Hughes & Kettner Statesman


A
Anonymous
Guest
Wer nicht bis zur Messe warten kann:

Es gibt eine völlig neue Amplinie bei H&K mit Namen Statesman. Hat absolut nichts mit Amps wie Edition Tube usw zu tun, sondern ist eine völlig neuentwickelte Serie in Vollröhrentechnik! Erst mal Combos und später noch'n Topteil. Ich hatte bereits vor Wochen die Möglichkeit einen Combo anzutesten und war absolut geplättet, was diese Ampserie bietet. Darauf haben viele Blueser und Rocker gewartet. Selbst der Hall ist röhrengetrieben und klingt tierisch gut - sowas habe ich noch bei keinem anderen Amp bislang gehört! Der Amp ist 2-kanalig ausgelgt und man kann den Hallanteil zwischen beiden Kanälen anteilig routen - super gemacht!
Clean geht der Amp in Richtung Deluxe und es gibt einen kleinen Schalter namens Twang, der den Amp dann in Richtung Vox treibt.
Die Crunch und Rocksounds gehen für mich in Richtung Vox bis Matchless und man kann ne sehr breite Palette von Sounds abdecken. Verträgt sich genial mit Strat, Paula, oder Semi. Alleine das neue Design (ich war nicht ganz unschuldig daran) ist eine Augenweide ;-)

Hier vorab ein kleiner Bericht in engl Sprache:
http://proaudio.zicos.com/out.php?i=898798

Und das isser:

Statesman.musicix.jpg



Ich denke, viele von euch Spezis wird auch der Preis überraschen - darauf haben bereits viele Gitarristen gewartet - das Teil wird ein absolutes Highlight auf der Messe sein. Tuts euch mal an und testet ihn ;-)
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Magman":29l6pef3 schrieb:
Clean geht der Amp in Richtung Deluxe und es gibt einen kleinen Schalter namens Twang, der den Amp dann in Richtung Vox treibt.
Twang = Vox :kratz: (Hab' ich was nicht mitbekommen?)
Deluxe mit EL84?
Magman":29l6pef3 schrieb:
Die Crunch und Rocksounds gehen für mich in Richtung Vox bis Matchless und man kann ne sehr breite Palette von Sounds abdecken. Verträgt sich genial mit Strat, Paula, oder Semi. Alleine das neue Design (ich war nicht ganz unschuldig daran) ist eine Augenweide
Zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich :barf:
Wenigstens das Logo hätte man mal anders "stylen" können.

Bei den Anpreisungen glaub' ich (als alter Stinker und pessimist) gar nicht, dass das Ding nach irgendwas klingen könnte...

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
univalve":1ixjb1ju schrieb:
Magman":1ixjb1ju schrieb:
Clean geht der Amp in Richtung Deluxe und es gibt einen kleinen Schalter namens Twang, der den Amp dann in Richtung Vox treibt.
Twang = Vox :kratz: (Hab' ich was nicht mitbekommen?)
Der Maggie hats wohl verwechselt, der Twang schalter ist laut der verlinkten Seite für den "California" also fendrigen Sound ...

Design ist ok, im Vergleich dazu, was H & K da in der Vergangenheit schon so verbrochen hat ... aber ich dachte immer, Vox hätte das Patent auf das Design ... ;-)

Das Logo mochte ich auch noch nie. Naja, insgesamt reißt mich das nicht vom Hocker, aber wieso sollte auch jemand heutzutage ne Revolution bei Amps in Vorkriegstechnik erwarten?! :-D
 
A
Anonymous
Guest
billion guitar horror":33ezu73a schrieb:
aber ich dachte immer, Vox hätte das Patent auf das Design ... ;-)

Also für mich sieht der ein bißchen aus wie ein Bluesbreaker mit dem falschen Logo.

