ich patentiers' :D die plektrum-karte


A
Anonymous
Guest
Hallöchen!
Ich habe da eine recht nette Idee^^ Ab jetzt werde ich sie wohl auch live und eventuell bei Aufnahmen einsetzen...
Die akustische (Konzert-)Gitarre klingt mir beim Akkorde-Schrammeln immer irgendwie... sie klingt nie so richtig, wie ich will....
Mit der Hand zu wühl, mit dem Plastik-Plektrum zu... ich weiß nicht... das ganze klingt wieder zu "straight". (Hoffe, das ist jetzt nicht zu exzentrisch ausgedrückt)
Also kam mir zufällig dieser Einfall:
Eine gewöhnliche, billige, aber nicht zu weiche Spielkarte so kniscken, dass die beiden kürzeren Kanten übereinander liegen.
Nun in der Mitte durchreißen und etwa wie ein PLektrum zwischen Daumen und Zeigefinger halten, sodass die spitze Ecke (mit dem Knick) dei Seiten in Schwingung bringt, wenn man anschlägt.
So... nun kann fröhlich geschrammelt werden, und die Spannung des Plektrums kann man einfach andauernd und fließend zwischen vershciedenen Anschlägen mit dem Daumen regulieren.
Der große Nachteil ist offensichtlich:
Nach 5 Mins des beherzten Reinhauens ist das Papier durch.
Aber wenn man sich 4 Skat-Packungen à 3€ kauft bezahlt man 12€ für 2x4x32x5 minuten Plektrum :D

Und für 2.95 CHF gibt es das dazu: http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... l%26sa%3DN

:D was sagt irh dazu
BaronCid
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
alter, sowas darfste doch nicht im forum breittreten! das könnte deinen sound bestimmen und du wirst zu ner gitarrenlegende :)

ich hab nur in "walk the line" gesehen das johnny cash spielkarten zum dämpfen zwischen die seiten gesteckt hatte, also vor die bridge, aber als plektrum.... klingt bestimmt witzig, mal ausprobieren!

lg

alex
 
A
Anonymous
Guest
Für Lovesongs:
herzdame_dpa_140.jpg

:top:

Es gibt doch Plektren in allen nur denkbaren Stärken (für mich
kenne ich sie nicht, wohl aber von Kollegen....so durch die Jahre),
deren 'Biegsamkeit' kann man doch auch mit der 'freien Länge'
variieren.
Man korrigiere mich, so ich daneben liege (ein fragender Steve
V. - war ich gut ?? :mrgreen: ).
 
A
Anonymous
Guest
honeyweed":1exmz6ze schrieb:
alter, sowas darfste doch nicht im forum breittreten! das könnte deinen sound bestimmen und du wirst zu ner gitarrenlegende :)

ich hab nur in "walk the line" gesehen das johnny cash spielkarten zum dämpfen zwischen die seiten gesteckt hatte, also vor die bridge, aber als plektrum.... klingt bestimmt witzig, mal ausprobieren!

lg

alex

Nein, er simulierte damit das Snare, weil er mit seinen Partner in den Anfangszeiten keines hatte. Das sagt Johnny zumindest in einer Liveaufnahme zum Song "I walk the line"

Salve
Phil
 
A
Anonymous
Guest
und wenns auch mal ein wenig röhren und rocken soll:

pik_ass.gif


:D verdammt... war der jetzt schlecht^^ hehe

euer BaronCid
 
A
Anonymous
Guest
Na ja, hatte der Opa nicht oben schon so'n Spam von sich gegeben?
;-) ;-)

Aber im Ernst:
Diese hier sind doch z.T. recht dünn:
sharkfin.jpg
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
focus":1fr38cuf schrieb:
honeyweed":1fr38cuf schrieb:
alter, sowas darfste doch nicht im forum breittreten! das könnte deinen sound bestimmen und du wirst zu ner gitarrenlegende :)

ich hab nur in "walk the line" gesehen das johnny cash spielkarten zum dämpfen zwischen die seiten gesteckt hatte, also vor die bridge, aber als plektrum.... klingt bestimmt witzig, mal ausprobieren!

lg

alex

Nein, er simulierte damit das Snare, weil er mit seinen Partner in den Anfangszeiten keines hatte. Das sagt Johnny zumindest in einer Liveaufnahme zum Song "I walk the line"

Salve
Phil

stimmt, hab das auch mal ausprobiert, hörte sich interessant an. und da wir ja mal wieder unseres drummers verlustig gegangen sind... :)

lg

alex
 
A
Anonymous
Guest
Nimm Qualitätsspielkarten, Alex:
SexySkatSpielkarten.jpg


btw...Dein Päckchen ist fertig. Durch Wind und Regen marschierte
ich heute mittag zur Post.
Grrrr.....Betriebsversammlung, heute geschlossen.
Morgen geht's also auf den Weg.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
oh je hannes, ich stehe fortan tief in deiner schuld :) und das noch bei dem wetter... qualitätskarten? roggn `Roll? ne, alles teufelszeug...

lg

alex
 
A
Anonymous
Guest
Zum letzten mal (heute) OT - isch schwör -

No, No, Alex, bin aber gespannt auf Deine Kommentare.
Speziell Brent Mason.

On Topic:
Heute abend nehme ich mal die
bkk_karte.jpg


ich habe eine von der BKK Allianz - und schrammel damit über
die Cort-Akustik.
Wenn das nicht klingt, dann versuche ich's mit dieser kleinen, etwas
weicheren Mitgliedskarte meiner Videothek dort oben in Pinneberg.
Eventuell noch mit dem Personalausweis? Mal schauen.
Vielleicht finde ich auch noch eine alte Diskette, pule diese harte
Umhüllung ab und habe ein gaaaaanz, gaaaaanz weiches, gaaaanz
großes Plektrum.
 
A
Anonymous
Guest
ohjeee xD da scheint ja jemand richtig Spaß zu haben, mit der Idee... grundsätzlich bevorzuge ich spielkarten, weil... hmm ich mag den Sound von Papier... das "twangt" in meinen Ohren viel besser, wie ich finde...
um ehrlich zu sein... ich benutze auch Qualitätskarten... hehe das sind aber nicht die einfachen Qualitätskarten sondern die "Groovy-Qualitätskarten": Das sind Spielkarten mit halbnackten Mädels auf jeder Karte... nur sind das Mädels im Cartoon-Look der 70er Jahre hehehe... Ich habe noch 2 Decks von denen... mit denen hab ich früher imme rmit meiner Oma gespielt, weil wir zu faul waren, normale Karten zu kaufen... hehe naja wie auch immer :D

euer BaronCid

Das mir der Magnetkarte ist ne gute Idee... ich werds mal mit der Mastecard meines Vaddis auf dem E-bass meines Fruendes ausprobieren :p
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":31708qa3 schrieb:
Heute abend nehme ich mal die

bkk_karte.jpg


ich habe eine von der BKK Allianz - und schrammel damit über
die Cort-Akustik.

Da habe ich mir in der Vergangenheit so manches Spiel- (oder Stil-) mittel ausgeschnitten, wenn die von Dir propagierten Skarkfin's nicht zur Hand waren. Allerdings kann ich schon seit langem nichts mehr damit anfangen, zu dünn, zu wenig Kontrolle. Unter 1,2mm läuft da nichts mehr, besser 1,5mm.
 
A
Anonymous
Guest
Die benutze ich auf der Ukulele mit PU und mein Sohnemann auf seiner Classic, kein Scherz. Leider fransen die aber sehr schnell aus (was vielleicht an meiner Spielweise liegt :roll: ). Aber für Stahlsaiten??
 
 

Oben Unten