Joe Satriani JSX Peavey - neuer Amp


ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.712
Lösungen
3
Hi alle,

ich bin neu hier. Finde das Forum sehr interessant und ergiebig.
Ich wende mich gleich mit einer AMP-Frage an euch.

Kennt jemand den neuen JSX von Peavey. In den Kritiken wird er hochgelobt. Ich selber bin eigentlich nicht so der Fan von Peavey, allerdings kenn ich weder den Trible XXX noch den Classic 50.
O.g. soll ein "Best of" von beiden Amps sein und wenn Satriani seinen Namen dafür hergiebt, dürfte er eigentlich auch nicht schlecht sein.

Z.Zt spiele ich den TSL 100 von Marshall mit einer 295 Mesa Boogie Endstufe und einer Rectifier 4x12, dazwischen ein Intellifex, also Voll- Stereo. Der TSL gefällt mir im Rhythm Bereich ganz gut, für die richtigen Power-Riffs hat er zu wenig Dampf und bei den High Gain Soli macht er einem das Leben ganz gern zu schwer, gerade wenn es um extreme Staccatos geht fehlt einfach das "American High gain" so wie es die Modelling Amps in geringen Lautstärken haben, so dass auch ein Vai, Van Halen und Andi Timmons zum covern funktioniert.
Früher dachte ich immer, es wäre nur die Spielweise, heute weiß ich, dass man für solche Spielweisen natürlich auch den entsprechenden, sehr leicht ansprechenden Sound braucht, da man sonst schier verzweifelt.

So nun meine Frage, kennt jemand o.g. Amp und würde dieser meine geschilderten Erwartungen erfüllen. Ich selber konnte ihn bis dato nicht ausprobieren, da er in meiner Umgebung nirgends zum antesten ist. Ich müßte ihn also bestellen lassen (in Deutschland 1500 €, in Amerika 1200 $ = 900 €).

Hat jemand auch Erfahrungen mit USA Imports (Zoll, etc.)?

Ist dieser Amp vielseitig, sprich taugt der auch für Blues, Funk etc.?

Vielen Dank
Grüße Ollie
 
A
Anonymous
Guest
ollie":s8qy9c3c schrieb:
Hat jemand auch Erfahrungen mit USA Imports (Zoll, etc.)?

Hallo Ollie,

willkommen in der guitarworld.

Schau mal unter FAQ. Der Frank hat dort einen sehr guten Artikel über Import, Zoll etc. geschrieben.

Und denke bitte daran, dass im Amiland andere Stromverhältnisse herrschen. Es werden also noch Umbauten fällig.

Du schreibst, Peavey gefalle Dir nicht so. Woher hast Du denn diese Meinung?
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.712
Lösungen
3
Du schreibst, Peavey gefalle Dir nicht so. Woher hast Du denn diese Meinung?

Vielen Dank für deine Rückantwort. Das mit den Stromverhältnissen ist mir klar, trotzdem ist es derzeit ein gewaltiger Preisunterschied.

Peavey habe ich früher selber gespielt (Backstage, Bandit, Triumph, etc.). Damals war ich zufrieden, wenn ich die Combos heute anteste kann ich nur noch wenig damit anfangen. Ansonsten kenn ich von Peavey den Classic 30, der irgendwie ein wenig nach Fender klingt und den EVH-Top 5150, mit dem kann ich weniger anfangen, der klingt mir zu steril.
Mag auch mittlerweile anders sein, da ich eine EVH Peavey (zwar nur made in Korea, aber super verarbeitet, den Preishub zur Made in USA versteh ich überhaupt nicht) gekauft habe....

Hast du gute Erfahrungen mit Peavey gemacht? Hättest du Amp Empfehlungen an mich...du weißt ja in etwa, wie und was ich spiele!
An Gitarren habe ich sonst:
- Tom Anderson Grand Am
- Peavey EVH
- Fender Strat Vintage

Viele Grüße
Ollie
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten