Mein Studio und ein Ergebnis *g*


A
Anonymous
Guest
N'Abend,

nachdem ja schon einige einen Thread aufmachten um ein Ergebnis ihrer Soundtüftlereien zu zeigen, hab ich mir das auch mal erlaubt.
Unter like the sun findet ihr ein Lied, dass ich mal für meine mittlerweile Ex-Freundin geschrieben hab :lol: und jetzt mit nem neuen Text ;-) aufnehmen will. Allerdings fehlt auf dieser Aufnahme noch der Gesang, weil ich nicht gut singen kann, und der Bass, weil mein Kumpel den erst noch einspielen muss.
Allerdings bin ich jetzt schon unzufrieden mit dem Drumsound! Darum poste ich das ganze auch jetzt schonmal und nicht, wenn alles ganz fertig ist :).

Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben, wie ich den Gesamtsound der Drums natürlicher bekomme? Bzw. die Snare klingt ja wie ne große Dose Chips und die Becken wie Kochtopfdeckel. Benutzt hab ich die Battery-Sound-Files - ich glaube, Solrac hat mit denen auch schon gearbeitet, wenn ich mich recht erinnere!?
Ok, hintenraus wird auch das ganze noch n bissel taktlos, das und das ganze Gitarrensolo wird neu eingespielt... Aber im Moment hab ich mich so in die Drums vertieft, dass ich gar nichts neu einspielen will ohne dass die jetzt mal gut klingen *g* :roll:.

Achso, und dann wollte ich noch kurz mein Studio vorstellen (mir war n bissel langweilig :lol: ):
mein_studio.jpg


Grüße, Julian
 
A
Anonymous
Guest
hi julian

zunächst mal gratulation zum studio ;)

Also den Drumsound kriegst du sehr gut unter kontrolle, wenn du Dynamics, besonders den Kompressor gut einsetzt. Vielleicht solltest du noch etwas Room darauf geben, also eine art reverb. nur leicht. Und schau, dass du alle Noises des Drumkits auf ner anderen Spur hast, damit du alles sowohl mit Dynamics, EQs und Reverb als auch mit Lautstärke genau regeln kannst.

Kleiner Tipp noch... also der verzerrte Gitarrensound ist meiner Meinung nach nicht so ganz das wahre und passt nicht wirklich in das gesamtkonzept.
UND... dieses Knacken ganz am anfang solltest du entweder so genau machen, dass man hört, dass es GEWOLLT ist, oder es ganz weglassen.

Gruß
Chris
 
A
Anonymous
Guest
Hi, und danke für deine Antwort :)

dieses Knacken ganz am anfang solltest du entweder so genau machen, dass man hört, dass es GEWOLLT ist, oder es ganz weglassen.
...aber du hast trotzdem gemerkt, dass es Absicht ist, richtig :) ?! Klingt halt wie wenn man ne Schallplatte auflegt, ich find nicht, dass man das irgendwie anpassen müsste. Oder was meinst du genau mit "so genau machen, dass man hört, dass es gewollt ist"?

Die Drums werd ich mal heut Abend auf verschiedene Kanäle setzen um alle einzeln bearbeiten zu können. Hall und EQ kann man ja einfach viel rumprobieren, aber ich denke beim Kompressor sollte man doch wenigstens ein bisschen ne Ahnung haben, wie er funktioniert.
Hast dazu vielleicht n Tipp oder n guten Link? Außer dass man Sachen wie Attack und so einstellen kann weiß ich nicht viel über'n Kompressor :roll: -> Außer dass er wohl sehr wichtig ist :lol: ...

Grüße, schönen Tag noch,

Julian
 
A
Anonymous
Guest
hi

ich konnte bei dem Schallplattenknacken nur vermuten, dass es auch wirklich das sein sollte, weil ich es mir nicht anders erklären konnte. Nimm einfach ein anderes Soundfile bzw. mach es deutlicher, denn es klingt eher nach einem Knacken, dass man eigentlich nicht haben will z.B. durch Schnittfehler.

Gruß
Chris
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
the singin' ass schrieb:
Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben, wie ich den Gesamtsound der Drums natürlicher bekomme? Bzw. die Snare klingt ja wie ne große Dose Chips und die Becken wie Kochtopfdeckel.
Hi,

ich versuchs mal.

bd - boost bottom end@60 or 100 Hz
more attack boost 1K to 3K
try roll off lower mids 300 - 700 Hz

sd - +2@100Hz boost
roll off 300 - 700 Hz ( nimmt den Dosensound )
brighten up top end +2 - +6@5,8, or 10 Khz

cym - test @8 or 10 Khz - weniger ist mehr !

Alles ohne Efx einstellen, bis gut. Dann Comp. + evtl. plates + rev. delay
Das sollte passen. Hall erst im Endmix dazu. Gefällt dir der Grundsound nicht, brauchst Du andere Samples.

Ansonsten akzentuierter die Acoustic Git, nicht so schrammeln. PAUSEN !
Git-Distsound aus der Dose, gell ? Hört sich schwer nach SimulBox an.

OK, Klugscheißermodus aus :-D

Greeze, EZE
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
EZE":30g1zp7q schrieb:
bd - boost bottom end@60 or 100 Hz
more attack boost 1K to 3K
try roll off lower mids 300 - 700 Hz

sd - +2@100Hz boost
roll off 300 - 700 Hz ( nimmt den Dosensound )
brighten up top end +2 - +6@5,8, or 10 Khz

cym - test @8 or 10 Khz - weniger ist mehr !

Yippie! Nix kapiert. Sind das EQ Einstellungen?
 
A
Anonymous
Guest
bd - boost bottom end@60 or 100 Hz
more attack boost 1K to 3K
try roll off lower mids 300 - 700 Hz

sd - +2@100Hz boost
roll off 300 - 700 Hz ( nimmt den Dosensound )
brighten up top end +2 - +6@5,8, or 10 Khz

cym - test @8 or 10 Khz - weniger ist mehr !
Also ich glaub ich soll
- die Bassdrum bei 60 oder 100 Hz anheben, um mehr Druck zu bekommen, bei 1000 bis 3000 Hz anheben für den schönen Punch und versuchen, die Mitten zwischen 300 und 700 Hz rausnehmen.
- Die Snare... hmmm... +2@100Hz.. was könnte das heißen... um zwei 2db anheben bei 100Hz?! ich schieb's halt mal bei 100 Hz n bissel hoch :), bei 300-700 Hz runter und für nen klaren Sound bei 5, 8 oder 10 KHz anheben
- Und bei den Becken bei 8 oder 10 KHz rumprobieren :).

Stimmt das so in etwa? :roll:
Ich probier mal heut Abend rum. Danke für deinen Tipp :-D!

Grüße, Julian
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
cook":198fzmvi schrieb:
Yippie! Nix kapiert. Sind das EQ Einstellungen?

Da wird man mal etwas konkreter und schon geht nix mehr ?! :roll:

the singin' ass":198fzmvi schrieb:
Stimmt das so in etwa? :roll:
Grüße, Julian
Jo, stimmt so. Äh, war halt mal eben so hingeschrieben :shock:

Mich würde nochmal interessieren wie Du die Git. aufgenommen hast.

Greeze
 
A
Anonymous
Guest
Nun, die Gitarre... :lol:
Also zuerst mal ist's keine richtige Akustik Gitarre, sondern nur meine Semiakustik mit nem Mikro davor :lol:! Drum klingt sie auch so dünn. Aber ich hab mir gedacht: Mensch, wenn noch n Bass dazu kommt ergänzt sich's vielleicht ganz gut :)!
Ich hab den Tonabnehmer auch direkt mit aufgenommen, aber irgendwie war's mir danach, nur das Mikrosignal zu verwenden :).

Oder, achso... meinst du die E-Gitarren? Nun, die brachiale Terror-Gitarre hab ich über das GuitarRig simuliert und die Solo-Gitarre stammt aus so ner roten Bohne namens Pod, die ich eigentlich selber auch nicht mag aber halt eine Notlösung war ;-). -> Mein Amp steht zu Hause und die Mitbewohner in meiner WG hätten glaub ein paar Argumente gegen das Ding *g*.

Grüße, Julian
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
the singin' ass":hugi9t3x schrieb:
Nun, die Gitarre... :lol:
Oder, achso... meinst du die E-Gitarren? Nun, die brachiale Terror-Gitarre hab ich über das GuitarRig simuliert und die Solo-Gitarre stammt aus so ner roten Bohne namens Pod, die ich eigentlich selber auch nicht mag aber halt eine Notlösung war ;-). -> Mein Amp steht zu Hause und die Mitbewohner in meiner WG hätten glaub ein paar Argumente gegen das Ding *g*.
Grüße, Julian

Jo genau die E-Git. mein ich. Diese Simul Dinger hört man eben meistens doch sofort raus Aber der Zweck heiligt die Mittel, oder den Hausfrieden :-D

kleine allg. Anmerkung:
Genauso wie diese Lastwiderstände um die Endstufen auszufahren. N fetten Fullstack, aber Lastwiderstand mit 8000 Ömmecks hinter und sich dann wundern warum es nix raushaut. Da fehlt einfach das 'duchwalken' der Speaker und das ist nun mal LAUT. Klingt aber och richtig. Da gibbets och nix zu diskutieren.

Viel Spaß noch beim aufnehmen.

Greeze

... und tschüß
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Danke für die Erklärung. Genau solche konkreten Tipps brauchen wir Anfänger ja auch. Mich würde mal interessieren, wie sich die Drums jetzt anhören. Können wir da mal eine neue Version zu hören bekommen?
 
A
Anonymous
Guest
Genau solche konkreten Tipps brauchen wir Anfänger ja auch.
Jo, des kannst laut sagen :lol:!
Ich hab jetzt mal andere Drumsounds ausgewählt und an den EQs so rumprobiert wie's EZE gesagt hat. Meiner Meinung nach klingen sie doch schon um einiges besser.
Die Terror-Stromgitarre hab ich einfach mal komplett gemutet. Bin eh grad n bissel müde und leg mich gleich ins Bett, und da war sie mir grad zuviel :lol:!
Tjo, ich hoffe am Wochenende mal den Bass draufzubekommen und versuch mich dann mal mit dem Gesang ein wenig :oops:!
Die Akustik-Klampfe müsst ich auf jedenfall auch nochmal einspielen, sodass sie zumindest auch rythmisch zueinander passen ;-).

Nunja, es gibt noch viel zu tun! Aber bin echt über jeden Tipp froh den ich bekomme. Finds echt klasse, dass es hier Leute gibt wo sich meiner Meinung nach wirklich ein paar Minuten Zeit nehmen, sich das Ding genau anhören und überlegen, was geändert werden muss. Klasse! Danke :-D!

Grüße und gut Nacht,
Julian

Ach so, das wichtigste: like the sun ;-)
 
 

Oben Unten