Inbegriff einer Fender Strat ?


A
Anonymous
Guest
Hallo werte GW-user,

ich tue mich etwas schwer eine bestimmte Stratkonfiguration zu favorisieren. Ich schwärme sowohl für Ausführungen der 57er und 62er, als auch für Strats im 70's Gewand inkl. Custom Shop Modelle wie Relics, Heavy Relics, Time Machines..auch die Road Worn Serie gefällt.
Die American Standard sowie Deluxe Serien entsprechen nicht meinem Gusto.

Auch bei der Fender Farbpalette gefällt mir mehr als eine Farbe - Olympic White, Vintage White, Candy Apple Red, Fiesta Red, Surf Green.

Daher mal eine kleine Umfrage an die Fender Strat Spezialisten hier im Forum.

Was ist der Inbegriff einer Fender Strat?

Freue mich auf Eure Favoriten, wenn möglich mit Begründung..
 
A
Anonymous
Guest
Für mich ist es die 54er in Sunburst, wie sie einst Buddy Holly spielte. Wenn ich mir eine Fender Strat kaufen wollte, dann diese. Holly war eigentlich derjenige, der Fender und Rock´n´Roll zusammen gebracht hat.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Keine Fender, zumindest keine heutige...

Wenn doch Fender, dann eine Endfünfziger (Es muss Maple sein ;-))
 
A
Anonymous
Guest
Nur Fifties Strats, mit fetten MN was sonst? :drool:

Ich liebte mal 2-tone sunburst und alles was eine andere Farbe hatte ging für mich gar nicht. Heute ist das genau umgekehrt, ich mag gar kein sunburst mehr und finde es langweiliger denn je. Knallige Farben liebe ich genau so wie Vintage Blonde, oder Vintage White.

Meine nächste Strat wird wohl einen Body in Dakota, oder Fiesta Red bekommen. Das mag ich besonders mit honigfarbenen Maplenecks und güldener Harware - Porno eben ;-)

[img:711x400]http://www.axesrus.com/acoustics/STFRD/STFRDComp.jpg[/img]

Ich werfe mal mit schönen Farben um mich:

[img:338x716]http://curtisnovak.com/restorations/FenderColors/Fender60s-Colors.jpg[/img]
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Für mich gibts eigentlich nur zwei Varianten: die 50s Version (Esche Korpus, Maple Neck, 2-tone-sunburst) und die 60s Version (Erle Korpus, vintage white oder lake placid blue oder surf green).
 
juergen2
juergen2
Moderator
Teammitglied
Registriert
24 September 2007
Beiträge
1.005
Ort
Saarland
Moinsen,

DIE Srat ist für mich wie die Blacky von Herrn Clapton...schwarzer Body, maple Neck mit Bighead, weisses Pickguard, in Würde abgerockt (nicht künstlich geaged).

Das wäre so mein Passat Variant TDI 140 PS.

Witzigerweise habe und hatte ich (noch!!!) keine in der Art, obwohl ich seit 27 Jahren Stratspieler bin.
Meine Schwarze ist komplett schwarz, Body, Pickguard, Hals, Headstock, hat HSS und Feinstimmer-Trem.

Ist für mich der Passat Variant TDI mit 170 PS, DSG, Leder und sonstige Vollausstattung.

Man braucht das Mehr gegenüber der Standard nicht wirklich, aber es macht mehr Spass und ist noch etwas vielseitiger.

Nixdestotrotz steht eine Blacky (evtl. Warmoth) auf meiner Liste.
Haben wollen.

Gruss

Michael
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Bencaster schrieb:
@ Martin:

Check! Ich glaube ich könnte blind bei dir eine Strat "in Auftrag" geben.
:zugabe:

Genau das habe ich mehr oder weniger gemacht. Ich würde ihm blind alles abkaufen. Maggie, ist das nicht ein Geschäftszweig? :)

Frage mich nur gerade wo der Galerieeintrag abgeblieben ist... Meine ist schwarz, mit schwarzem Pickguard, weissen PU-Kappen, weissen Knöppen... meine No 1, weil extrem leicht aufgrund von Paulonia-Holz, tolles Tremolo mit Stahlblock, Leosounds PU und Treble Bleed Network, geile Strat.

