Line 6 Spider II, ZenAmp oder Vollröhre ?

karlchen

karlchen

Well-known member
Hi zusammen,
ich spiel jetzt ca. seit nem knappen Jahr E-Gitarre.
Bisher über ne Peavy Studio 112 Pro - 65 Watt Transe.

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, mir noch was anschaffen zu müssen, mit dem man noch ein bischen mehr machen kann und das auch noch etwas mehr Power hat.

Grundsätzlich bin ich für Combos, da ich wenn überhaupt keine Riesengigs hab sondern wenn dann eher mal vor ca. 100 bis 250 Leuten. Und ich verdien nicht wirklich Geld damit ;-)

Ich hab von Verstärkern so gut wie keine Ahnung. Hab mich aber mal in Gitarre und Bass, bei euch und in diversen Interntseiten belesen.
Nur zumindest auf Testurteile von G&B mag ich mich nicht verlassen. Dort erscheint mir alles immer irgendwie ziemlich als gut bewertet. Erfahrung ist mir da mehr wert.

Auserdem bin ich von einem ZENTERA (bei Live-Auftritt erlebt) ziemlich beeindruckt.
Soviel zu meiner "vorprägung".

Von dem was ich gelesen hab gefällt mir die Modelling Technologie ziemlich gut.

Da stechen mir 2 Amps ins Auge wo ich meine das sie was für mich sein könnten:

1) Line 6 Spider 2 mit 2x 75 Watt 12" - Speakern für ca. 500 EUR
2.) H&K ZenAmp mit 2x 85 Watt 12" - Speakern -glaub ich- für ca. 970 EUR

Könnt ihr die Teile grundsätzlich empfehlen ??? Wo ist der große unterschied zwischen Spider und ZenAmp das das den riesen Preisunterschied rechtfertigen würde ??

Oder sollte man von dem Zeug die Finger lassen und lieber gute, alte Röhrentechnologie vorziehen ?? Dann kann ich aber meine Preisvorstellungen von 500 bis max. 950 Euro für was stärkeres als mein Peavy auch in den Wind schreiben oder ??? Und da müsst ich mir dann noch ein Effects-Board leisten ?? Aber ein Effects-Board, das mir nen Vox über z.B. einen Marshall simuliert -> erscheint mir als Laie komisch.

Naja, ein Haufen Fragen ich hoff ich überlade auch jetzt nicht mit langweiligem Krust.

Gruß
Markus
 
A

Anonymous

Guest
Hi Markus,

wenn du die Kohle hast, würde ich mir einen zenamp holen. Der klingt um einiges besser als der spider (obwohl der auch recht passabel ist). Habe die beiden mal angestestet und konnte spontan den zenamp als Sieger festmachen. Ein Effektboard brauchst du nicht, da beide amps Effekte an Board haben. Lediglich was zum umschalten der Presets (sounds) solltest du dir noch holen (Günstig: Behringer fcb1010).

Achtung! Diese mail entbindet nicht vom selber testen! ;-)

Gruss
Pete
 
karlchen

karlchen

Well-known member
hi,
danke für den Tip. Ist der Preis beim ZenAmp die Qualität oder der Name ???

Das mit dem Effects-Board dachte ich auch nur im Zusammenhang mit nem Röhrenamp.

Gruß
Markus
 
A

Anonymous

Guest
HK ist sicherlich keine Billigfirma, heisst die Qualität war bei den Amps dich ich von denen hatte immer recht gut. Sicherlich legst du da nen bischen was für den Namen drauf, aber was solls dafür ist der support auch top. Wenn der Preis dann im Rahmen bleibt und das Produkt gut ist soll mir das Recht sein. Guter Sound war noch nie billig ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Also ich find den Spider II klasse, hab den auch letztens angespielt - da is alles dabei, wenns schnell gehen soll braucht man nur Gitarre + Kabel + Amp und in ein paar Sekunden kommt was passendes raus
 
 
Oben Unten