Jazz Amp für zum Üben


A
Anonymous
Guest
Moin Moin,

mir ist klar, dass ich mir die Amps am Ende alle selbst anhören muß.
Da es bei mir aber zur Zeit mit der Zeit leider nicht so gut aussieht, möchte ich Euer Wissen vorab anzapfen. Dann kann ich mir vorher zumindest schon was anlesen und evt. gezielt bei Youtube auf die Suche gehen.
Also

Ich hätte gerne einen Amp für Zuhause der mir einen schönen warmen und luftigen Jazz sound liefert. Begeistert bin ich vom Roland Jazz Chorus 120 Sound. Dieser dürfte aber für einen "Übungsverstärker" etwas zu laut sein. Vom Preis mal ganz abgesehen.

Wie steht es mit dem VOX AC15, der soll clean ja auch ganz brauchbar sein.

Die verschiedenen Fender modelle verwirren mich restlos. Fender soll ja für clean am besten geeignet sein.

Wir Ihr sehen könnt, ein weites Feld.
Wäre schon wenn Ihr mir mal auf die Sprünge helfen könntet.

Vielen Dank im Vorraus.

Viele Grüße

rambatz
 
Rider on the storm
Rider on the storm
Well-known member
Registriert
12 Dezember 2007
Beiträge
354
Ort
2560 Berndorf/Niederösterreich
Hi rambatz !

Teste mal den Roland Mikrocube.
Hat einige Ampsimulationen.
Ich nutze meistens die "Jazzchorus Einstellung".
Supersound für Zuhause auch bei geringen Lautstärken(auch mit Kopfhörer).

LG
Erich
 
A
Anonymous
Guest
Hi Erich,

vielen Dank für den Tip. Ich habe den Microcube zuhause.
Der Sound über den Jazzchorus gefällt mir sehr gut. Daher kam ich auch auf den JC-120.
Allerdings hat mir der Microcube hier nicht genug Volumen.
Kennst Du die größerer Versionen des Cube? Gibt es dort genau diesen JC Sound? Es steht auf der Herstellerseite das er clean klingt wie der JC-120.

Viele Grüße

rambatz
 
A
Anonymous
Guest
Teste mal den neuen Roland Micro Cube RX an - gutes Teil, u.a. mit klasse JC-120 Sound. Wesentlich mehr Gain-Reserve als der Vorgänger durch die vier 4 Zöller.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Die Roland-Cubes gibt es ja auch in größeren Ausführungen, dann auch mit flexiblerem Equalizer.

Ansonsten kann ich dir den Peavey Vypyr (30 oder 75) empfehlen. Günstig und gut.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Antworten.
Ich werden den Roland Cube 30x mal antesten.

Ich habe gestern mal mit dem Fender Champion 600 rumgespielt.
Der hat eigentlich einen schönen clean sound (wobei er eigentlich schon zu laut ist wenn er gut klingt) und könnte mir vorstellen, dass der mit eine Reverb Pedal ganz gut kommen müßte.

Hat da jemand eine Rat in der Preisklasse 0-150€?

Hier die üblichen verdächtigen:
-Digitech Digi Verb Reverb
-Boss FDR-1 Fender 65 Deluxe Reverb Pedal
-Electro Harmonix Holy Grail Reverb
-Boss RV-5 Digital Reverb

Es gibt zwar einige information hier und im Netz, habe aber keine Information in Verbindung mit dem Champion 600 gefunden.
Evt. hat ja einer von Euch hier seine Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank und viele Grüße

rambatz
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
rambatz":3piym7jd schrieb:
...und könnte mir vorstellen, dass der mit eine Reverb Pedal ganz gut kommen müßte.

Hat da jemand eine Rat in der Preisklasse 0-150€?

Hier die üblichen verdächtigen:
-Digitech Digi Verb Reverb
-Boss FDR-1 Fender 65 Deluxe Reverb Pedal
-Electro Harmonix Holy Grail Reverb
-Boss RV-5 Digital Reverb
Ich kann das Digitech Hardwire Reverb (korrekte Bezeichnung: "Digitech Hardwire Stereo Reverb") wärmstens empfehlen.
 
A
Anonymous
Guest
such mal bei ebay nach einem kleinen Polytone Megabrute. Der ist klein, hat einen guten Clean-Sound, ist verdammt laut (wenn nötig)...hatte mal so ein Teilchen in einer BigBand benutzt ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Anregungen.

Hier das Ergebnis:

Es wurde der Roland Cube 30x.
Ich habe mir mal einen halben Tag gegönnt und mir die Verdächtigen angesehen/angehört. War soweit alles dabei Fender, Vox, Line6 ....
Da ich aber den JC120 im Ohr hatte, wurde es dann doch der Roland.

Was soll ich sagen, ich bin mehr als zufrieden. Der Sound den ich wollte und er klingt auch auf Zimmerlautstärke wunderbar. Er hat im Gegensatz zum Micro Cube natürlich mehr Fülle und Tiefe.

Neben dem JC120 Clean sound hat er auch noch gute Simulationen an Board die ich auch gerne mal nutze.

Der letze Punkt ist der eingebaute Tuner den nich inzwischen gerne nutze.

Viele Grüße und nix für ungut

rambatz
 
Rider on the storm
Rider on the storm
Well-known member
Registriert
12 Dezember 2007
Beiträge
354
Ort
2560 Berndorf/Niederösterreich
rambatz":3tdh5zui schrieb:
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Anregungen.

Hier das Ergebnis:

Es wurde der Roland Cube 30x.
Ich habe mir mal einen halben Tag gegönnt und mir die Verdächtigen angesehen/angehört. War soweit alles dabei Fender, Vox, Line6 ....
Da ich aber den JC120 im Ohr hatte, wurde es dann doch der Roland.

Was soll ich sagen, ich bin mehr als zufrieden. Der Sound den ich wollte und er klingt auch auf Zimmerlautstärke wunderbar. Er hat im Gegensatz zum Micro Cube natürlich mehr Fülle und Tiefe.

Neben dem JC120 Clean sound hat er auch noch gute Simulationen an Board die ich auch gerne mal nutze.

Der letze Punkt ist der eingebaute Tuner den nich inzwischen gerne nutze.

Viele Grüße und nix für ungut

rambatz


Hallo rambatz,

Es freut mich, daß du "Deinen " Amp gefunden hast. :banana:
Ist wirklich eine gute Wahl.
Hast du schon einmal die "Dyna-Amp" Simulation getestet?
Soll super sein!

LG
Erich
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Hallo,
ich habe den 30X auch zuhause. Manchmal, wenn ich so am Sound rumbastel, klingt der so geil, daß ich drauf und dran bin den mal mit in den Proberaum zu nehmen.
Nur der Tuner ist bei mir unbrauchbar?
Am meisten spiele ich JC clean und Tweed mit Gain auf 11-1 Uhr. Manchmal noch ein Hauch Chorus und etwas Delay dazu.
Toller Verstärker! :-D
 
blueswolf
blueswolf
Well-known member
Registriert
28 November 2007
Beiträge
124
Hi,
es gibt den Roland JC auch in einer kleineren Version (JC 77).
Hab den Amp über mehrer Jahre gespielt.
Sowohl live als auch zuhause.

Müsste genau das sein, was Du suchst.

Blues und Gruß
Blueswolf
 
A
Anonymous
Guest
Hi Rider,

der "Dyna-Amp" ist echt klasse. Ich bin zwar nicht so der Kenner von Röhren-Amps (habe "nur" den Fender Champion 600 zum Vergleich zu hause), aber der Dyna klingt für meine Ohren verdammt gut nach Röhre. Er gibt den Anschlag durch die Finger (ich spiele nur mit Fingern ohne Plek) sauber und sehr fein weiter.

Der Tuner funktioniert bei auch gut. Habe mal mit anderen Stimmgeräten verglichen, paßt genau.

Also kurz und gut, ich habe meinen Spaß und bin von Spielstunde zu Spielstunde verliebter ;-)

Beste Grüße

rambatz
 
Rider on the storm
Rider on the storm
Well-known member
Registriert
12 Dezember 2007
Beiträge
354
Ort
2560 Berndorf/Niederösterreich
Hallo Rambatz,

Ich hatte heute die Gelegenheit den Dyna-Amp (mein Microcube hat das ja nicht) bei einem Freund zu testen.
Es ist alles genauso wie Du gesagt hast.
Super Ansprache, Tuner super "schnell", ich konnte gar nicht glauben, daß die Stimmung so schnell passte,war aber so !

Viele Grüße

Erich
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo zusammen,

gerade habe ich mir mal ein paar Fotos von den Cubes angesehen. Ich hatte die Dinger zwar einigermaßen vor Augen aber nicht so 100%ig.

Ahem, kann das sein, dass die wirklich sehr hässlich sind? Machen eure Mitbewohner das mit, dass so ein hässlicher Kram griffbereit in der Wohnung steht?

Die Frage ist absolut ernst gemeint.

Gruß

erniecaster
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
erniecaster":1tjd9j63 schrieb:
Ahem, kann das sein, dass die wirklich sehr hässlich sind? Machen eure Mitbewohner das mit, dass so ein hässlicher Kram griffbereit in der Wohnung steht?
Nee, bei uns stehen nur noch kleine Marshalls. Ich hatte mal 'nen Cube, der musste genau deswegen wieder ausziehen. :lol:

Gruß,
Ralf
 
setneck
setneck
Well-known member
Registriert
26 Oktober 2007
Beiträge
723
Ort
Städteregion AC
rambatz":k534pun9 schrieb:
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Antworten.
Ich werden den Roland Cube 30x mal antesten.rambatz
ALso, mir hat nach dem durchtesten der Cubes und ähnlicher Teile der Cube 20 am besten gefallen. Von glasklar bis Metal klingt der Wohnzimmerlautstärke für meine Ohren am authentischsten. Der 30er ist mehr so'n Shredder-Teil. Alles wie immer subjektiv und ohne Gewähr.
Gruß, Thomas
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":y13cqg2z schrieb:
Hallo zusammen,

gerade habe ich mir mal ein paar Fotos von den Cubes angesehen. Ich hatte die Dinger zwar einigermaßen vor Augen aber nicht so 100%ig.

Ahem, kann das sein, dass die wirklich sehr hässlich sind? Machen eure Mitbewohner das mit, dass so ein hässlicher Kram griffbereit in der Wohnung steht?

Die Frage ist absolut ernst gemeint.

Gruß

erniecaster
genau das sind die Posts, weswegen ich hier nicht mehr viel mitlese und noch weniger schreibe. Sorry fürs OT, und rambatz, gratuliere zum Übungs-Amp :)

julian
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo Julian,

das tut mir ja sehr leid, wenn du von sowas genervt bist aber ich finde, dass solche Dinge wirklich ein Problem sein können, je nach Lebenssituation.

Liebend gerne würde ich meine Gitarren griffbereit in Ständern stehen haben. Das Stressbrett schön verkabelt, daneben die Kiste mit den Kabeln, daneben die Kiste mit dem Kram, den ich auf dem Stressbrett probieren will. Das Gitarrenkabel liegt auch auf dem Boden, also nur noch Gitarre einstöpseln, an der Steckerleiste die Anlage anstellen und los.

Tja.

Ich wohne mit meiner Freundin zusammen oder anders gesagt: Wir teilen uns eine Wohnung. Ich kann meinen Kram nicht so ausbreiten sondern muss ihn wegräumen. Gitarren in Koffern unter dem Bett und hinter einer Tür. Der Amp in der Wohnküche ist ein Kompromiss. Den Cube würde ich da tatsächlich nicht durchsetzen können und ich würde mir die Kiste auch nicht gerne täglich ansehen müssen.

Sorry, das ist das Leben.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Hi Erniecaster,

es ging mir weniger um den Inhalt deines Postings sondern mehr um deine Art der Formulierung.
Zugegebenermaßen hätte ich eher schreiben sollen "das ist die Art von Formulierung, weswegen mir GW keinen Spaß mehr macht."

egal. sei's drum, lassmers bleiben.

julian
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
the singin' ass":1hclp17m schrieb:
erniecaster":1hclp17m schrieb:
Hallo zusammen,

gerade habe ich mir mal ein paar Fotos von den Cubes angesehen. Ich hatte die Dinger zwar einigermaßen vor Augen aber nicht so 100%ig.

Ahem, kann das sein, dass die wirklich sehr hässlich sind? Machen eure Mitbewohner das mit, dass so ein hässlicher Kram griffbereit in der Wohnung steht?

Die Frage ist absolut ernst gemeint.

Gruß

erniecaster
genau das sind die Posts, weswegen ich hier nicht mehr viel mitlese und noch weniger schreibe. Sorry fürs OT, und rambatz, gratuliere zum Übungs-Amp :)

julian


Was ich sehr schade finde/fände!!


Lg
Auge
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

natürlich ist es immer ein Problem wieder eine neue Gitarre oder/und ein neuer Amp. Und schön ist der Cube wirklich nicht.
Ist alles eine Frage des Handelns. Ich hatte meiner Frau zuerst mal den Roland JC120 gezeigt. Da war Sie schon wegen der größe des Amp geschockt. Als dann der Cube30x kam, war Sie recht froh das der nur so klein ist. :-D Zumal ich so kein Board mit Effekten und keine Kabel rumliegen habe. Das wäre der Supergau. Die Sachen sind ordentlich verräumt und werden nur bei Nutzung geholt. Im Wohnzimmer möchte ich das alles auch nicht haben. Evt. noch die ein oder andere schöne Akkustik-Gitarre in einem schönen Ständer.
Aber inszwischen ist Sie da doch recht entspannt. War am Anfang schlimmer. Habe jetzt mein "eigenes" Zimmer in dem der ganze "Kram"
(wie Sie sagt) ordentlich verräumt ist. Da kann man auch mal Besuch reinlassen. :oops: Die Gitarren hängen ordentlich an der Wand und rumstehen tun nur der Cube.

Viele Grüße
rambatz
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Hi,

wenn man Gitarren unter anderem auch nach dem Aussehen kauft, warum nicht auch beim Zimmeramp darauf achten?

Beim Cube waren wohl eher keine Edeldesigner am Werk. Dafür macht er einen stabilen und robusten Eindruck. Das ist wichtig für den harten Roadeinsatz zwischen Wohnzhimmer und Küche! Die umgebungsbedingten klimatischen Unterschiede der einzelnen Räume steckt der Cube locker weg. Sein Frontgitter schützt den Speaker zuverlässig vor Katzenkrallen oder wildgewordenen Staubsaugern. ;-) Das versenkte Panel bietet den Reglern ausreichenden Schutz gegen fliegendes Geschirr, der nächste Hauskrach kommt bestimmt. ;-)
Es ist also mehr ein zweckorientiertes Design. Das mag ich!

Was ich allerdings nicht verstehe, ist wieso die Freundin mit zu entscheiden haben soll, welchen Übungsamp ich mir in die Wohnung stelle? Ich meine wir reden hier nicht von einem 8x 12 Fullstack + Topteil im verranzten 70er Vintagelook, sondern von 40x40 cm Übungsfläche?
Schaue ich mich bei mir so um, sehe ich überall Frauenkram, in jedem Zimmer. Im Bad am meisten! Nicht, daß mich das stören würde, nur wollte ich bei jedem Gegenstand mitentscheiden, ob er einen Platz in unsererem Reich verdient hat, hätte ich viel zu tun....
Wenn einem der Cube persönlich nicht gefällt, ist das eine Sache. Aber ihn sich von einer Freundin "verbieten" lassen eine andere.

LG,
Rio
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hi Rio,

deine Designbeschreibung zum Cube ist grandios!

Meine Freundin und ich entscheiden schon gemeinsam, was seinen angestammten Platz in der Wohnung bekommt, wenn es optisch sehr präsent ist. Oder derjenige, den eine schleichende Entwicklung nervt, meldet sich. Mich stören beispielsweise Unmengen von Schuhen im Flur. Meine Freundin merkte einmal an, dass das aus dem Amp hängende 3-Meter Kabel, dass sich dann vor dem Amp schlängelte, doch eine blöde Stolperfalle und auch hässlich sei. Das Wegpacken ist dann nur ein Handgriff.

In einer meiner vorherigen Wohnungen standen fast alle meine Gitarren griffbereit oder hingen an der Wand. Irgendwann ging mir selbst die "Gitarrenladen-Optik" auf die Nerven. In der nächsten Wohnung hingen nur noch zwei ausgesucht schöne Instrumente im Wohnzimmer. Jetzt ist alles in Koffern verstaut, die optisch aus dem Weg geräumt sind.

Gruß

erniecaster
 
 

Oben Unten