Hot Rod völlig unbrauchbar ?


A
Anonymous
Guest
Hi zusamen,

Bei der Suche nach nem neuen schönen Röhrenamp für Blues und Rock, hab ich heute mal den fender Hot Rod getestet und war schwer Enttäuscht.
Der Clean Sound ist Toll ! Aber die Zerrsounds sind mal echt für die Tonne, eigentlich sehr schade, da er im Clean bereich nicht schlecht war.
Hat jemand ähnliche efahrungen gemacht ?
Welche Amps die für Blues und auch schönes Rock Brett brauchbar sind, sind noch nen Versuch Wert ???


Thanx

Sascha
 
A
Anonymous
Guest
Peavey Classic 30

spiele den und bin sehr zufrieden mit ihm.

er mag viele zerren wenn es sein muß, ich schon kompakt und macht lärm.

vielleicht nicht der beste clean kanal aber ich mag ihn.
 
A
Anonymous
Guest
Ok, das ist doch schon mal einer, wird hier im Forum ja auch oft gelobt ;-), war nur leider nicht zum Testen da.

Beim Hot Rod muß ich sagen, Verzerrt klang er Total aus der Dose und im Bassbereich undiffernziert übersteuert und ohne druck, einfach nur lauf :-(
Um evtl verschlissene Röhren auszuschließen, der Amp kam direkt aus dem Karton, ich war der erste ;-)
Gruß
Sascha
 
A
Anonymous
Guest
Hi Auge,
klingt auch gut, nur blöderweise find ich die Dinger nirgends zum Testen hier in der nähe :-(

Gruß
Sascha
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hi,

ich kenne keinen Verstärker, der kompromißlos gute Clean und Zerrsound bietet. Schon aufgrund der Lautsprecher, die mal besser für's eine oder für's andere ausgelegt sind.

Warum aber keinen Tubescreamer vor den Cleankanal - es muß nicht immer die Röhre übersteuern. Und manchmal klingen Transistorgeräte mehr nach Röhre als Röhrengeräte :)

Gruß
Bumble
 
A
Anonymous
Guest
Hi Bumble,

ich brauche nen Amp den ich auch mal ohne Bodentreter benutzen kann, außerdem weigert sich in mir etwas nen Röhrenamp zu kaufen, den ich nur zur Hälfte benutzen kann und das dann gleich auch noch bei nem Röhrenamp den man sich ja gerade wegen dem Röhrensound kauft.

Gruß
Sascha
 
A
Anonymous
Guest
Also ich bin seit Oktober letzten Jahres stolzer Besitzer eines Orange AD30 Head und er macht clean als auch beim Rockbrett ne gute Figur.
Und mit entsprechender Tretmine davor, ist auch für die Schwermetallfraktion noch Spaß garantiert.
Ist auf alle Fälle nen Test wert.

mfg
Henrik
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Bumblebee":3r29ipj3 schrieb:
Hi,
ich kenne keinen Verstärker, der kompromißlos gute Clean und Zerrsound bietet. Schon aufgrund der Lautsprecher, die mal besser für's eine oder für's andere ausgelegt sind.
Gruß
Bumble

Hi,

ich schon! Koch Twintone & Multitone!
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sascha,

Du kannst an den Hot Rods einiges über die Röhrenbestückung "bewegen". Der Zerrkanal kann sehr wohl klingen. Problem ist allerdings die gemeinsame Klangregelung, die das ganze erschwert. Gemessen an der Tatsache, dass es imo die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt (auch nicht bei Peavey oder Koch) wirst Du kompromissbereit sein müssen...

Gruß, Martin
 
A
Anonymous
Guest
Hi Martin

das stimmt wohl, hab nix gegen kompromisse, aber der Zerrkanal war wirklich total unbrauchbar, die Klagregelung war nicht das Problem, hab gut 1,5 Stunden mit dem Zerrkanal verbracht und ihm beim besten willen nix abgewinnen können.
Im Laden ists schwer mal eben die Röhren auszuwechseln ;-) und das Risiko einen Amp für knapp 700 ocken zu kaufen um dann noch mit Röhren zu experimentieren mit ungewissem Ausgang ist mir dann
doch zu Groß und zu Teuer ;-)

Gruß
Sascha
 
A
Anonymous
Guest
Das versteh ich doch ;-) , ich wollte Dir nur sagen, dass man daran etwas ändern kann...

Es gibt viele Leute, die mit dem Zerrkanal des HR nichts anfangen können, zumal er auch sehr "amerikanisch" ausgelegt sind. Fakt ist, der Fender hat seine "Schokoladenseite" im Cleanbereich, der Peavey mehr im OD Kanal und der Koch bietet einen gesunden Kompromiss, leider keinen Überflieger. Ein bischen Schwund gibt's halt immer. Man sollte auch den Preis berücksichtigen...

Schau Dir zum HR mal diesen Link an ;-)
http://studentweb.eku.edu/justin_holton/
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
hab ich schon ENGL gesagt? nein. glaub nicht.
aber wenn du wärme und nähe zum fender clean suchst ist eh koch besser.
frag einen händler ob er ihn sich zum testen schicken lassen kann. sollte eigentlich kein problem sein.
soweit ich weiss versucht koch ja eh noch ein händlernetz zu entwickeln.
oder T? mit rückgaberecht? auch ein weg.
probier doch einen koch supernova beim T. schick ihn dann zurück und ich kauf günstig die retoure ;-)
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Hallo Sascha,

ich überlege immer erst 10x hin und her, ehe ich den Hals aufreiße um einen Tipp loszuwerden, gerade weil ja alles so sehr Geschmacksache ist.

Wenn Du einerseits auf den Fender-Clean-Kanal nicht verzichten willst, andererseits einen wirklich erstklassigen Overdrive möchtest, dann kommt eigentlich nur der Fender "ProSonic" in Frage.

Haken: Wird nicht mehr gebaut. War wohl der einzige Fender, mit einem schon fast Mesa-mäßigem Zerrsound, ein tolles Teil.

Googel mal, lohnt sich.

Schade, daß Du so "weit" weg bist, ein Mucker aus meinem Kreis verkauft gerade einen.

Oder bei Ebay, wird aber schwer werden, wer so ein Teil hat, gibt´s wohl nicht so schnell her.

Falls Dir einer gebraucht über den Weg läuft......ausprobieren, unbedingt.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Den ProSonic find ich auch klasse, ich würde ihn klanglich dem Koch sogar vorziehen. Clean nicht ganz so fein "aufdröselnd", aber insgesammt ein tollen Amp.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
7-ender":w4l0wvd7 schrieb:
Clean nicht ganz so fein "aufdröselnd"

Ja das stimmt.
Aber der Clean-Kanal ist natürlich wieder eine kleine Konzession an den Overdrive.

Liegt glaube ich an den Celestion-Speakern, sind Vintage 10 basierend, speziell für diesen Amp designed. Habe noch einen hier liegen, schöne Dinger.

Beides, super-clean einerseits und toll brüllen andererseits....wäre wohl ein bißchen viel verlangt.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

danke Euch, werd mal nach Prosonic Googeln, ich bezweifle zwar das sich was findet, ansonsten hilft nix, mal en paar tage frei nehmen, Läden abklappern und Testen.

Gruß
Sascha
 
A
Anonymous
Guest
Hi Schrabbel,

ich stand vor dem selben Problem / der selben Entscheidung - Wollte auch den HotRod, das war nix zerrmäßig, hab dann mal einen vergleichbaren Marschall dazugezogen, der mir aber überhauptnicht gefiel (in KEINER Einstellung) und hab dann sozusagen als letzte Wahl genervt einen Traynor, der in der Ecke stand, getestet...

Ein Yorkville Custom Valve 40. Ich muss sagen, dass der mich da schon ziemlich von den Socken gehauen hat, ich hab dann zugeschlagen.

