Kleine Risse am Body?


A
Anonymous
Guest
Hallöchen!

Da gibts eine Frage die ich schon lange mal an andere Gitarrenliebhaber stellen wollte:" Habt ihr auch diese kleinen bis mittelgroßen Risse am Body der E-Gitarren?" Dort wo der Hals in die Halstasche reingeht. Links und rechts vom Hals.

Ich habe das bei allen drei E-Gitarren. Bei der Ibanez ist rechts ein Riss (3cm), bei der Highway ein ganz kliener links (0,5 cm) und bei meiner alten Japan-Strat sind sogar zwei, einer links und einer rechts (2 und 3 cm).

Ich weiß jetzt nicht ob das nur im Lack ist, oder gar im Holz. Aber es scheint nichts Schlimmes zu sein. Mich interessiert nur, ob ihr das auch schon bei euren Gitarren gesehen habt.

Ich hab das Forum mal durchkämmt und einiges über Risse gefunden, aber keiner hat etwas über diese Halstaschen - Risse geschrieben.

LG
Oli
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Diese Risse sind eigentlich ziemlich bekannt, da auch sehr weit verbreitet! Wodurch sie genau entstehen, weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, daß es Spannungsrisse sind, und es eher mit dem Lack zu tun hat, als tatsächlich mit dem Holz, oder einem etwas zu breiten Hals! Sicher wissen andere noch etwas mehr darüber!
Nice day, Grüsse: "ACY" (alles nur meine Meinung!)
 
A
Anonymous
Guest
Hab mir schon gedacht das diese Risse verbreitet sind. Zumal sie bei mir gleich bei allen drei E-Gitarren auftreten. Wär ja schon ein blöder Zufall.

Auf jeden Fall habe ich festgestell, dass ich kein Custom-Shop-Typ bin. Ich pflege und putze mein Lieblinge immer schön und erschrecke nahezu zu Tode, wenn ich nen Riss, oder ne Macke entdecke :)

LG
Oli
 
A
Anonymous
Guest
oliver 8":2l2cj0qw schrieb:
Ich pflege und putze mein Lieblinge immer schön und erschrecke nahezu zu Tode, wenn ich nen Riss, oder ne Macke entdecke :)

Dann nimm aber andere mit auf die Bühne, sonst ärgerst Du Dich hinterher! :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Nee, nee, so schlimm isses nicht. :-D
Meine Japan-Strat aus den 80ern hat ja auch schon einige Dings und Dongs und vergilbte Tonabnehmer und "Furchen" am Hals zwischen den Bünden, rostige Schraubenköpfe..., aber die haben sich im Laufe der Zeit ergeben. Also schleichende Macken. :-D Ich würde aber keine Gitarre kaufen die schon so aussieht, obwohl sie neu ist. (nennet mich jetzt nicht Banause :))

Komischerweise hat das vor einigen Jahren noch gar niemanden so recht interessiert, aber wenn ich jetzt mit dieser Gitarre auftauche fragt man mich ständig ob ich sie geaged hätte. Beim erstenmal wusste ich gar nicht was der meint :)

Oli
 
A
Anonymous
Guest
Tja, Oli

die Lieblingstele des Boardopas ist auf ganz natürliche Weise
zusammen mit ihm geaged.
Fatal ist nur, daß ich sie so langsam 'einhole', was die Dings
und Dongs betrifft.
:cry:

Gruß
Captain G.
 
A
Anonymous
Guest
@Captian G.: dann wollen wir mal hoffen, dass auch bei uns Männern bald der "Custom-Shop-Boom" ausbricht :-D

LG
Oli
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

sowas passiert halt, je nach dem...
hab ich auch an paar Strats ..hauptsächlich Cutaways und in der Nähe der Tragegurt Pins.
(evtl...durch oft hinstellen und "Dong" auf den Pin...und am Cutaway durch "Hals roppen"..!? )

schätze mal das Holz is an den Stellen noch mal aufgewacht und hat kurz gegähnt.. :-D

Ein Kollege hat ne UR-alt Fender die ist schon zu 2/3 durch den gesamten Boddy gerissen und an der heftigsten Stelle ca. 5mm.
Er meint...klingt nicht schlechter als vorher... ;-)

greez
 
 

Oben Unten