Ich fand Sunburst früher auch toll, aber inzwischen gehts mir bis Martin, find ich langweilig und mags gerne bunt, habe noch eine andere Strat, weiss aber nicht die Farbe heisst.
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
"Die" Strat ist für mich eine, die geil klingt, da ist die Farbe dann erstmal zweitrangig. Wenn ich aber die Wahl hätte, bevorzuge ich bei 60s Modellen auch eher die Custom Colors, bei Maple Necks habe ich aber lieber 2-Tone Sunburst oder Clapton-Black.

Die besten Erfahrungen habe ich dabei - abgesehen von alten Originalen - immer mit Custom Shop Relics gemacht.
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Hallo,

ich stehe auf Strats in klassischer Bauart. Humbucker Strats mit Floyd Rose Tremolo, Rollerbridge und Klemmsattel sind nicht so mein Fall, obwohl das vielleicht auch hervorragende Gitarren sein können.
Das 6-Schrauben Tremolo gefällt mir optisch besser als das 2-Punkt Messerkanten Tremolo. Die neue 2- Punkt Version mit den gebogenen Stahlreitern finde ich auch ok.
SingleCoils kenne ich nicht so viele, aber die 57/62 z.B hatten mir schon sehr gut gefallen.
Farben: Sunburst gefällt mir eigentlich nur 2 Tone Sunburst, das mit dem hellen goldenen Gelb innen und schwarz an den Rändern.
Olympic White + Mint Green Pickguard mit Palsiandergriffbrett ist eine geile Farbzusammenstellung.
Ein schöner honigfarbener Mapleneck ist aber auch toll.
Ab un zu sehe ich mal Ocean Turquoise oder wie das heißt. Geile Farbe aber leider nur bei den sehr teuren Gitarren zu finden.
Hälse mag ich eher die nicht ganz dünnen und mit 9,5" Griffbrett lieber als die mit 7,25".
 
A
Anonymous
Guest
Al schrieb:
Bencaster schrieb:
@ Martin:

Check! Ich glaube ich könnte blind bei dir eine Strat "in Auftrag" geben.
:zugabe:

Genau das habe ich mehr oder weniger gemacht. Ich würde ihm blind alles abkaufen. Maggie, ist das nicht ein Geschäftszweig? :)

Frage mich nur gerade wo der Galerieeintrag abgeblieben ist...

Hierisse doch mein Lieber ;-)

Ja ab und an verkaufe ich ja auch mal wieder eine DIY Strat, weil es mich packt etwas neues zu kreieren. Ich mache das weil es mir sehr viel Spaß macht, ansonsten überlasse ich solche Sachen lieber den Gitarrenbauern die damit ihr Brot verdienen. Ich hab ja meine Arbeit ;-)

Ich kann allerdings sagen, dass meine DIY Gitarren bislang immer meine besten sind/waren. Gitarren von der Stange hatte ich nur wenige über längeren Zeitraum gespielt.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
Meine favorisierte Stratocaster ist wohl meine 1964er Gitarre. Siehe auch hier unter "gear/Stratocaster 1964".
 
A
Anonymous
Guest
,,ich dachte ja immer, ich bräuchte eine in Fiesta Red, weiß aber inzwischen, dass Torino Red mit seinem knalligen Lippenstiftrot meine Farbe ist.
[img:800x600]http://www.guitarworld.de/gwpages/images/gear/9077.jpg[/img]
[img:800x405]http://www.guitarworld.de/gwpages/images/gear/9119.jpg[/img]

obwohl ich lackierte maplenecks optisch netter finde, merke ich, dass ich auf rosewood boards irgendwie besser klar komme. Ansonsten habe ich offenbar keine pauschalisierten Vorlieben, ich mag meine JV mit EMGs, die Torino, meine 73er ... die Leopartcaster (siehe gear) ist die erste maple neck, deren Hals, obwohl etwas massiger als sonst von mir bevorzugt, mir unumwunden heimisch in der Hand liegt.
Was mich weniger reizt: sunburst, End70er, moderne Varianten aller Art, ich brauche auch keine 22 Bünde.
 