Aber EL 84.... :roll: muß ich mal hören.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":2llfz3yo schrieb:
Also für mich sieht der ein bißchen aus wie ein Bluesbreaker mit dem falschen Logo.
Hast recht, ist noch dichter dran. Jedenfalls ein altes Design oder ein Mix aus mehreren Klassikern - nicht verkehrt, aber auch nix besonderes.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Sieht aus wie mein Flextone III XL .... nur mit einem anderen Logo.
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Optisch schaut das Teil lecker aus... mir gefällts... ansonsten halt nix neues...

Wenigstens das Logo hätte man mal anders "stylen" können.

Was H&K nicht wagen wird. Den Style eines Logos, bei einer weltweit verteibenden Firma zu ändern, hätte fatale Folgen. Stellt Euch mal vor, wenn Marshall oder Fender mit einem neuen Logo daherkämen...??? :| :? :(

Ich denke, viele von euch Spezis wird auch der Preis überraschen

Dabei hoffe ich, dass nicht wieder die Qualität des Amps leiden muss. H&K hat in der Vergangenheit genügend günstige, reparaturanfällige Amps auf den Markt geworfen. Wir werden schauen... :?
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
interessant!

warum kommt H&K eigentlich so schlecht weg hier? ich hab noch nie einen getestet oder sogar besessen.
dachte nur immer die haben ein gutes preis/leistungsverhältnis.

is des leicht a klumpat??
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
mad cruiser":1go6cxf6 schrieb:
...
Also für mich sieht der ein bißchen aus wie ein Bluesbreaker mit dem falschen Logo...


nich nur'n bißchen... lots of für mich ;-) ... wobei die Plastikecken wieder VOX sind... ich dachte beim schnellen scrollen *huch* Bluesbreaker... und dann siehe da... H&K... sieht hübsch aus... schad nur, dass das Design eben abgekupfert ist...

aber egal, wenn er gut klingen sollte... wobei mir ausser dem Roto und dem Tri-Amp noch nix richtig gefallen hat... ich kenne aber auch nicht so viel - gebe ich geren zu...

Greets
PIT...
 
A
Anonymous
Guest
Interessant zu lesen, was den einen gefällt und anderen nicht. Ist halt'n ganz klassischer Combo für Gitarristen die mit 1-2 guten Sounds auskommen. Aber wartet mal ab, bis ihr ihn selbst angetestet habt. Übrigends gibt es den Amp auch im Spätsommer mit 6L6 Bestückung, dieser hat dann auch zwei 12 Zöller beherbergt. So kommt dann auch das Topteil.

Und ja, ich hatte mich vertan, der Twang Schalter ist natürlich für die Umschaltung VOX zu Fender.

Das Logo wir wohl NIE geändert werden, Daniel hat das passende dazu gepostet ;-)

Ich selbst hab bislang alle H&K Amps testen können und hatte mehr als die Hälfte mein eigen genannt. Aber noch nie hat mich ein Amp so angesprungen wie dieser hier - ich sagte ja bereits, genial für Blues & Rock. Für die härteren Jungs gibts ja den Switchblade ;-)

Als kleines Schmankerl gibts auf der Rückseite ein verdecktes Poti und eine Servicebuchse zum Einstellen des Bias. Überhaupt ist der Amp sehr servicefreundlich und robust aufgebaut - ich hatte ihn natürlich, neugierig wie ich bin schon auseinandergeschraubt... gelle Björn :lol:

@Univalve: den Namen Stinker haste dir nun hier selbst gegeben und ich glaube auch er ist gerechtfertigt :clap: :lol:
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Magman":zgsesyhr schrieb:
Das Logo wir wohl NIE geändert werden, Daniel hat das passende dazu gepostet ;-)
Naja, sieht man mal die Firmengeschichte von Fender, Marshall und anderen an, haben sich die Logos schon öfters dem Zeitgeist angepaßt...

Magman":zgsesyhr schrieb:
Ich selbst hab bislang alle H&K Amps testen können und hatte mehr als die Hälfte mein eigen genannt. Aber noch nie hat mich ein Amp so angesprungen wie dieser hier - ich sagte ja bereits, genial für Blues & Rock. Für die härteren Jungs gibts ja den Switchblade ;-)

Als kleines Schmankerl gibts auf der Rückseite ein verdecktes Poti und eine Servicebuchse zum Einstellen des Bias. Überhaupt ist der Amp sehr servicefreundlich und robust aufgebaut - ich hatte ihn natürlich, neugierig wie ich bin schon auseinandergeschraubt... gelle Björn :lol:
Was für ein Werbeblubblub... :roll:

Magman":zgsesyhr schrieb:
@Univalve: den Namen Stinker haste dir nun hier selbst gegeben und ich glaube auch er ist gerechtfertigt :clap: :lol:
Im Gegensatz zu anderen nehm' ich mich selbst nicht zu wichtig ;-)

greetz
univalve
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
...also das Logo von H & K find ich eigentlich sehr gut... das ist schon charakteristisch und einprägsam... das passt auch zu diesem Amp...

Greets
PIT... :)
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Magman":3ubyh313 schrieb:
ist der Amp sehr servicefreundlich und robust aufgebaut

Oh je... wenn ich "Servicefreundlich" auch nur lese... :shrug: das klingt nicht nach besserer Qualität, sondern nach einfacheren Reperaturen... :barf:
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Gefallen tut er mir auch. Das Logo ist m.E. halt ein bischen zu groß ausgefallen.

Bin mal gespannt, wie er klingt.


Edit: Was habt Ihr denn gegen H&K? Gebrannte Kinder oder was?
 
A
Anonymous
Guest
pit_s_xroad":1oovpf1r schrieb:
...also das Logo von H & K find ich eigentlich sehr gut... das ist schon charakteristisch und einprägsam... das passt auch zu diesem Amp...

Greets
PIT... :)

Hi Pit,
das designen eines Amps ist keine einfache Sache, denn man spricht damit immer eine spezielle Randgruppe an. In diesem hier steckt halt sehr viel vintagemäßiges an Sounds und deshalb fand ich es gut, das H&K mal von dem bösen schwarzen Material mit Edelstahlfront Abstand genommen hat. Klar, das man sich irgendwo 'anlehnen' muss - in diesem Fall halt ein Mix aus Bluesbreaker-Matchless-VOX-Dr.Z. Ich selbst finde dieses braune Skin, mit beige jedenfalls sehr schön. Auch das Panel gliedert sich gut ein mit den beigen Reglern. Wichtigst ist, was aus dem Teil rauskommt und das habe ich bereits oben beschrieben ;-)

Wie so oft immer Geschmacksache sprach der Affe und biss in die Seife ;-)
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
HaWe":1ydne7x5 schrieb:
Gebrannte Kinder oder was?

In meinem Falle ja...!!! Ich hatte so manches von H&K und bis auf den Attax40 und den Rotosphere, habe ich alles einmal einschicken müssen...!!!

[EDIT] Die Optik mit dem blauen Licht fand ich genial. Wenn es auch nicht jedem Musiker gefiel, hatte es eine grosse Wiedererkennung. Überall wo ein blaues Licht brannte, wusste man auch aus der Ferne, dass es sich um ein H&K handelte. Toll....!!! So wie hier...
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":301rww4q schrieb:
HaWe":301rww4q schrieb:
Gebrannte Kinder oder was?

In meinem Falle ja...!!! Ich hatte so manches von H&K und bis auf den Attax40 und den Rotosphere, habe ich alles einmal einschicken müssen...!!!

Stimmt, auch ich hatte schon mal das ein, oder andere Problemchen, welches allerdings immer nur Kleinigkeiten und schnell behoben waren. Aber frag mal gute und ehrliche Servicetechniker nach 7ender, Peavey, Marshall usw., die verfluchen dir die Knochen ;-)
Gibt immer mal was, was kaputt gehn kann, egal von welcher Company das Material kommt. Sehr oft natürlich durch Unkenntnis, Fehlbedienung, oder mangelnder Pflege!
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":qla57mtg schrieb:
Schade, die Fraktion der 10"er findet wohl kein passendes Testobjekt...
Oder doch?

