Martin HD 28 und Ovation Elite - ein Verstärker für beide?


A
Anonymous
Guest
Moin moin wie man bei uns im Süden so sagt,

habe mir vor ein paar Monaten endlich meine Traumgitarre, eine CF Martin HD-28, genehmigt. Bin immer noch verliebt wie am ersten Tag in das Teil. Nun suche ich noch einen guten Verstärker für das Teil, der die :cool: Bässe schön rüberbringt. Zweiter Kanal für ein Gesangsmikro wäre auch ok. Und wenn dann noch meine alte Ovation Elite einigermassen dazu passt wär's "a Draaum". Musikstil: Na klar Folk und Blues und das ganze braucht auch nur die Gartenparty beschallen können. Nützliche Hnweise bitte hier ans Forum. Haut rein ...
 
juergen2
juergen2
Moderator
Teammitglied
Registriert
24 September 2007
Beiträge
1.005
Ort
Saarland
Hallo,

und herzlich willkommen im Forum!

Ich kann dir jetzt mangels Ahnung zu Deinem konkreten Problem nichts sagen (da werden sich sicher einige Kollegen hierzu finden), aber es wäre schön wenn Du vielleicht im Vorstellungsthread noch was zu dir sagen könntest.

Viel Spass hier!

Viele Grüsse

Juergen2
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
hallo, ich bin im Besitz einer höherwertigen Takamine und einer Albert & Mueller Mini-Jumbo. Vor 1-2 Jahren stellte sich mir auch die Frage nach einem geeigneten Verstärker, die Anforderungen waren ähnlich, a)schöner klarer Klang, b) 2.Kanal für Gesang, c) genügend Leistung, um auch eine kleine Kneipe, oder die "Gartenparty" beschallen zu können. Nach einer längeren Suche, sind folgende Amps überiggeblieben:

Roland AC 60, ca. 500 €
AER Compact 60 ca. 900 €
Schertler David ca. 730 €

Alle sind 2-kanalig, alle haben haben Mic/Line XLR mit Phantomspeisung.

Roland AC60:
Sehr guter Chorus (den die beiden anderen nicht haben), flog raus, wegen etwas zu geringer Leistung. War angegeben mit 2x30 W, bei höheren Pegeln maachte er aber schnell schlapp. Ansonsten -> sehr schöner Amp

http://www.thomann.de/de/roland_ac60.htm



AER Compact 60:
Tadelloser Klang, Leistung satt, sehr robust verarbeitet, flog raus, weil mir die Höhen (sehr persönliche Empfindung) ein ganz klein wenig zu harsch kamen.

http://www.thomann.de/de/aer_compact_60.htm

Schertler David:
Das gleiche wie beim AER, das Klangbild war für mich einfach runder, er ist es geworden.

http://www.thomann.de/de/schertler_david.htm


Ich denke, daß der Schertler sich sehr gut mit der Deiner Martin verträgt, zur Ovation kann ich nichts sagen.

Grüsse Klaus
 
A
Anonymous
Guest
Vielen Dank das ist schon sehr hilfreich! :-D Hast du zufälligerweise auch den Behringer ACX900 angetestet? Könnte mit 2x45 Watt Leistung reichen ist nicht so groß und ne ganze Ecke günstiger?
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
Hallo Jan, nein, ich kenne den Behringer nicht. Ich habe aber gesehen, daß es für den Roland AC 60 einen Nachfolger gibt, den Roland AC90. Der müsste auch definitiv reichen ;-). Ist aber im Preis auch nicht im Low-Level-Bereich.
Du hast so ´ne schöne Gitarre, gehe mal damit in einen größeren Musikladen und teste mal die AMPs durch, auch den Behringer und ggf. noch andere . Dann wirst Du sehen, was Dir gefällt. Egal wie der Test ausgeht, wenn Dir einer der Teueren besser gefallen, würde ich nicht am falschen Ende sparen, es wäre eine Schande für die Klampfe $$$ :-D
Grüsse Klaus
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.874
Ort
Rheinland Pfalz
Günstig und gut sind noch die Amps von Genz Benz. Habe meinen Stereo 60 Watt Shanandoah für 450 Euro bekommen. Klingt klasse. Von Behringer lasse ich die Finger, aus ethischen wie qualitativen Gründen.
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Hinweise. Klar, den traumhaften Sound meiner Martin lasse ich mir von einem minderwertigen Verstärker nicht "verhunzen" . :lol:

Danke für den Tipp mit Genz Benz, der Name sagte mir noch gar nix. Was ist gegen Behringer aus Wethischen" Gründen einzuwenden? :?:
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.874
Ort
Rheinland Pfalz
Behringer sind als Kopisten in allen Bereichn berühmt berüchtigt und mir zudem wegen der minderen Produktqualität nicht sympathisch.
 
A
Anonymous
Guest
Habe auch einige Amps für meine Martins ausprobiert und bin beim relativ billigen Kustom Sienna 65 gelandet, der einen sehr warmen Klang hat.
 
 

Oben Unten