Les Paul Studio Tuning


A
Anonymous
Guest
Hallo Guitarworld-Gemeinde!

Ich habe vor, in diesem Sommer meine Gibson Les Paul Studio bj. 1991 ein wenig zu upgraden.
Als erste Maßnahmen dachte ich da an Alu-Tailpiece und eine andere Bridge, evtl. mit Messingreitern.
Was könnt ihr da empfehlen, welche Marken/Teile sind genießbar?
Des Weiteren wollte ich evtl. das sog. vintage-wiring ausprobieren. Was hat es damit auf sich und bringt das was?
Welche anderen Kondensatoren etc. sollte man einbauen?
Ich bin kein Technik-Freak, daher diese etwas wagen Ausformulierungen, ich hoffe, ihr wisst, was ich meine und könnt mir helfen, ohne das hier eine grundsatzdiskussion ala "Les Paul ist schlecht, weil...finde ich doof, etc" losgetreten wird.
Oder bringt der ganze Kram nix, wenn man sich in Richtung 57-59er Paulasound bewegen will?
Vielen Dank für die Mühe, die ich gemacht hab´ ;-)
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
Wenn du deine Studio in Richtung Vintage-Sound pimpen willst, solltest du vor allem die Pickups gegen etwas Entsprechenderes austauschen. Wenn du bei Gibson-Pickups bleiben willst, kann ich dir den '57 Classic oder die verschiedenen Burstbucker empfehlen. (die Tipps für "was besseres/billigeres/genausogutes" wirst du dahingehend sicherlich noch von anderen Usern bekommen) Das Alu-Tailpiece ist auch ne gute Maßnahme und wenn du schon an eine neue Bridge denkst, rate ich zu etwas "zierlicherem", in Richtung ABR-1 Bridge.
 
 

Oben Unten