Hallöchen,

du, es gab bei der Entwicklung auch Testgehäuse mit doppel 10"er, aber das kam keineswegs an den neuen 12" Eminence 'Rockdriver Cream' ran, der speziell für diese Serie entwickelt wurde. War ein mächtiger Aufwand und Gezedere, bis das vollends passte! Selbst bei moderater Lautstärke hat der Combo mit einem 12er noch mächtig Bauch und voll aufgedreht kommt er sehr geil, ohne Basswummern.
Musste dir selbst ein Bild machen, ich war ja auch sehr lange ein 10 Zoll Freak :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hmm 1000-1500€ finde ich irgendwie nicht wirklich billig. Mir gefällt der Amp aber da muss ich wohl noch ein bisschen warten bis die ersten das Teil gebraucht wieder raushauen falls er mir klanglich beim antesten zusagt! :dafuer:
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":3qtrmeph schrieb:
Schade, die Fraktion der 10"er findet wohl kein passendes Testobjekt...

Aber ja doch! Ein Top und eine schöne 4 x 10" hat doch auch was. Ich hatte mal eine Carvin, die war billig und erstaunlich gut. Von Peavey gab es das auch mal.

Oder muß es unbedingt alles am Stück sein?
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":37wx8xng schrieb:
Oder muß es unbedingt alles am Stück sein?

Nö, natürlich nicht. Eine gute Idee; also ein Top gibt's?
Ob mir dann hinterher wirklich der Emminence 12" Rockdriver besser gefällt? Da vertraue ich ganz meinem Ohr...
 
ESPedro
ESPedro
Well-known member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
195
Ort
Echternach
pit_s_xroad":owfy5hv8 schrieb:
...also das Logo von H & K find ich eigentlich sehr gut... das ist schon charakteristisch und einprägsam... das passt auch zu diesem Amp...

Greets
PIT... :)

Hi Pit,
die müssen das Logo schon so machen. H & K kann man sonst schnell mit Heckler & Koch verwechseln, und die bauen doch nur Geräte für Schwermetall :cool: :cool: :cool:
:-D

Letzten Monat hatte ich die Gelegenheit, meinen alten Vox und einen neuen Matchless nebeneinander zu spielen. Der Matchless punktete brutal in der Designwertung, die Beleuchtung des Logos war nicht zu toppen. Dafür hatte der Vox bein Handling die Nase vorn, der Matchless ist bei ähnlichem Gewicht noch eine Idee voluminöser und ihm fehlt der Krankenfahrstuhl, den meine alten Bandscheiben so schätzen. :-D
Klanglich sind sich die beiden sehr ähnlich.


Sollte der Heckler & Koch,ääääh, Huges & Kettner klanglich in die, seinem Design entsprechend,Richtung eines Bluesbreaker gehen, wäre er bein einem avisierten Preis von um die 1000 Öcken schon interessant für mich
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
ESPedro":1xcdgce3 schrieb:
...die müssen das Logo schon so machen. H & K kann man sonst schnell mit Heckler & Koch verwechseln, und die bauen doch nur Geräte für Schwermetall :cool: :cool: :cool:
:-D
...

ah jaaah... wie gesagt ich find's ja auch sehr gut... man könnte es vll etwas kleiner halten, da einer der Vor-Poster recht... :)

im Übrigen kann ich mich was meinen Roto-Eiermann angeht nicht beklagen... das Ding eiert und eiert und eiert... no probs so far... und das ist noch eins aus der ersten Serie - noch nicht mit dem DB-Silberling-Wagon-Design... ;-)

Touch wood *knock knock knock* dass es auch so bleibt... ;-)

Greets
PIT...
 
 

Oben Unten