere Fähnchen vom Schalter oder vom Poti, oder beides?

2) Geht Nr. 3 tatsächlich direkt an den Ausgang (=Klinkenbuchse)? In der mitgelieferten Verdrahtungsanleitung steht dort nämlich "zum Volumen-Poti-Eingang", aber das liegt ja vielleicht an der anderen Schaltungsvariante.

3) Es gibt etliche Teile, die an Masse angeschlossen werden sollen, nämlich:

- Masseleitungen von den Pickups (zum Teil doppelt als Drahtgeflecht und isoliertes, schwarzes Kabel)
- Masseanschluss vom Megaswitch (auf Leiterbahn aufgeschraubt)
- 2 x Kondensatoren (an Poti und Schalter)
- Masseanschluss Poti
- Masseanschluss Schalter
- Gitarre (Bridge)

- Masse an Klinkenbuchse

Sehe ich es richtig, dass ich das Alles miteinander verbinden muss und dass es dabei im Einzelnen egal ist, welches Teil mit welchem bzw. in welcher Reihenfolge?

4) Ich bin nicht so ganz sicher, wo ich in der Schaltung das Tone-Poti anschließen muss. Zwar benutze ich das Ding nicht so häufig, aber ganz stilllegen möchte ich es auch nicht unbedingt.

Für jede Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß

Jan
 
 

Oben Unten