Kennt jemand Burman Amps


A
Anonymous
Guest
Ich hab mir vor Monaten einen 501 bei Ebay ersteigert. Bin dann hingegangen und hab die Vorstufenröhren ausgebaut. Danach ist mir aufgefallen, das eine ECC81 dabei war (wohl für Reverb). Jetzt weiß ich aber nicht in welchen Sockel die reigehört :?.
Als Endröhren sind Siemens EL34 drinn. Original waren es aber KT77. Mußte der Amp dafür umgebaut werden?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Little Wing":1wx7q38y schrieb:
Ich hab mir vor Monaten einen 501 bei Ebay ersteigert. Bin dann hingegangen und hab die Vorstufenröhren ausgebaut. Danach ist mir aufgefallen, das eine ECC81 dabei war (wohl für Reverb). Jetzt weiß ich aber nicht in welchen Sockel die reigehört :?.
Als Endröhren sind Siemens EL34 drinn. Original waren es aber KT77. Mußte der Amp dafür umgebaut werden?

ich kenne den Namen Burman nur im Zusammenhang mit
hochwertigen Hifi-Bauteilen ...?! Klingt aber sehr interessant!
hast Du Bilder von dem Schlachtschiff?
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":38skemai schrieb:
Little Wing":38skemai schrieb:
Ich hab mir vor Monaten einen 501 bei Ebay ersteigert. Bin dann hingegangen und hab die Vorstufenröhren ausgebaut. Danach ist mir aufgefallen, das eine ECC81 dabei war (wohl für Reverb). Jetzt weiß ich aber nicht in welchen Sockel die reigehört :?.
Als Endröhren sind Siemens EL34 drinn. Original waren es aber KT77. Mußte der Amp dafür umgebaut werden?

ich kenne den Namen Burman nur im Zusammenhang mit
hochwertigen Hifi-Bauteilen ...?! Klingt aber sehr interessant!
hast Du Bilder von dem Schlachtschiff?

Ja aber nur innen:


PS: Baujahr ca. Anfang der 80er, 50W Combo mit Celestion G12 Modern Lead 70. Von wann ist der Speaker eigentlich?

Gruß
Franz
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":9yavm2r6 schrieb:
Polli":9yavm2r6 schrieb:
doc guitarworld":9yavm2r6 schrieb:
Little Wing":9yavm2r6 schrieb:
ich kenne den Namen Burman nur im Zusammenhang mit
hochwertigen Hifi-Bauteilen ...?! Klingt aber sehr interessant!
hast Du Bilder von dem Schlachtschiff?

Schwennihanni , der heißt aber Burmester ;-)

Ach ich schon wieder :oops: :lol:

Ich glaub Doc du hast hier eine Bildungslücke. Burman Amps wurden zwischen ca. 1977-1984 in GB hergestellt. Und zwar alles absolute "handwired" mit nur allerbesten Zutaten (siehe Bild) :-D. Heute sind sie völlig unterbewertet u. auch selten (gibbbet nicht soviel). Aber die Dinger sind Der Geheimtip, ja jetzt natürlich nicht mehr :shock:.
 
A
Anonymous
Guest
Mensch joah!

So nen "Burman" hatte ich auch mal !
War vom Sound her recht gut!

Ich hab sogar die Rechnung noch!

Gekauft für 1265 DM bei Prosound in Koblenz - da waren die noch in der Stadt in dem kleinen Laden...

...ach was war ich da noch jung..... :?

Gruß
Mick
 
A
Anonymous
Guest
Mick HouseofSpeakers":3dv7j3bb schrieb:
Mensch joah!

So nen "Burman" hatte ich auch mal !
War vom Sound her recht gut!

Ich hab sogar die Rechnung noch!

Gekauft für 1265 DM bei Prosound in Koblenz - da waren die noch in der Stadt in dem kleinen Laden...

...ach was war ich da noch jung..... :?

Gruß
Mick

War das ein 501? Mit 12 oder 15" Speaker?

Gruß
Franz
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten