Jazz / Blues Rythmus Feeling


A
Anonymous
Guest
hallo erstmal
ich habe ein kleines problem wenns um rythmus gitarre geht:
in letzter zeit versuche ich mich viel an jazzblues, was eigentlich auch kein größeres problem ist, und eigentlich ist mein rythmus gefühl auch nich schlecht, das heisst ich spiel zumindest nicht gegen den takt. :roll:
wenn ich allerdings rythmus gitarre spiele dann hört sich das ziemlich stumpf und langweilig an. ich versuche schon öfters bass und hohe töne im akkord zu trennen und solche spielchen aber es wird und wird nicht besser. :(

jetzt wollte ich fragen ob mir jemand ein paar übungen sagen könnte mit dehnen ich daran arbeiten könnte?
auch ganz cool wären hörvorschläge am besten jazzblues (irgendwelche gitarristen bei dehnen man sich was abschauen kann?
najoa das wars :)
 
A
Anonymous
Guest
Napez":31xn1pbm schrieb:
hallo erstmal
ich habe ein kleines problem wenns um rythmus gitarre geht:
in letzter zeit versuche ich mich viel an jazzblues, was eigentlich auch kein größeres problem ist, und eigentlich ist mein rythmus gefühl auch nich schlecht, das heisst ich spiel zumindest nicht gegen den takt. :roll:
wenn ich allerdings rythmus gitarre spiele dann hört sich das ziemlich stumpf und langweilig an. ich versuche schon öfters bass und hohe töne im akkord zu trennen und solche spielchen aber es wird und wird nicht besser. :(

jetzt wollte ich fragen ob mir jemand ein paar übungen sagen könnte mit dehnen ich daran arbeiten könnte?
auch ganz cool wären hörvorschläge am besten jazzblues (irgendwelche gitarristen bei dehnen man sich was abschauen kann?
najoa das wars :)

Hallo,
schwer was konkretes vorzuschlagen, da Du ziemlich allgemein gefragt hast. Guck mal hier unter Workshops: http://www.planetguitar.net/index.html
Ein Vorschlag zum Blues wäre folgende CD: Albert Collins/ Ice Pickin.
Eine Rythmus Gitarre, die man auch gut raushört :-D.

Gruß
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
Hi Napez ,

welcome hier,

vielleicht solltest Du Dich mal an Bossa's versuchen.
Das ist zwar kein Blues, aber im Jazzbereich sehr gebräuchlich.
Ich sag nur: Reelbook und Antonio Carlos Jobim.
In jedem Fall kommst Du damit vom Geschrabbel weg und es eröffnet Dir bisher unbekannte Anschlgsarten.
An "Wave" knabbere ich immernoch... wegen der voicings.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Hallo,

es gibt zum einen natürlich unzählige gutgemachte Bücher (mit CD) zum Thema Jazz/Blues Comping. Da solltest Du mühelos fündig werden, was Voicings, Rhythmen, Variationen etc.. angeht.

Hörvorschläge: George Benson, Kenny Burrell, Joe Pass, Wes Montgomery, Herb Ellis, Jim Hall, die ganze alte Riege eben... besonders Burrell zusammen mit dem Hammond-Spieler Jimmy Smith ist großartig, wenn es um Jazz-Blues geht. Oder auch Blues: the Common ground ( ebenfalls Kenny Burrell)!

Viel Spaß!
 

Ähnliche Themen

Michael (Jacuzzi)
Antworten
17
Aufrufe
502
Michael (Jacuzzi)
Michael (Jacuzzi)
DerOnkel
Antworten
28
Aufrufe
2K
ollie
 

Oben Unten