Jacques Meistersinger

A

Anonymous

Guest
Hallo ihr Freunde der 6 (ok, manchmal auf der 4, 5 oder 7 und 12) Saiten!

Da ich nächsten Monat 18 werde und wieder meine Effekte sammlung erweitern wollte um einen vernünftigen Chorus erweitern wollte(hatte bis jetzt nur die DOD Icebox aber der ist irgendwie nicht so doll und rauscht ziemlich) !

So in die engere Auswahl hatte ich bis jetzt das/den(?) Boss CE-20 (ist dieses Doppelpedal) und von Tone Toys den Jacques Meistersinger genommen.... Hat irgendwer von euch eins der beiden Geräte mal näher angetestet und kann mir vielleicht im Vorfeld die Entscheidung ein wenig erleichtern oder was emfehlen?

Gruß
Khalaidahn
 
A

Anonymous

Guest
hi Khalaidahn,

als ich auf der suche nach einem chorus war hab ich auch diverse pedale durchprobiert und war auch von dem einen oder anderen durchaus ueberzeugt. klangen ja alle irgendwie recht brauchbar zumal chorus ja kein sonderlich aufwaendiger effekt ist. aber ich sah es nicht ganz ein an die 100 euros fuer einen einzelnen effekt zu zahlen und ihn dann eigentlich wie sich mittlerweile v.a. rausgestellt hat kaum zu benutzen. bzw. wenn dann eher in kombination mit delay (u2 ??)
aber nachdem ich meinem befreundeten amp guru vor ort von meinem "problem" erzaehlt hab meinte der ach ich hab hier noch nen quadraverb von alesis. hab glaube ich 60 euro oder so dafuer gezahlt (gebraucht natuerlich) aber das is mein tipp.
das alesis ist ein klassiker und du hast gute brauchbare hall effekte (auch diverse chorusse, gibts da ne mehrzahl??) fuer evtl. sogar weniger geld als ein neues boss pedal oder so. zumal dieses doppel boss pedal is doch richtig teuer oder?

das is meine sicht der dinge.

beste gruesse - m-keef

p.s.: achja und bei allen effekten immer zwischendurch mal einfach nur gitarre direkt in die roehre. das tut sooo gut :)
 
A

Anonymous

Guest
Hi Khalaidahn,
was auch ein anspielen Wert ist ist der Coolcat von Danelectro klingt meiner Meinung nach sehr gut. Mein Bandkolege hat sich den für 60€ gekauft. Es hat einen Stereo-Ausgang funktioniert aber halt leider mit 18 Volt d.h. neues Netzteil. Aber sonst sehr leicht zu bedienen da er nur 2 Regler hat die auch sehr Intensiv den Klang verändern.
Also echt ein anspielen Wert.
 
A

Anonymous

Guest
Hmm...
Also vom Coolcat hab ich auch schon gehört, dass der recht gut klingen soll!

Aber wegen dem Preis beim Boss... der ist recht hoch, aber
1. will ich den ja nicht neu kaufen
2. ist der halt recht vielseitig und man kann auch versch. Einstellungen drauf speichern.

Hat denn noch niemand hier den Meistersinger benutzt? Oder Jacques Effekte allgemein?

:?:
 
A

Anonymous

Guest
Khalaidahn":uqmfz92d schrieb:
Oder Jacques Effekte allgemein?

Hallo,

da bringt dich eine Suche auf www.gitarrebass.de
vielleicht weiter, vor kurzem wurden jedenfalls
die sogenannten Botique-Verzerrer getestet, da
war auch was von Jacques dabei... evtl. hat G&B
ja auch schon mal anderweitig was von J. getestet...

cu;nils
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Hi,

und auf seiner Seite gibt es jede Menge Soundbeispiele.

Ich hatte mal kurz einen Spin Acher aus der handmade Serie.
Klasse Teil, viel Druck, mächtiger Sound, aber immer so ein Ticken dabei. Mich hat es jedenfalls gestört, deshalb ging der Spin Acher wieder.

Die Jacques Teile genießen aber einen sehr guten Ruf.
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe den Meistersinger! Aber nur, weil ich irgendann mal auf "Boutique" stand. Heisst aber nicht, dass er besser ist, als alle anderen. Davor hatte ich einen Boss für 50 Euro aus Ebay. Hat genauso gut getan. Ein Problem stellt sich nach 2 Jahren beim Meistersinger heraus: Der Taster. Frührer hast Du ihn nur antippen müssen, heute musst Du richtig lang draufbleiben, um zu schalten.
Alles in allem: Für das Geld zu teuer.
 
A

Anonymous

Guest
Guden Tach!

Khalaidahn":zxygp52z schrieb:
So in die engere Auswahl hatte ich bis jetzt das/den(?) Boss CE-20 (ist dieses Doppelpedal) und von Tone Toys den Jacques Meistersinger genommen.... Hat irgendwer von euch eins der beiden Geräte mal näher angetestet und kann mir vielleicht im Vorfeld die Entscheidung ein wenig erleichtern oder was emfehlen?

Zum Meistersinger gibt es hier ein paar reviews:
http://www.harmony-central.com/Effects/Data/Jacques_Stompboxes/Meistersinger-01.html

Da die beiden genannten Pedale ja nicht die alllerbilligsten sind, gehe ich davon aus, dass Du also bereit bist, ein wenig mehr auszugeben. Ich kenne das CE-20 nicht, afaik ist das aber digital. Imo ist ein analoger chorus immer noch das beste, was es gibt. Wenn Du DEN Boss Klassiker willst, könntest Du versuchen, das Ur-Chorus Ensemble mit den 2 Fußschaltern (aus den 70ern zu bekommen. Dafür musst Du aber einen übertriebenen Sammlerpreis zahlen. (>100 Euro)
Noch ein Boss-Tip: In dem Boss Multi-FX-Klassiker ME-5 (ca 1988) befinden sich ein imo sehr nett klingender programmierbarer analoger Chorus. Das Me-5 geht auf ebay schonmal für 60 euro übern Tisch.

Meine persönlichen Chorus-Favoriten sind alte Ibanez-Pedale. Haben keinen True-Bypass, rauschen vielleicht auch ein wenig mehr als manche neueren geräte, klingen aber dafür sehr warm und dicht, klassischer vintage-chorus mit einem sehr weiten regelbereich würde ich mal sagen. Mein momentaner Favorit ist der CCL Dual chorus, einmal Chorus und einmal Flanger in einem handlichen Bodenpedal. Mit Stereo -Out und der Möglichkeit, einen ZusatzFußschalter anzuschließen, so dass man mit dem Fuß zwischen bypaa, chorus und flanger umschalten kann. Wurde nur 1985 gebaut, ist aber nicht soo schwer zu bekommen, auch gibt es einen sehr ähnlichen nachfolger in der 10er Serie, den Prime Dual Chorus (PC10).
Ansonsten ist wahrscheinlich die billigste Ibanez-Lösung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ein SC 10 (habe ich aber noch nicht getestet) oder der etwas bassigere BAss Chorus BC10 mit schönen Tiefmitten. (Beide zwischen 15 und 30 Euro auf e-bucht). Nachteil bei der kompletten 10er Serie ist der empfindliche Fußschalter, der bei vielen Exemplaren unzuvverlässig funktioniert. Ibanez-Modelle aus meiner Sammlung, von mir eingesetzt und für gut befunden, sind weiterhin:
CSL Chorus
BCL BI-MODE CHORUS
BC 9 BI-MODE CHORUS

Die 9er Serie hat imo von den älteren Serien, die man noch gut bekommt, die beste Verarbeitungsqualität. (die noch älteren - 808 und co - lassen wir wegen der Seltenheit und den Sammlerpreisen jetzt mal aussen vor). Die nachfolgende L-serie und 10er Serie haben aber das bessere Preis-Leistungsverhältnis weil weniger gesucht.

Noch 2 Geheimtips, nicht ganz so warm im Klang wie alte Ibanez, aber vielseitig und von der Verarbeitung der Ibanez 10er Serie überlegen:
Pearl Chorus CH-02
Korg Ch-1 Chorus
Peavey DSC-4 Chorus
Alle 3 nur noch auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen.

Recht berühmt sind auch der Rocktron Tsunami Chorus und der TC Electronic Chorus. Habe ich beide noch nicht gespielt, sind auch beide nicht ganz billig, vor allem der TC. (so ab 100 Euro). Der Tsunami ist aber noch auf meiner Einkaufsliste, den TC werde ich meinem Geldbeutel wohl ersparen.

So jetzt hast Du hoffentlich erst recht die Qual der Wahl! ;-)
 
 
Oben Unten