Meine Fender... Keine Fälschung, oder?


A
Anonymous
Guest
Hey Leute...

Ich hab mir eine (gebrauchte) neue Gitarre gekauft, eine Fender American 60th Anniversary Strat. Sie klingt saugeil, nur leider als ich den Tremolohebel reinschrauben wollte ist das nicht "reibungsfrei" gegangen... Also hab ich das Tremolosystem (2-Point) zerlegt und hab festgestellt, dass das Gewinde für den Tremolohebel schief in den Tremoloblock (nennt man das so?) gebohrt(?) ist...


Das lässt bei mir schon die Frage aufkommen, ob das auch wirklich eine echte Fender ist...



Aber ich lass jetzt einfach mal die Bilder, die ich gemacht hab für sich sprechen...




















MfG,
tesch



P.S. Kann man so einen Tremoloblock eigentlich
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich bin kein Experte oder Gutachter! Ich denke aber schon, dass das eine echte ist. Ich hatte das gleiche Modell schonmal in der Hand.

Das mit dem schräg gebohrten Vibratoschrauben verwundert mich nicht so sehr. Vielmehr ist es eine bittere Erkenntis. Das Dingen hängt übrigens für knapp 1000 Steine im Laden... :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Hi tESCH,

Ja, das ist relativ zweifelsfrei eine American Stratocaster aus der 60th Anniversary Series. Es ist nicht schön bei dem Preis, aber kleine Fehler solltest Du hinnehmen (können). Wenn Du das Vibrato eh zerlegt hast kannst Du mal nachschauen, ob möglicherweise der Block einfach nur schief unter die Halteplatte geschraubt ist. Ansonsten musst Du es nehmen wie es ist...

Gruß, Martin
 
A
Anonymous
Guest
Dann bin ich aber beruhigt... Ich dachte nur, dass da schon ein bisschen geprüft wird, ob das Tremolo auch funktioniert... Daher der Zweifel an der Echtheit...

...hängt übrigens für knapp 1000 Steine im Laden...

Mann, dann bin ich ja ein richtiger Glückspilz... :-D :-D :-D


Wenn Du das Vibrato eh zerlegt hast kannst Du mal nachschauen, ob möglicherweise der Block einfach nur schief unter die Halteplatte geschraubt ist.


Nein, leider ist das nicht der Fall... Hab nämlich die Halteplatt auch vom Block runtergeschraubt, um festzustellen, ob es an dem Gewinde liegt... Leider ist das Gewinde schief!





Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie erleichtert ich bin :cool:




Wisst ihr, wo ich so einen Tremoloblock bekommen könnte?

Oder wäre es eine Möglichkeit den Typen von der Ebayauktion anzuschreiben, dass ich mich vielleicht mit ihm so einige, dass er ein neues Tremolosystem kauft, weil er hat diesen Mangel in keinster Weise erwähnt...


MfG,
Tesch
 
A
Anonymous
Guest
tESCH":1jdy2oai schrieb:
Oder wäre es eine Möglichkeit den Typen von der Ebayauktion anzuschreiben, dass ich mich vielleicht mit ihm so einige, dass er ein neues Tremolosystem kauft, weil er hat diesen Mangel in keinster Weise erwähnt...

Den "Mangel" hat der Verkäufer ja nicht verursacht, will sagen, er hat verkauft, was er bekam. Was willst Du ihm vorwerfen? Dass er nicht erwähnte, dass die Serie bei Fender stark streut bzw. dass er allfällige Fehler vorher nicht entfernte? Warum hat er wohl verkauft? Für die Fehler kann er nichts, außerdem hast Du ja wohl einen günstigen Preis erziehlt, oder? Ich denke, Du wolltest es so und bekamst, was "draufstand". Man nimmt idR. eine Gitarre vorher in die Hand...aber was erzähle ich...

Ersatzteile gibts beim Hersteller, ob Austauschteile ala Rockinger ö.ä. passen, weiß ich nicht.
 
A
Anonymous
Guest
tESCH":2gnr4rtp schrieb:
Wisst ihr, wo ich so einen Tremoloblock bekommen könnte?

Hi,
wichtig ist der Saitenabstand und die Befestigung.
Das hier sollte eigentlich passen.
Achso, ich vergaß: das Tremolo gibt's natürlich/leider (wie man's sehen mag) nur komplett.
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Es ist ganz normal, dass das Gewinde leicht schräg gebohrt ist.
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
tESCH":22xpphrs schrieb:
...hängt übrigens für knapp 1000 Steine im Laden...

Mann, dann bin ich ja ein richtiger Glückspilz... :-D :-D :-D


Oder wäre es eine Möglichkeit den Typen von der Ebayauktion anzuschreiben, dass ich mich vielleicht mit ihm so einige, dass er ein neues Tremolosystem kauft, weil er hat diesen Mangel in keinster Weise erwähnt...


MfG,
Tesch

Siehst Du,

wegen Leuten wie Dir hab ich keinen Bock was in der Bucht zu verkaufen!

Gruß
Bumble
 
A
Anonymous
Guest
Bumblebee":1iy0bj2h schrieb:
Siehst Du,

wegen Leuten wie Dir hab ich keinen Bock was in der Bucht zu verkaufen!

Gruß
Bumble


Ich bin doch dem Typen eh nicht wirklich böse... Es ist nur so, dass ich halt das Tremolosystem einfach nicht benutzen kann... Ich finde so etwas sollte man auch in der Auktion erwähnen...

Ich hab einen Superpreis erzielt, daher kann ich ja gar nicht böse sein, aber was ist denn das Nächste? ... dass eine Gitarre verkauft wird, bei der die PUs kapput sind, dies nicht erwähnt wird, der Type der sie dann kauft, sollte sich der dann auch anhören dürfen, dass der Verkäufer sie so verkauft hat, wie er sie gekriegt hat?




Es ist eben nur so, dass ich keine Geld mehr über hab, um mir ein neues Tremolosystem zu kaufen... Ich schau jetzt mal, ob ich den Block aus meiner alten Yamaha ERG 121 hernehmen kann


Wenn das nicht funktioniert, muss ich mir halt mal was über legen. In etwa wahrscheinlich so:

Ich spachtle das alte Gewinde zu, und bohre ein neues Loch, mit nem Durchmesser von ca. 4mm und schneide dann ein neus Gewinde mit nem Gewindeschneider (nennt man das so?) rein, und dann sollte das doch alles wieder gut sein... Irgend sowas...


MfG,

Tesch
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
tESCH":17lvsqgw schrieb:
Ich spachtle das alte Gewinde zu, und bohre ein neues Loch, mit nem Durchmesser von ca. 4mm und schneide dann ein neus Gewinde mit nem Gewindeschneider (nennt man das so?) rein,


und dann sollte das doch alles wieder gut sein... Irgend sowas...

Nein, wird es nicht, tu Dir einen Gefallen und laß solche Experimente, das wird Murks.

Was für ein Material soll denn die Spachtelmasse sein, um da ein Gewinde reinzuschneiden? Flüssiges Gußeisen??

Nimm einen Rat an: Wenn die Gitarre schon so günstig war, dann spendiere ihr ein neues, anständiges Tremolo von Göldo, z. B.

Ganz andere Idee:

Der Verkäufer hat den falschen Tremolo-Hebel beigelegt.Vermutlich hat er das Tremolo nie benutzt (mache ich auch nicht), hatte mehrere von den Hebeln rumliegen und den falschen erwischt.

Ich glaube nämlich nicht an eine falsch gesetzte Bohrung. Diese Teile werden von Automaten hergestellt, da ist eines wie das andere, Fehler gibt es da nicht.

Tom
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
tESCH":16f48n5i schrieb:
...nur leider als ich den Tremolohebel reinschrauben wollte ist das nicht "reibungsfrei" gegangen...

wie passend... ...just heute nachmittag war ich im Gitarrenladen meines
Vertrauens und während ich da saß ging eine sunburst USA Standard
über'n Tisch... sah original so aus wie Deine, nur halt keine Anniversary...
Beim fertigmachen für den Kunden gind der Vibratoarm auch nur sehr
widerwillig da rein... sodass man beim hinschauen schon das Gefühl
hatte, dass das Gewinde grad versaut wird... nee, aber wahr nicht so...
Die Dinger sind wohl einfach so gemacht... Trotz Schmierung war das nur
mit einiger Kraft da rein zu bewegen...

So würde ich sagen, dem Verkäufer kannst Du keinen Vorwurf machen...
höchstens Fender, dass sie so'n Zeuchs da drauf schrauben...

Greets
PIT...
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Bumblebee":1mir83ag schrieb:
Siehst Du,

wegen Leuten wie Dir hab ich keinen Bock was in der Bucht zu verkaufen!

Das ist mir etwas zu hart.

