Ibanez AT300 Prestige


A
Anonymous
Guest
Hy@all

Meine Reise, auf der Suche nach der für mich optimalen Gite, hat mich jetzt an ein (vorläufiges) Ziel geführt - Ibanez AT300 Prestige.

Ich find Sie einfach WUNDERSCHÖN ! (in Natura hat Sie ein Hochglanz Finish)

Optisch spricht Sie mich total an und auch die Pu`s Bestückung finde ich sehr interessant. Ich denke mal das in dieser Preisklasse (€1600.-) Ibanez schon sehr gute Hardeware verwendet und auch die Verarbeitung bestens ist. Da ich leider (noch) nicht die Möglichkeit hatte sie zu testen möchte ich gerne wißen, ob von Euch schon jemand diese Lady in Händen hielt oder vielleicht sein Eigen nennt ?

at300.jpg


Wie sangen schon die BEATLES: All you need is GAS,GAS,GAS !! ;-)

thx4info, lg, RockMe
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
HI,

ich habe die AT 200.
Die entspricht der 300er bis auf Dots statt dieser Lilien-Inlays und die 200 hat nicht die DiMarzios, sondern Ibz-designed PUs.
Ansonsten Ibanez-Japan Qualität. Super Verarbeitung, genialer Prestige Hals, klasse Hölzer, sehr leicht und sehr schwingfreudig.
Der Hals hat nicht das Wizard Profil. Es ist mehr Fleisch dran, ein schönes Verwöhn-D. Genug Masse, dass die Hand nicht so schnell schlapp macht ( mit Daumen oben drüberist die Hand schön ausgefüllt ), aber auch kein Riesenprügel.
Meine AT habe ich aus mehreren ausgesucht. Ich bin damals zu ein paar Händlern gefahren und habe auch zwei bestellt. Etwas viel Aufwand ? Die Dinger klingen schon unterschiedlich. Meine ist jedenfalls eine superleichte ( mit um die 3 Kilo, die anderen waren z.T. deutlich schwerer und klangen träger und muffiger ) für Mahagoni-Korpus. Spricht schnell an und klingt sehr lang.
Soundmäßig wird solchen Gitarren ja immer nachgesagt, daß sie keinen Charakter hätten. Zu solchen Aussagen habe ich immer ein sehr gespaltenes Verhältnis. Charakter ist meistens das, was man gewohnt ist zu hören. Diese Gitarre klingt nicht wie eine Les paul oder eine Strat. Sie kann am Steg quietschen ( in Obertöne umkippen ) wie es manche Les Paul nie hinkriegen wird. Da passt auch der PU 100%ig. Aber auch clean macht der HB einen richtig guten Job. Besser jedenfalls als man es erwarten würde. Da kommt jedenfalls genügend Wärme und Ton mit.
Zu den stacked HBs habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Da sollten Amp und anderes folgendes Equipment genügen Höhen bieten. Am Valvetech ( 6V6 und Röhrengleichrichtung + Weber Blue ) wird es arg warm, mit dem DG Stomp und dem Baldringer davor habe ich jedoch wieder genügend Höhen und Frische im Sound.
Am Zenamp ist es gar kein Problem.
Da diese Gitarre aber für meine Zwecke noch mehr strateln soll, werde ich ihr noch zwei SCs anstelle der stacked HBs verpassen. Allein es fehlt mir die Zeit !
Mein Fazit : Eine sehr gut verarbeitete Gitarre hoher Qualität, die sehr wohl Charkter hat, aber nicht unbedingt vertrautes LP- oder Strat-mäßiges ans Ohr bringt. Aber auch meilenweit entfernt ist von den etwas sehr neutralen Ibanez RG Gitarren ( die aber auch ihre Berechtigung, vor allem im Hi-Gain-Effekte-Rack Bereich haben ).

Wenn du noch Fragen hast, nur zu.
 
A
Anonymous
Guest
@physioblues: :top: thx

Ich hab heute einige Prestige Modelle (SA/SZ) angetestet und bin echt positiv überrascht. Die Qualität ist schon merkbar besser als bei den Standard Modellen. Ich finde das sind schon sehr gute Instrumente und keine Rede von charakterlos.;-)


lg,RockMe
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
physioblues":39c4v0ni schrieb:
Zu solchen Aussagen habe ich immer ein sehr gespaltenes Verhältnis. Charakter ist meistens das, was man gewohnt ist zu hören.

Nagel auf den Kopp

Tom
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten