Infos über Kitty Hawk Supreme


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen!

Ich hoffe, einige Infos über einen Amp bekommen zu können. Es handelt sich um ein Kitty Hawk Supreme Topteil. Dieses wurde angeblich - gewissermaßen semiprofessionell - verbessert (was, wie mir versichert wurde, "bekanntermaßen" bei einer ganzen Reihe diese Verstärker gemacht wurde - "send" und "return" sind zum Beispiel mit Edding kenntlich gemacht, was bei Werksauslieferung bestimmt irgendwie anders gelöst war... ;-) ). Die Röhren sehen aus, als seien sie uralt. Lohnt es sich, bei dem Ding zuzuschlagen? Müssten da dann neue Röhren rein? Lohnt sich eine Generalüberholung und wieviel müsste ich dafür extra einrechnen. Hat jemand Erfahrungen, was sich da soundmäßig rausholen lässt?

Ich freue mich auf Antworten!

Macke
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Macke":jwvi8nvs schrieb:
Hallo zusammen!

Ich hoffe, einige Infos über einen Amp bekommen zu können. Es handelt sich um ein Kitty Hawk Supreme Topteil. Dieses wurde angeblich - gewissermaßen semiprofessionell - verbessert (was, wie mir versichert wurde, "bekanntermaßen" bei einer ganzen Reihe diese Verstärker gemacht wurde - "send" und "return" sind zum Beispiel mit Edding kenntlich gemacht, was bei Werksauslieferung bestimmt irgendwie anders gelöst war... ;-) ). Die Röhren sehen aus, als seien sie uralt. Lohnt es sich, bei dem Ding zuzuschlagen? Müssten da dann neue Röhren rein? Lohnt sich eine Generalüberholung und wieviel müsste ich dafür extra einrechnen. Hat jemand Erfahrungen, was sich da soundmäßig rausholen lässt?

Ich freue mich auf Antworten!

Macke

Hallo und herzlich willkommen im Forum.
Zäumen wir das Pferd mal von hinten auf.
Zu klären wäre erst einmal, wie der derzeitige Zustand dieses Amps wirklich ist. Ist er den noch funktiontüchtig? Dann wäre abzuklären, in wie weit in die Original-Schaltung eingegriffen wurde bzw. welche Änderungen wirklich gemacht wurden. Zum dritten sollte man beim Kauf eines alten Amps immer im "Hinterstübchen" behalten, dass ggf. neue Röhren rein müssen (komplett), es sei denn diese wurden vor dem Verkauf bereits gewechselt. Das ist auch bei Verkaufsverhandlungen immer mit ein schlagendes oder Preisdrückenden Argument ;-)
Einen Kitty Hawk fertig zu machen lohnt auf jeden Fall immer, die Frage ist, was er denn im jetzigen Zustand kosten soll.
Was meist Du mit "soundtechnisch rausholen"? Wenn Du Dich für einen speziellen Amp interessierst, solltest Du schon wissen wie er klingt. Ansonsten kann ich nur sagen - unbedingt antesten. Einen Kitty Hawk ungetestet zu kaufen - das wäre MIR maximal den Materialrohpreis wert, denn ICH kriege ihn evt. auch wieder hin, wenn er nicht ganz i.O. ist.
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die schnelle Antwort und das herzlich Willkommen :),

wie in die Schaltung eingegriffen wurde, kann ich leider nicht sagen - hab da nich den Hauch eines Schimmers von. Würde das Ding natürlich auch beim Profi herrichten lassen. Ein Mann muss auch wissen, was er nicht kann...

Auf jeden Fall funktioniert er noch. Und angespielt habe ich ihn auch. Allerdings kann man zum Sound ja bei Zimmerlautstärke und über fremde Boxen/Effekte nicht so viel sagen. Ich hätte gerne gewusst, ob die im Allgemeinen als eher gut gelten oder eher mäßig. Ich hab von dem Amp vorher nie was gehört (ich muss mich eh als Gelegenheits-Gitarristen outen - auch wenn ich jetzt schon sein 15 Jahren spiele). Klang auf jeden Fall sehr fett und vielleicht etwas zu bratig für meinen Geschmack.

Ich würde das Ding fürn Appel und n Ei bekommen. Aber wenn ich die Röhren austauschen muss und auch sonst schon ne Menge daran rumgedoktert wurde, dann geht das ja eben nachher so richtig ins Geld. Gehen Röhren denn mit der Zeit kaputt, wenn sie nicht gespielt werden? Der Amp stand wohl jahrelang im Keller. So wie ich es verstanden habe, sind die Röhren noch nie (also seit Jahrzehnten?) nicht ausgewechselt worden.

Ich habe im Moment gar keinen bühnentauglichen Amp. Deswegen soll das wenn schon, dann auch mein Hauptverstärker und nicht ein Schätzchen zum Dranrumbasteln werden.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Macke":3no6skx9 schrieb:
Danke für die schnelle Antwort und das herzlich Willkommen :),

wie in die Schaltung eingegriffen wurde, kann ich leider nicht sagen - hab da nich den Hauch eines Schimmers von. Würde das Ding natürlich auch beim Profi herrichten lassen. Ein Mann muss auch wissen, was er nicht kann...

Auf jeden Fall funktioniert er noch. Und angespielt habe ich ihn auch. Allerdings kann man zum Sound ja bei Zimmerlautstärke und über fremde Boxen/Effekte nicht so viel sagen. Ich hätte gerne gewusst, ob die im Allgemeinen als eher gut gelten oder eher mäßig. Ich hab von dem Amp vorher nie was gehört (ich muss mich eh als Gelegenheits-Gitarristen outen - auch wenn ich jetzt schon sein 15 Jahren spiele). Klang auf jeden Fall sehr fett und vielleicht etwas zu bratig für meinen Geschmack.

Ich würde das Ding fürn Appel und n Ei bekommen. Aber wenn ich die Röhren austauschen muss und auch sonst schon ne Menge daran rumgedoktert wurde, dann geht das ja eben nachher so richtig ins Geld. Gehen Röhren denn mit der Zeit kaputt, wenn sie nicht gespielt werden? Der Amp stand wohl jahrelang im Keller. So wie ich es verstanden habe, sind die Röhren noch nie (also seit Jahrzehnten?) nicht ausgewechselt worden.

Ich habe im Moment gar keinen bühnentauglichen Amp. Deswegen soll das wenn schon, dann auch mein Hauptverstärker und nicht ein Schätzchen zum Dranrumbasteln werden.

Also den Kitty Hawks sagt man ja nach, dass das sagen wir mal Interpretationen :lol: der Mark-Serie von Mesa Boogie gewesen sein sollen ...
Und wenn ein Gitarrero wie z.B. Gregor Hilden diese Amps nutzt, können sie SOO schlecht nun nicht sein.
Allerdings - bratiger Sound :? - ich glaube der verträgt wirklich mal einen Satz neuer Röhren. Vielleicht sollte er nach seinem jahrelangen Kellerdasein auch so mal durchgecheckt werden (Röhrensockel reinigen, Elkos checken, Potis reinigen etc.)
Also wenn nur die Röhren fertig sind, solltest Du mit ca. 80,-EUR reinen Materialpreis schon rechnen (Beispiel: TAD - 1 duett 6L6GC-STR, 3 x 12AX7A).
Ich habe jetzt allerdings nicht die exakte Schaltung/Bestückung DIESES Amps vorliegen, von da her sollte das nur als Beispiel gelten. Die Röhrenpreise sind auch auf den entsprechenden Internetseiten der entsprechenden Anbieter zu finden und kein Geheimnis. Mein Lieferant ist eben TAD (www.tubeampdoctor.com)
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
Hi Macke,

Kitty Hawk hat sogesehen 2 Serien gebaut, die erste mit Vollholzgehäuse und beigefarbenem Grill,
die zweite mit Tolexbezogenem Gehäuse und Stoffgrill,
gaanz wichtig, die erste Serie wurde von beiden Roy Brüdern gebaut , ist klanglich überdurchschnittlich und gut verarbeitet, der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat,
die zweite Serie wurde teilweise mit schlechten Trafos und/oder Potis ausgestattet, ich kenne einen Gitarristen dessen Kitty auf der Bühne abgeraucht ist :-(

Zum Sound gibt es noch was wichtiges, die Röhren machen einen entscheidenden Anteil am Gesamtklang aus,
und
finetone kannst Du gewiß vertrauen !!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
jaydee65":azrk11yg schrieb:
... der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat ...

Ich glaube, Du verwechselst das mit dem Acoustic 164, den der
Herr Heuser tatsächlich sehr lange gespielt hat und der wie ich
selber erfahren durfte, weil ich da zwei besaß, ausgezeichnet klingt.
Übrigens sind die sich vom Klang soo unähnlich nicht.
Übrigens hast Du da ein sehr hübsches Topteil von Soundcity :)

Ein Kollege hatte einen Supreme, der ausgezeichnet klang,
solange man ihm nicht die Kelle gab. Ich meine, wenn man auf
angecrunchte oder singend-süß komprimierende Solosounds steht,
dürfte der KH schon ein gute Wahl sein. Wenn Du den Amp
sehr günstig bekommen kannst, dann wird sich auch der Weg zum
Amp-Doktor (zB. Finetone) lohnen.
 
A
Anonymous
Guest
Ich werde mir das Ding auf jeden Fall mal besorgen. Um neue Röhren werde ich wohl nicht rumkommen. 30 Jahre alte Röhren könnten den Vintage-Gedanken dann vielleicht doch etwas überstrapazieren...

Werde das gute Stück denn mal in fähige Hände zum checken/reparieren/ausstatten geben. Gibt es da jemanden im Raum Düsseldorf? (Da gibts bestimmt schon reihenweise eigene Threads :-D) Dann dürfte es ja wohl auch nicht zu unfreiwilligen Lagerfeuern auf der Bühne kommen...

Ich würde mich natürlich dennoch über weitere Erfahrungesberichte mit dem Amp freuen. Dass man sich mit der "Kelle" zurückhalten muss, ist für mich schon bedenklich. Im Zweifelsfall solls ja manchmal auch rocken!

Ich werde mal ein Foto von dem Teil posten wenn ich es habe. Ist für den ein oder anderen ja vielleicht ganz interessant.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Macke":tluarpod schrieb:
Ich werde mir das Ding auf jeden Fall mal besorgen. Um neue Röhren werde ich wohl nicht rumkommen. 30 Jahre alte Röhren könnten den Vintage-Gedanken dann vielleicht doch etwas überstrapazieren...

Werde das gute Stück denn mal in fähige Hände zum checken/reparieren/ausstatten geben. Gibt es da jemanden im Raum Düsseldorf? (Da gibts bestimmt schon reihenweise eigene Threads :-D) Dann dürfte es ja wohl auch nicht zu unfreiwilligen Lagerfeuern auf der Bühne kommen...

Ich würde mich natürlich dennoch über weitere Erfahrungesberichte mit dem Amp freuen. Dass man sich mit der "Kelle" zurückhalten muss, ist für mich schon bedenklich. Im Zweifelsfall solls ja manchmal auch rocken!

Ich werde mal ein Foto von dem Teil posten wenn ich es habe. Ist für den ein oder anderen ja vielleicht ganz interessant.

Hi,

in Köln-Porz ist der Tonehunter Ralf Reichen (www.tonehunter.de),
in Neukirchen-Vluyn ist der Finetone Bernd Fromm (www-finetone-bf.de),
Versand ist ja auch kein Problem.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
doc guitarworld":36trgutz schrieb:
jaydee65":36trgutz schrieb:
... der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat ...

Ich glaube, Du verwechselst das mit dem Acoustic 164, den der
Herr Heuser tatsächlich sehr lange gespielt hat

Den Major habe ich auch mal mit einem Kitty auf der Bühne gesehen. Und auch mal mit einem Poseidon Top, war glaube ich aus deutscher Fertigung.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
physioblues":17oy4c40 schrieb:
doc guitarworld":17oy4c40 schrieb:
jaydee65":17oy4c40 schrieb:
... der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat ...

Ich glaube, Du verwechselst das mit dem Acoustic 164, den der
Herr Heuser tatsächlich sehr lange gespielt hat

Den Major habe ich auch mal mit einem Kitty auf der Bühne gesehen. Und auch mal mit einem Poseidon Top, war glaube ich aus deutscher Fertigung.

Der Poseidon, stimmbimmt. Sein langjähriger Begleiter
war aber tasächlich der Acoustic, bis er zum Boogie fand ;-)
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Kitty Hawk!!??!!

Ich hatte vor ungefähr 20 Jahren einen gebrauchten Kitty Hawk Combo. Ich glaube, der hieß Standard (Edelholz mit diesem Adler drauf). Den habe ich dann relativ bald gegen einen JC120 in Zahlung gegeben, weil der Kitty mir nicht genug Zerre gegeben hat und mein Boss DS1 davor nicht gut klang. Ich Depp, ich DEPP!

Vor einigen Jahren habe ich alte Proberaumaufnahmen ausgegraben, auf denen ich dann den den KH mal wieder gehört habe. Wie kann man nur so blöd sein, das Teil gegen einen Jazz-Chorus zu tauschen? Jaja, die 80er...

Oh, und der Supreme ist eigentlich ganz gut. Ist das der Kitty, bei dem man zwischen 6L6 und EL34 Endrähren schalten kann? Ganz witziger Amp, sehr laut!

Man lebt, man lernt
Christof
 
A
Anonymous
Guest
Da sind auf jeden Fall verschiedene Röhren drin: Wenn ich mich nicht irre, dann waren da 4 recht große und ein paar kleinere. Aber ich habe von Röhren leider so viel Ahnung wie von Astrophysik. Hab da also nicht so genau hingeschaut. Hab aber nochmal nachgefragt. Auf den großen stehen folgende Hieroglyphen drauf:

Phillipps ECG 305 STR 415 ACJ made in USA (und einige Dinge, die nicht mehr lesbar sind...)

Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen erhellend... :-D

Gerade gefunden: Unter http://www.kittyhawkamps.com/schaltplaene.html finden sich die handgeschriebenen (!) Schaltpläne. Nicht, dass ich sie lesen könnte...
 
A
Anonymous
Guest
Ich hatte vor ca. 15 Jahren mal die 2. Serie des Supreme. Mir hat der Amp damals gut gefallen. Nur im verzerrten Kanal mit viel Gain braucht man ein Noise-Gate. Das Rauschen war schon bei neuen Röhren vorhanden, ist also falls bei dir vorhanden, nicht unbedingt durch nue Röhren wegzubekommen. Soundmäßig gehts Richtung Gary Moore, eben singende Leadsounds der 80er und 90er.

Hätte der Amp so geklungen, wie bei Herrn Heuser, hätte ich ihn sofort verkauft (ausgenommen seien mal die Clean.Sounds). Nichts gegen Major persönlich, aber seinen Sound und Gitarrenspiel find ich gräßlich.

Als ich damals noch in irgendeinem Bap-Buch oder Fachblatt Interview lesen mußte, was für ein Wundergitarrist das sei (Von Al-Di-Meola bis Hendrix kann der alles): das war zuviel für mich. Nichts, aber auch gar nichts war davon jemals auf einer der BAP-Platten zu hören.

Aber zurück zum Kitty Hawk Supreme: Wenn er funktioniert, dann kann man bis 200 Euro sofort kaufen.
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
doc guitarworld":2pp61fo1 schrieb:
jaydee65":2pp61fo1 schrieb:
... der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat ...

Ich glaube, Du verwechselst das mit dem Acoustic 164, den der
Herr Heuser tatsächlich sehr lange gespielt hat und der wie ich
selber erfahren durfte, weil ich da zwei besaß, ausgezeichnet klingt.
Übrigens sind die sich vom Klang soo unähnlich nicht.
Übrigens hast Du da ein sehr hübsches Topteil von Soundcity :)

Hi doc,

das mit dem Kitty weiß ich deshalb, weil ich in grauer Vorzeit (so etwa 1985!!), als BAP noch richtig rockte, in der Halle Münsterland live erleben durfte wie der Major seinen Kitty Hawk Stack zu "Jede Menge Kohle un Wiever suwiesu" hat singen lassen. Später haben ein paar Musiker aus England das ganze kopiert unter "Money for nothin", ich glaub die hießen Deier Schtreetz oder so, völlig unbekannte Provinztruppe...:lol:

Für die jüngeren unter uns:

Live: da sind früher wirkliche Menschen auf Podeste gestiegen und haben mit Hilfe von heute archaisch anmutenden Klanggeräten(Instrumenten) die Menge vor den Podesten durch bearbeiten dieser Klanggeräte in Verzückung gebracht


so, daß mußte ich "off topic" mal loswerden :cool:


... und der Sound City ist nicht nur optisch hübsch ;-)
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Christof":358anl2u schrieb:
Kitty Hawk!!??!!

Ich hatte vor ungefähr 20 Jahren einen gebrauchten Kitty Hawk Combo. Ich glaube, der hieß Standard (Edelholz mit diesem Adler drauf). Den habe ich dann relativ bald gegen einen JC120 in Zahlung gegeben, weil der Kitty mir nicht genug Zerre gegeben hat und mein Boss DS1 davor nicht gut klang. Ich Depp, ich DEPP!
Man lebt, man lernt
Christof

Autsch,

dafür gehörst du mit alten Saiten ausgepeitscht !! ;-)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
jaydee65":ptk8kgfk schrieb:
doc guitarworld":ptk8kgfk schrieb:
jaydee65":ptk8kgfk schrieb:
... der "Major" von BAP ist einer der bekanntesten deutschen Gitarristen der Kittys gefahren hat ...

Ich glaube, Du verwechselst das mit dem Acoustic 164, den der
Herr Heuser tatsächlich sehr lange gespielt hat und der wie ich
selber erfahren durfte, weil ich da zwei besaß, ausgezeichnet klingt.
Übrigens sind die sich vom Klang soo unähnlich nicht.
Übrigens hast Du da ein sehr hübsches Topteil von Soundcity :)

Hi doc,

das mit dem Kitty weiß ich deshalb, weil ich in grauer Vorzeit (so etwa 1985!!), als BAP noch richtig rockte, in der Halle Münsterland live erleben durfte wie der Major seinen Kitty Hawk Stack zu "Jede Menge Kohle un Wiever suwiesu" hat singen lassen. Später haben ein paar Musiker aus England das ganze kopiert unter "Money for nothin", ich glaub die hießen Deier Schtreetz oder so, völlig unbekannte Provinztruppe...:lol:

Für die jüngeren unter uns:

Live: da sind früher wirkliche Menschen auf Podeste gestiegen und haben mit Hilfe von heute archaisch anmutenden Klanggeräten(Instrumenten) die Menge vor den Podesten durch bearbeiten dieser Klanggeräte in Verzückung gebracht


so, daß mußte ich "off topic" mal loswerden :cool:


... und der Sound City ist nicht nur optisch hübsch ;-)

Ich meine ja auch nicht, daß er nicht doch einmal KH´s gespielt hat.
Ich habe BAP ca 12-15x Live gesehen zu ihrer besten Zeit, da war
der Acoustic am Start, den Poseidon habe ich als Spare gesehen.
War das Mitte der 80er bis Ende?

Ich oute mich übrigens gerne als Ex-Fan der Kölner Truppe,
wenn man sich als Fan bezeichen mag, wenn man eine Band
aufgrund der Texte und der Musik gut findet, bzw. fand.

Ebenfalls OT ;-)
 
 

Oben Unten