A
Anonymous
Guest
beat-club schrieb:
Hi,
Meine favorisierte Stratocaster ist wohl meine 1964er Gitarre. Siehe auch hier unter "gear/Stratocaster 1964".

Das glaube ich dir sofort! Und der Walter hat der Strat u.a. auch ne schöne Farbe gegeben. Obwohl ich da wohl eher ein eher gilbgelbes Vintage White genommen hätte. Aber so ist sie ja ganz nach deinem Geschmack und nur das zählt ;-)
 
P
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
juergen2 schrieb:
Moinsen,

DIE Srat ist für mich wie die Blacky von Herrn Clapton... ...mit Bighead...

...

Gruss

Michael

Hi-Ho...

:shock: Clapton's hat aber keinen Bighead... sondern eine "normale" kleine Kopfplatte...

Ich tät mal sagen tun, diese Frage ist fast nicht eindeutig zu beantworten... die Hauptklassiker wurden oben schon erwähnt...

mir persönlich gefallen Strats in unglaublich vielen Farben... vorzugsweise mit mapleneck... ansonsten macht der Ton hier die Musik (...und 1 virtuellen Eujoh ins virtuelle Phrasenschweinchen... :confetti:)

... :kratz: komischerweise sind alle meine schwaz mit mapleneck... woran das liegt... :?: :roll: ;-) :lol:

Grüße und viel Glück bei der Suche...
PIT... :cool:
 
S
styrasurf
Active member
Registriert
2 Juni 2006
Beiträge
42
Ort
Wien
Hi!
Also ich bin da eher der Purist :)

nachdem die strat ja eigentlich der versuch war, eine preisgünstige Stromgitarre zu entwickeln, frag ich mich immer warum, dann leute für das öde Brett 3000€ ablegen wollen ;-)
Den Hauptanteil am Klang machen dann ja doch die amps aus.

Ok, im Ernst: ich hab ne american standard in schwarz von 1996 und das ist eine strat, klingt wie eine strat und hat mich sec. hand genau 600 € gekostet.

So solls sein, das ding greift sich geil an, klingt geil und wenns weg ist holt man sich die nächste....

fseiung, bin halt gitarrenprolo :)
(in deckung geh..)
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
styrasurf schrieb:
nachdem die strat ja eigentlich der versuch war, eine preisgünstige Stromgitarre zu entwickeln, frag ich mich immer warum, dann leute für das öde Brett 3000€ ablegen wollen ;-)

Hast du ungefähr eine Vorstellung, was 300,- Dollar in den 50er/60er Jahren für eine Kaufkraft hatten? Ne Billiggitarre kostete $ 49,50.
 
A
Anonymous
Guest
1968 Heavy Relic Stratocaster in purple metallic!
- Gitarre und Bass Ausgabe 7 / 2011 (der eine oder andere von euch hat die Ausgabe bestimmt)
Finde leider kein ordentliches Bild im Netz.

Wenn ich im Werte von 3000 Euronen einfach eine aussuchen dürfte, dann momentan die.

Specs:

Hals: Ahorn, einteilig, stehende Jahresringe
Sattel: Knochen
Griffbrett: Palisander
Radius: 9.5
Halsform: U-Profil
Kopfplatte: 70's Style
Bünde: Medium-Jumbo
Korpus: Esche
Lackierung: Purple Metallic Nito Lack
Pickups: 3x Fender Custom Shop 69
Gewicht: 3,00 kg
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Mapleneck sieht cooler aus, aber RW spielt sich besser

*in Endlosschleife befind*
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten