Marshall 6100 EL34 oder 5881 Endstufenröhren...


Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo...

Ich konnte (wieder einmal) den besten Marshall aller Zeiten (meine Meinung) günstig ergattern. Jetzt ist da allerdings eine Umgereimtheit. Es ist einer der späteren 6100, wo schon die 5881 Endstufenröhren verbaut wurden. Vor etwa 3 Jahren hat er Neue bekommen und wurde seither selten gespielt. Ich habe hinten mal das Gitter abgeschraubt um zu sehen von welchem Hersteller die Röhren sind. Es sind Sovtec ABER NICHT 5881 sondern EL34WXT...?!? ...??? :shock:

Laut der Marshall Homepage musste die Endstufe modifiziert werden, damit die 5881 benutzt werden konnten. Kann man jetzt einfach die EL34 reintun...?
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":1zhxciy4 schrieb:
Laut der Marshall Homepage musste die Endstufe modifiziert werden, damit die 5881 benutzt werden konnten. Kann man jetzt einfach die EL34 reintun...?

Hallo,

es kommt wahrscheinnlich darauf an, aus welcher Serie der AMp ist. Zuerst wurde der wohl mit EL34 ausgeliefert, später dann mit den 5881. In den Amps, die mit den 5881 Röhren ausgeliefert wurden, laufen wohl auch die EL34 ... ob das umgekehrt auch geht, wage ich zu bezweifeln.

Hab das schon von einigen Verstärkern gehört, dass die mit beiden Röhrentypen laufen. Eigene Erfahrungen habe ich leider nicht zu bieten, das sind nur Berichte aus dem Netz. Schu mal bei Harmony-Central oder so ...
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo...

Ich habe mal alle Berichte bei Hamony Central überflogen, aber nur Einer geht ein wenig auf das ein. Er meinte, dass die LM Version des 6100 mit 5881 (6L6) auch mit EL34 betrieben werden könne. Meiner ist aber keine LM Version. Folgedessen weiss ich gar nix mehr.

Der frühere Besitzer meinte auch, dass schon immer EL34 drin gewesen seien... obwohl auf der Frontplatte der 5881 Aufkleber vorhanden ist... tja...
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Daniel":1khlmr6u schrieb:
Hallo...

Ich habe mal alle Berichte bei Hamony Central überflogen, aber nur Einer geht ein wenig auf das ein. Er meinte, dass die LM Version des 6100 mit 5881 (6L6) auch mit EL34 betrieben werden könne. Meiner ist aber keine LM Version. Folgedessen weiss ich gar nix mehr.

Der frühere Besitzer meinte auch, dass schon immer EL34 drin gewesen seien... obwohl auf der Frontplatte der 5881 Aufkleber vorhanden ist... tja...

Hi daniel,

vielleicht ist das ein frühes Modell aus dem Übergang Ende 92, als
der 6100 unter dem Zusatz LM auf 6L6 umgestellt wurde, deswegen
der irreführende Aufkleber vielleicht auch.

Hier gibts etwas mehr Info, auch das Manual: Marshall Amps
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
ab Mitte 1992 nur noch in schwarz erhältlich - zudem wurden etwas später die vorher eingesetzten EL34 Endröhren durch 5881 ersetzt. Dazu waren noch weitere Technische Änderungen an der Endstufe nötig - ein Röhrentypwechsel ohne diese Änderungen ist nicht möglich.

Mag sein, aber trotzdem steht 5881 auf dem Aufkleber und EL34 sind drin...?

Der Verkäufer hat vor 2 Minuten angerufen und erklärt, dass man einfach nur (!!!) das BIAS neu einstellen muss, um den anderen Röhrentyp zu verwenden...! Hä...??? Es wird immer verwirrender...!!!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Daniel":1v9agnfg schrieb:
ab Mitte 1992 nur noch in schwarz erhältlich - zudem wurden etwas später die vorher eingesetzten EL34 Endröhren durch 5881 ersetzt. Dazu waren noch weitere Technische Änderungen an der Endstufe nötig - ein Röhrentypwechsel ohne diese Änderungen ist nicht möglich.

Mag sein, aber trotzdem steht 5881 auf dem Aufkleber und EL34 sind drin...?

Der Verkäufer hat vor 2 Minuten angerufen und erklärt, dass man einfach nur (!!!) das BIAS neu einstellen muss, um den anderen Röhrentyp zu verwenden...! Hä...??? Es wird immer verwirrender...!!!

Das kann ja sein, es gibt ja auch Boogie-Typen,
die entweder mit 4x6L6, mit 4xEL34
oder auch mit 2x6L6 und 2xEL34 zu betreiben sind.
Das kann ich beim Koch auch, der nimmt alles :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Daniel,

du solltest rausfinden, ob es sich um eine 6L6 Endstufe oder EL34 Endstufe handelt.

Bei einer EL kann man relativ Problemlos eine 6L6 Einbauen, sollte aber den Bias abgleichen.

Von 6L6 auf El 34 ist schwieriger. Da müssen Bauteile geändert werden und es muss geschaut werden, ob der Trafo überhaupt den höheren Heizstrom liefert.

Im übrigen finde ich Marshalls prinzipiell mit El 34 aber besser als mit 5881. Sie mulmen weniger. Ein Mittelding zwischen El 34 und 6L6 wäre die 6CA7.
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Da auf der Front ein 5881 Aufkleber drauf ist, wird es wohl eine 5881 Version sein. Laut Marshall mussten bei der EL34 Version Änderungen vorgenommen werden, damit 5881 funktionieren. Jetzt sind aber EL34 drin, was vielem wiederspricht...!!!
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":26lefchf schrieb:
..Laut Marshall mussten bei der EL34 Version Änderungen vorgenommen werden, damit 5881 funktionieren...

In der Tat eigenartig.... :?:

Sachma,

haste den Amp denn schon mal angeworfen??
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Na klar und bei Zimmerthemperatur klingt er geil, in etwa so wie der vorherige 6100 mit EL34. Einzig was anders war, dass die Röhren heisser werden und heller leuchten...!Deshalb will ich auch erst sicher sein was los ist. Das Bias muss fast sicher nachgestellt werden.
 
A
Anonymous
Guest
Ui!

Helles Leuchten ist große Scheiße! Wenn die Anodenbleche rot werden, dann muss auf jeden Fall der Bias eingestellt werden.
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Grad Rot sind die Bleche nicht, aber die "Fäden" dagegen schon... tja... gut musste ich nicht viel bezahlen... und schliesslich klingt er ja gut...!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Daniel
ich bin gerade umgezogen, daher finde ich meine Röhrendatenbücher noch nicht, in Kürze:
Die EL-34 war der Vorgänger der 6L6, diese haben die Amis m.W. dann nachgebaut ( übrigens gildet wohl gleiches für die EL-84 zur 6V6 ). Die 6L6 kann etwas mehr Leistung, folglich wird sie auch mehr Heizstrom ziehen!
Bei einer der beiden Röhren ist das Bremsgitter ( g3 ) intern auf Masse gelegt, bei der anderen muß man dieses am Röhrensockel noch machen
Ich meine, die 6L6 ist intern verdrahtet, bei der EL muß man die Brücke legen. Ich bin aber nicht ganz sicher. ( das hieße: wenn EL drinne war, geht 6L6 auf jedenfall, so der Heiztrafo mitspielt, umgekehrt muß an jeden Sockel eine Brücke gelötet werden ) Zur Not mal die Röhrendaten ergogglen
 
A
Anonymous
Guest
die EL hat schon die höhere Anodenverlustleistung, aber egal, das mit der Brücke und Gitter 3 stimmt jedenfalls.
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo Polli...

Das mag sein, oder eben anders rum. Denn bei Marshall steht halt, dass die Endstufe angeändert werden musste um die 5881 zu benutzen, was das auch immer heissen mag. Vielleicht steht das bei Marshall auch nur und nix wahres ist dran. Es klingt schliesslich besser, das man etwas ändern musste... ;-)

Kacke ist, dass ich absolut kein Wissen über Röhren und Elektronik habe, nicht mal Grundwissen. Für mich ist das ein Buch mit 7 Siegeln... :oops: :cry: :evil:
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":tj5x9r3c schrieb:
Hallo Polli...

Das mag sein, oder eben anders rum. Denn bei Marshall steht halt, dass die Endstufe angeändert werden musste um die 5881 zu benutzen, was das auch immer heissen mag. Vielleicht steht das bei Marshall auch nur und nix wahres ist dran. Es klingt schliesslich besser, das man etwas ändern musste... ;-)

Kacke ist, dass ich absolut kein Wissen über Röhren und Elektronik habe, nicht mal Grundwissen. Für mich ist das ein Buch mit 7 Siegeln... :oops: :cry: :evil:
hallo Daniel
bei dem Schaltplan, den ich habe, sitzen 4 x 5881 drinne. Nicht verdrahtet für die EL-34. Wenn bei dir welche drinne sitzen, MUSS ja jemand umgelötet haben, da sonst Gitter 3 nicht auf Masse läge und der Amp nichts tuen würde.
http://www.drtube.com/schematics/marshall/6100-63-04.pdf
Leider geht aus dem Plan nicht hervor, was der Trafo für die Heizung abkann!
Die EL-34 zieht ja fast den doppleten Heizstrom ( 1,6 Amp ), ob der Trafo dafür ausgelegt ist, weiß ich nicht. Der Schaltplan gibt leider die Leistung des Trafos nicht bekannt.
Um auf der sicheren Seite zu sein, müßtest du mit 4 x 5881 bestücken.
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Polli":2c7qzh1g schrieb:
bei dem Schaltplan, den ich habe, sitzen 4 x 5881 drinne. Nicht verdrahtet für die EL-34. Wenn bei dir welche drinne sitzen, MUSS ja jemand umgelötet haben, da sonst Gitter 3 nicht auf Masse läge und der Amp nichts tuen würde.
http://www.drtube.com/schematics/marshall/6100-63-04.pdf

Danke Polli, nur habe ich keinen blassen wie man Schaltpläne lesen tut... :oops:

Da der Amp für EL34 gebaut wurde, denke (vermute) ich, dass die restlichen Teile, inkl. Trafo, immer noch dem EL34 entsprechen. Ich werde den Amp mal dem Technike meines geringsten Misstrauens zeigen... um sicher (oder nicht) zu gehen...
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Habe heute mit dem Techniker geredet und er meinte, dass wahrscheinlich nichts am Amp verändert wurde... aber er müsste ihn mal genauer anschauen um sicher zu sein. Kummer macht ihm der Ausgangsübertrager, denn dieser ist für 5881 ausgelegt und nicht für EL34 und er hat mir nahegelegt, möglichst bald wieder 5881 einbauen zu lassen.

Was denkt ihr...? Laut dem Vorbesitzer sind die Röhren 3-4 Jahre alt und der Amp wurde seither selten mehr gespielt. So ein bis zwei Jahre sollten die noch machen. Schade sie auszutauschen... finde ich... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":1kzpqvcn schrieb:
Habe heute mit dem Techniker geredet und er meinte, dass wahrscheinlich nichts am Amp verändert wurde... aber er müsste ihn mal genauer anschauen um sicher zu sein. Kummer macht ihm der Ausgangsübertrager, denn dieser ist für 5881 ausgelegt und nicht für EL34 und er hat mir nahegelegt, möglichst bald wieder 5881 einbauen zu lassen.

Was denkt ihr...? Laut dem Vorbesitzer sind die Röhren 3-4 Jahre alt und der Amp wurde seither selten mehr gespielt. So ein bis zwei Jahre sollten die noch machen. Schade sie auszutauschen... finde ich... ;-)

leg dir ´n Satz 58er in Reserve hin und nuckel die jetzigen leer bis nix mehr geht :lol:
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
So ähnlich habe ich das eben auch gedacht...!
Um die 5881 einzusetzen muss nix umgelötet werden... nur das Bias eingestellt... habe ich das richtig kapiert...?
 
A
Anonymous
Guest
Daniel":36pkn3ja schrieb:
So ähnlich habe ich das eben auch gedacht...!
Um die 5881 einzusetzen muss nix umgelötet werden... nur das Bias eingestellt... habe ich das richtig kapiert...?
selbst da würde ich mir keinen Kopf drum machen. Reinstöpseln und gut. Wenn du einen Kumpel hast, der dir es einstellt, ok! Sonst: abwarten, die 5881 sind hart im nehmen.
Es ist nicht allzulange her, der war die Einstellung des Ruhestromes bei Marshall gar nicht vorgesehen in den Amps.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
722
Anonymous
A
 

Oben Unten