Leslie West wird ein Bein amputiert


A
Anonymous
Guest
Anmerkung von mad cruiser:

Scheinbar kennt keiner von den 47 Inaugenscheinnehmern Leslie West und sie haben den Thread nur aufgerufen, weil es um eine Amputation ging.


Traurig, sowas. Ich trinke jetzt ein Bier auf Great Fatsby und höre mir noch mal Long Red an, und ich hoffe, dass er wieder auf das eine Bein kommt und er noch ein bißchen weiter spielt; beide Hände hat er schließlich noch.

Und allen anderen wünsche ich eine kerngesunde Diarrhoe und 24 Stunden Blink 142 am Stück.
 
B
BCI_MAN
Well-known member
Registriert
1 März 2006
Beiträge
85
Ort
Mainz
mad cruiser":jfjwz3xz schrieb:
Anmerkung von mad cruiser:

Scheinbar kennt keiner von den 47 Inaugenscheinnehmern Leslie West und sie haben den Thread nur aufgerufen, weil es um eine Amputation ging.


Und allen anderen wünsche ich eine kerngesunde Diarrhoe und 24 Stunden Blink 142 am Stück.
Sorry, was soll das denn. Der Mann hat n´paarun40 Jahre RoggnRohl auf der Wampe, war in den 80/90ern schwer krank.
Never in my life würde ich das mit einem Achselzucken abtun. Aber in dem Alter kann sowas schon mal vorkommen, wenn man seine Insulin-Gabe (und eine Gabe ist das Zeugs!) verpeilt.
Also cool bleiben und hoffen!

BCI_MAN
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
mad cruiser":f9jau2nu schrieb:
Anmerkung von mad cruiser:

Scheinbar kennt keiner von den 47 Inaugenscheinnehmern Leslie West und sie haben den Thread nur aufgerufen, weil es um eine Amputation ging.
Hallo Jörg,
natürlich kenne ich Leslie West, er hat mich durchaus auch in gewisser
Weise beeinflusst
.
Ich hab gestern den Thread aufgemacht, den hinterlegte Artikel gelesen,
und war erstmal sparchlos; Bein schwillt an, Notaufnahme -> Amputation.
Da haben mir einfach die Worte gefehlt ...

Euch viel Spass die Tage, Ihr könnt ja mal einen kurzen "Mississippi Queen" in den Wald röhren.
 
 

Oben Unten