Höhen und Mitten anheben?


A
Anonymous
Guest
Nabend!

Ich hab mir vor kurzem ein Wasabi Rockabye Slapecho zugelegt. Der Slapeffekt ist für Rockabilly & Co. ziemlich geil, nur muss ich jetzt am Amp Mitten und Höhen voll reindrehen um wieder annähernd an den Ursprungssound zu kommen. Finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd, weil ich jetzt keine Reserven zum nachregeln mehr habe. Welche Möglichkeiten gibts denn so, dem entgegen zu wirken?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sascha,

ich nehme an, dass du das Echo direkt vor den Amp geschaltet hast. Da das Signal nun komplett durch den Effekt jagt, bewirkt das einen "Höhen-Klau". Es ist besser das Signal zu zumischen. Z.B. per Looper mit Mixfunktion... da fällt mir aber nur das relativ teure Ding von Xotic ein, dass eine solche Funktion bietet.

Ich hatte mal ein DanEcho, dass bewirkte genau das selbe, trotz Mixfunktion am Gerät selbst. Da lag die Klangveränderung am Pedal selbst. Zu der Zeit gab es das Xotic -Teil noch nicht und das Pedal musste gehen...

http://www.prosoundcommunications.com/e ... x_blender/
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

isses ein serieller oder propeller (paralleler) Einschleifweg
wir hatte das Thema kürzlich..... :?

greez
 
A
Anonymous
Guest
@alien

woran erkenne ich das?


Ist ein Fender Pro 185, der hat einen FXLoop bezeichnet mit Power Amp in (also Send) und Power Amp out (Return).

Transistorverstärker, Baujahr 1982...
:shock: seriell oder parallel? Keine Ahnung....
 
A
Anonymous
Guest
Sascha´s Strat":32529lo8 schrieb:
:shock: seriell oder parallel? Keine Ahnung....

Ist sich seriell.

Zum Parallelisieren gab es früher ein Teil von Brandstaedter & Rebholz, das bekommt man nur noch gebraucht. Ich glaube aber, von Nobels gibt es so etwas auch.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hi mad,

würde mir so ein teil auch bei meinem hot rod deluxe helfen, da habe ich nämlich dasselbe problem! wie heisst das ding von nobels? kannste da vielleicht nen link posten?

inwiefern unterscheidet sich der effekt-weg in den fenderamps z.b. von denen in den peavey röhrenamps?

ich frage so blöd, da ich fast nie mit effekten arbeite und mich daher damit absolut nicht auskenne.

danke im voraus!

lg

alex
 
A
Anonymous
Guest
honeyweed":2tprqq84 schrieb:
hi mad,

würde mir so ein teil auch bei meinem hot rod deluxe helfen, da habe ich nämlich dasselbe problem! wie heisst das ding von nobels? kannste da vielleicht nen link posten?


http://www.thomann.de/de/nobels_spx31.htm


möööööp!!!!!

Übrigens hier noch was für euch Schleifweg-Spackos! ;-)

Bei vielen Verstärkern ist der FX Weg auf Linelevel +4 db ausgelegt. Nur manche lassen sich umschalten auf - 10 db. Also dem, was Pedale brauchen. Diese Fehlanpassung kann auch zu ´nem schlechten Sound führen. Das obige Gerät kann auch als Vorverstärker dienen, um das Signal auf´n ordentlichen Pegel für Pedale zu bringen...
 
J
Julle
Well-known member
Registriert
27 Juli 2006
Beiträge
610
Hallo,
auch wenn ein bisschen verspätet: ( hatte den Post übersehen)

Kann man nicht einfach einen simplen EQ irgendwie in die Kette bringen?
Oder mache ich gerade einen riesigen Denkfehler?
 
A
Anonymous
Guest
Na klar, einfach vorschalten (=> wie Jörg schon sagte). Wobei ich sagen muss, dieses Problem hatte ich noch nicht. Eine gewisse Beeinflussung des Klangs ist, selbst bei "true bypass", immer vorhanden. Sagt mein Ohr... Aber es gibt Geräte, die machen das (oft kann man das am Effekt nachregeln), andere (auch billige) nicht. Deshalb ist auch hier das berühmte "Antesten" am eigenen Equipment gefragt!
 
A
Anonymous
Guest
Julle":cgnw592h schrieb:
Hallo,
auch wenn ein bisschen verspätet: ( hatte den Post übersehen)

Kann man nicht einfach einen simplen EQ irgendwie in die Kette bringen?
Oder mache ich gerade einen riesigen Denkfehler?

Kann man, ist aber manchmal Verschlimmbesserung. Einfach gesagt, kann der EQ ja nichts "wieder herzaubern", was vorher "verloren" gegangen ist.

Ausprobieren kann man aber! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Marcello":16cau0y7 schrieb:
Julle":16cau0y7 schrieb:
Hallo,
auch wenn ein bisschen verspätet: ( hatte den Post übersehen)

Kann man nicht einfach einen simplen EQ irgendwie in die Kette bringen?
Oder mache ich gerade einen riesigen Denkfehler?

Kann man, ist aber manchmal Verschlimmbesserung. Einfach gesagt, kann der EQ ja nichts "wieder herzaubern", was vorher "verloren" gegangen ist.

Ausprobieren kann man aber! ;-)

Mein Amp hat ja sowas wie einen 3-Band EQ, jedoch nur für den Gain-Kanal, reißt aber nicht viel raus. Im Clean-Kanal tut sich nichts.



Marcello":16cau0y7 schrieb:
möööööp!!!!!

Übrigens hier noch was für euch Schleifweg-Spackos!

Bei vielen Verstärkern ist der FX Weg auf Linelevel +4 db ausgelegt. Nur manche lassen sich umschalten auf - 10 db. Also dem, was Pedale brauchen. Diese Fehlanpassung kann auch zu ´nem schlechten Sound führen. Das obige Gerät kann auch als Vorverstärker dienen, um das Signal auf´n ordentlichen Pegel für Pedale zu bringen...

Schleifwegspacko... hihihi

Sowas in der Art ht mein Hobel auch, subjektiv höre ich aber keine Höhen/Mittenveränderung, sondern nur eine Änderung des Rauschpegels...

Das wars nicht. :roll:

Letztenendes habe ich mich aber etwas an den neuen Sound gewöhnt. Momentan lass ich halt Höhen auf Halb, Mitten auf 3/4 und Bässe fast raus.
Anders gehts halt nicht. Mitmusiker haben sich zuweilen eh schon beschwert, dass der Amp arg höhenlastig sei, insbesondere bei Telecaster-Klampfen.
 
 

Oben Unten