Ibanez AEL 30


A
Anonymous
Guest
Tach Shorty 0995,

was sie meinten, war ungefähr: "Gu´n Tach!" sagt der Bauer, wenn er in die Stube kommt.

...und Ihr beiden Lümmel, schämt Euch gefälligst, Neuankömmlinge so zu verprellen. Wartet nur, wenn die Kuschelfraktion nach Hause kommt, dann gibt´s was vor´s Lätzchen! :lol:
 
A
Anonymous
Guest
ich will mir ne gute westerngitarre kaufen und kann mich nicht wirklich entscheiden. als favorit hab ich die ibanez ael 30 gewählt . wäre nett wenn ihr ein paar erfahrungsberichte posten könntet...

thx
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
Der Tag an dem Ibanez die erste wirklich gute "Westerngitarre" auf den Markt bringt, wird wahrscheinlich der Hochzeitstag vom Papst sein.

Ich mag Ibanez wirklich sehr gern, aber bei der Auswahl der Werke für Akustikgitarren haben sie solange ich sie kenne (Immerhin seit 1977) kein glückliches Händchen bewiesen.
 
A
Anonymous
Guest
Ich halte von Ibanez allgemein nicht viel, und von deren Akustikinstrumenten schon gar nichts.
Ich würd mal bei Yamaha schauen, in der Preisklasse bis 500€ eigentlich Referenz.
 
A
Anonymous
Guest
könntet ihr mir vielleicht eine empfehlung machen welche westerngitarre am besten ist in der preisspanne bis 450 €?
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
carthage":1zbuffrk schrieb:
Such mal nach Godin, bzw den Tochterfirmen Seagull, Art&Lutherie, etc.

Und dann ist er schlauer? Hilft das weiter? Empfielst du das da oben aus eigener Erfahrung?

shorty2109":1zbuffrk schrieb:
könntet ihr mir vielleicht eine empfehlung machen welche westerngitarre am besten ist in der preisspanne bis 450 €?

Empfehlung? Frage 10 Leute und du bekommst 6 verschiedene Antworten. Wie du siehst.

Du möchtest gerne vor dem Rechner sitzen, nichts tun und warten bis dir jemand sagt „Nimm die“. Und dann nimmst du die. Oder wie?

So kann man eine Bohrmaschine kaufen. Aber kein Musikinstrument.

Bist du überhaupt nicht neugierig? Möchtest du nicht mal selbst losziehen, Gitarren anschauen, anfassen, drauf spielen, hören wo die Unterschiede sind? Herausfinden, was dir selbst (und nicht anderen) am besten gefällt? Was am besten zu deinen Händen passt? Was sich gut anfühlt?

Keine Lust?

Dann würde ich mir an deiner Stelle ein anderes Hobby suchen.
Ist der beste Tipp, den i c h dir geben kann.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":1fa9a5ep schrieb:
carthage":1fa9a5ep schrieb:
Such mal nach Godin, bzw den Tochterfirmen Seagull, Art&Lutherie, etc.

Und dann ist er schlauer? Hilft das weiter? Empfielst du das da oben aus eigener Erfahrung?

Tom

Ne ich finde nur die Namen schön. "Art&Lutherie", wow, Kunst und Handwerk in einem, das klingt doch gut. Hab ja auch nie behauptet überhaupt schonmal ne Gitarre in der Hand gehabt zu haben.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Wenn Dir die Ibanez gefällt, dann kauf sie halt.
Es kommt auch immer drauf an wofür Du sie einsetzen willst.
Ich hatte mal eine AEL-20. Für die Bühne (In einer Rockband) war sie gar nicht schlecht. Sie hatte einen ziemlich guten Preamp mit Feedbackunterdrückung und unbrauchbarem Stimmgerät.
Akustisch klang sie eher ziemlich flach.
Wofür soll sie denn bei Dir sein?

Gruß,
Ralf

PS:
little-feat":20jx6ltw schrieb:
Frage 10 Leute und du bekommst 6 verschiedene Antworten. Wie du siehst.
Mindestens. Manchmal auch 17 aus 10.
Das Internet ist gut für Informationen wenn man ungefähr weiß was man will. Seriöse Tipps welche Gitarre die richtige für Dich ist, wirst Du hier nicht bekommen können. Das kannst nämlich nur Du heraus finden.
 
A
Anonymous
Guest
eigentlich spiele ich keyboard und klavier und singe in einer band. ich beherrsche jetzt die grundtechniken der gitarre und will gerne weiter auf das gitarre spielen eingehen. in der band spiele ich auch mal die 2. gitarre. wir spielen pop\rock und ich würde gerne ein paar solis lernen usw.
naja und zu hause möchte ich natürlich auch selbst mit cubase aufnehmen.
 
A
Anonymous
Guest
ich wollte einfach nur n paar erfahrungen sammeln von leuten die diese gitarre vielleicht selbst schon längere zeit haben. vielleich weist sie ja auch nach ein paar gigs schon die ersten macken auf wer weiß? und da kommt ihr ins spiel
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Wie ich schon schrieb: als reine Bühnen-Hintergrund-Schrammel-Gitarre fand ich meine AEL gar nicht schlecht. Höheren Ansprüchen genügt sie nicht.
Yamaha haben die Kollegen schon erwähnt, das wäre auch mein Tip.
Wirklichen Schrott wirst Du für 450 Öre eher nicht bekommen.
Hast Du keinen Musikladen in der Nähe wo Du mal ein bisschen testen kannst?
Zieh mal los und mach Deine eigenen Erfahrungen!
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Nach meinen Erfahrungen gehen zwei Dinge nicht gleichzeitig: Eine akustisch gut klingende Gitarre, die bei Aufnahmen toll klingt und die man im Wohnzimmer liebt, ist eine Sache. Die problemlose Elektroakustische für den problemlosen Einsatz im Bandgetöse ist eine ganz andere Sache.

Seitdem ich akustische und elektroakustische Gitarren als zwei unterschiedliche Instrumente ansehe und dafür entsprechend auch zwei Instrumente einsetze, ist mein Leben einfacher, schöner und stressfreier geworden. Ich meine sogar, dass ich seitdem besseren Sex habe.

Aber das ist nur meine Erfahrung. Andere sehen das sicherlich anders.

Gruß

erniecaster
 
 

Oben Unten