Kaufberatung Octaver für Basslines


A
Anonymous
Guest
Helau und Ahoi!

Ich möchte gerne beim Loopen die eine oder andere Basslinie mit der (Akustik-)Gitarre einspielen. Gibt es außer dem Micro-Pog eine brauchbare (günstigere) Alternative? Den Boss OC-3 hab ich stumpf zurückgeschickt, da das Tracking mMn miserabel war.

Anforderungen: So einfach wie möglich gehalten, -1 Oct, schnelles Tracking. Brauche weder Polyphonie noch Fuzz noch 12-String-Effect.

Danke für die Tipps/Erfahrungen.

Alle Grüße
o:dee
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Ich habe diesbzgl. meine Suche erst mal aufgegeben.
Am nächsten dran war für mich das Morpheus DropDown, allerdings war bei meinem damals bei einer Octave die Latenz spürbar - mich hat es dann gestört.
Unser Gitarrist nutzt das Dingen jetzt für zwei Songs um einen bzw. 1 1/2 Ton "runterzustimmen". Dafür funktioniert es ganz tadellos.

Ich weiß nicht, ob es die Dinger noch gibt und ob sich diesbzgl. mittels Update bzgl. Latenz was getan hat.

Ich habe jetzt das Prinzip umgedreht, mir einen 6-Saiter-Bass gekauft und spiele darauf die Gitarrenparts in den Looper ein ...
:lol:
 
A
Anonymous
Guest
Nicht so richtig günstig, ab und an gebraucht zu bekommen und der beste mir bekannte Boden-Octaver v.a in Sachen Tracking: EBS Octabass. Eigentlich für Bass aber ich nutze den auch für E-Gitarre. Im halbwegs gut sortierten Laden sollte der antestbar sein.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
steinberger schrieb:
Nicht so richtig günstig, ab und an gebraucht zu bekommen und der beste mir bekannte Boden-Octaver v.a in Sachen Tracking: EBS Octabass. Eigentlich für Bass aber ich nutze den auch für E-Gitarre. Im halbwegs gut sortierten Laden sollte der antestbar sein.
+1
Klingt gut, gutes Tracking und verträgt sich mit anderen Pedalen sehr gut (z.b. Bass Sound verzerren).
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
45
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 

Oben Unten