Im Nachhinein bin ich mit dem Cleanchannel nicht mehr ganz so zufrieden, der ist auch bei Bass = 0 noch ziemlich Bass-lastig. Kann man aber ohne weiteres mit einem passendem Bodentreter ausgleichen. Mit Crunch und Zerre bin ich total zufrieden!
Unbedingt mal antesten
 
A
Anonymous
Guest
DeltaBlues":1dzx007a schrieb:
Ein Yorkville Custom Valve 40....
Im Nachhinein bin ich mit dem Cleanchannel nicht mehr ganz so zufrieden

Wo wir gerade so schön OT sind: ein erfahrener Techniker sollte das hinbekommen.
 
A
Anonymous
Guest
Ist nen Versuch wert :)
Ich werd mal weiter hier Tipps sammeln und dann im Urlaub mal alles Tsten was mir in die Finger kommt ;-)

Gruß
Sascha
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hi,

die meisten, die den hot rod spielen können mit dem drive-channel nix anfangen. allerdings ist es hinlänglich bekannt, das gerade der hot rod sich sehr gut mit bodentretern verträgt. wer also großen wert auf einen erstklassigen cleansound legt und ansonsten auch mit der zerre eines TS oder SD-1 leben kann, so wie ich, der ist mit dem amp bestens bedient. zumal man glaub ich für einen koch noch ein paar scheine mehr hinlegen muss, wenn ich richtig informiert bin? mit ampzerre kenne ich mich nicht so aus, aber mit nem sd-1 unterstützt von einem tube king compressor für die sahnigen lead-sounds und für die heftigen sachen einen jackhammer bin ich durchaus zufrieden. aber das ist natürlich alles geschmackssache.

lg

alex
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.885
Ich werfe mal den Diezel Einstein in die Runde. Sehr vielseitig, aufgrund seines 3-stufigen 1. Kanals. Die erste Stufe lässt sich kaum übersteuern und bietet perlende Sounds mit viel Headroom, die 2. bietet die angecrunchten Sounds (e.g. SRV), die 3. stellt einem den klassischen Texasblues über AC/DC-artiges bis hin zu recht heftigen Metalsounds zur verfügung. Der Leadkanal singt wie die Engelein.

Ich brauche so schnell keinen anderen mehr :)
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Den Hotrod nur als cleanen Amp zu nutzen und über Bodeneffekte zu zerren ist sicher eine gute Alternative. Ein hervorragender zweistufiger Zerrer ist z. B. der Tonality Effects KA NALU, etwa 160,-- Euro.

Ich kenne eine Menge Leute, die auch bei Amps mit gutem internen Drivechannel so arbeiten und mit dem Sound sehr zufrieden sind. Mein Mitgarrist z. B. fährt seinen Marshall JCM 800 über einen t.c. Overdrive und ich betreibe den Peavey Classic 30 über den erwähnten Tonality Effects.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Thorgeir":36zmv16p schrieb:
Ich werfe mal den Diezel Einstein in die Runde. Sehr vielseitig, aufgrund seines 3-stufigen 1. Kanals. Die erste Stufe lässt sich kaum übersteuern und bietet perlende Sounds mit viel Headroom, die 2. bietet die angecrunchten Sounds (e.g. SRV), die 3. stellt einem den klassischen Texasblues über AC/DC-artiges bis hin zu recht heftigen Metalsounds zur verfügung. Der Leadkanal singt wie die Engelein.

Ich brauche so schnell keinen anderen mehr :)

na ja, wenn der preis keine rolex spielt, dann fallen mir sicher auch noch paar ein...

diezel 2290.-
fender HR 695.-

das sind ja schon verschieden welten, will ich meinen :)

gibts ein preisliches limit für den threadersteller?

lg

alex

p.s. prosonic, hört sich wirklich gut an, von der beschreibung her:

http://cgi.ebay.at/Fender-Prosonic_W0QQ ... dZViewItem
 
 

Oben Unten