Ich bin seit 1999 Ebay-Mitglied, kein Power-Seller, aber doch etwa 400 Deals mit 99,8 % postiven Bewertungen.

Ich bin noch niemals wirklich grob gelinkt worden. Man trägt ein Risiko, klar. Man kauft aber auch zum halben Preis.

Ebay bedeutet, kristisch zu sein und seinen Verstand zu benutzen. Und alles, was nicht der Hit war, läßt sich wieder verkaufen, manchmal sogar mit Gewinn.

Ebay ist der größte Flohmarkt der Welt. Ohne Ebay hätte ich keine Chance gehabt, an Dinge zu kommen, für die ich sonst ein Vermögen hätte zahlen müssen....oder nie bekommen hätte.

Morgen stelle ich wieder mal ein paar seltene Sachen bei Ebay ein und bin sicher, daß alles wieder problemlos laufen wird.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":2k5aqqvr schrieb:
Der Verkäufer hat den falschen Tremolo-Hebel beigelegt.Vermutlich hat er das Tremolo nie benutzt (mache ich auch nicht), hatte mehrere von den Hebeln rumliegen und den falschen erwischt.

Ich glaube nämlich nicht an eine falsch gesetzte Bohrung. Diese Teile werden von Automaten hergestellt, da ist eines wie das andere, Fehler gibt es da nicht.

Tom

Ich weis nicht... Dagegen sprächen:

1) Der Hebel passt ins Gewinde... Dieses ist nur unsauber geschnitten...
2) Der Hebel war noch original in Folie Eingeschweist, genau wie anderer Zubehör (z.B. Inbusschlüssel)
3) Der Hebel hat die Gleiche Farbe wie der Pickguard...


Vielleicht hat er doch den falschen mitgeschickt... Ich werd ihn mal anrufen...


Mal ne andere Theorie wie ich es richten könnte... Ein neues muss ich so und so kaufen, also was solls...

Ich bohr das Gewinde auf, steck einen Metallstab rein, und in diesen schneide ich dann das Gewinde... :-D :-D



MfG,
Tesch


P.S. Verdammt heute is der letzte Ferientag... Mann wie mich sowas nervt! Waren aber verdammt schöne Ferien...
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
das Problem hatte jemand mal im inzwischen geschlossenen Forum von Guitartalk! Afaik wars nur ein falscher Hebel und hat die Klampfe in den Laden mitgenommen und solange dort welche ausprobiert bis einer gepasst hat! War auch eine AV Strat

Sollte das net gehen würde ich da net rumbohren! hau dann gleich nen vernünftigen Block rein! Das könnte Dir deine Fender schon Wert sind, ansonsten wartest solange bist wieder Kohle hasst oder schaust wieder bei eBay.

Grüße
Phil
 
A
Anonymous
Guest
hallo,

bevor du dir ein neues tremolo kaufst, würde ich auch noch überlegen, ob du das tremolo überhaupt brauchst - gut, weil dir das nach dem kauf gleich aufgefallen ist, wirst dus wohl auch brauchen...

ich spiele auch schon seit einigen jahren strat und hab den tremolo-hebel noch keine 2 mal in die strat geschraubt.
vielleicht gehts dir dann irgendwann ähnlich und dir fällt auf, dass du das ding gar nicht wirklich brauchst.

also, wenn du nicht schon von haus aus den hendrix machst, würde ich mir überlegen, ob sich diese investition überhaupt lohnt...

natürlich will man ein instrument haben, das rundum funktioniert! auch wenn man manche sachen nicht jeden tag braucht, will man doch sicher sein, dass sie funktionieren, wenn man sie vielleicht doch mal braucht...
entscheide selbst, was dir wichtiger ist!

gruß
vanDango
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Max":lu78ja1d schrieb:
Es ist ganz normal, dass das Gewinde leicht schräg gebohrt ist.

Jo, korrekt, das habe ich inzwischen auch herausgefunden. Hat den Grund, daß der Tremolo-Hebel in einem bestimmten Winkel stehen soll.

tesch":lu78ja1d schrieb:
nur leider als ich den Tremolohebel reinschrauben wollte ist das nicht "reibungsfrei" gegangen..

Sorry, mein altes Problem - das "reibungsfrei" hatte ich überlesen. Ich dachte, Du hättest ein echtes Problem.

"Reibungsfrei" läßt sich bei einer Strat kein Trem-Hebel reinschrauben. Das hakt immer irgendwo. Mensch, das ist ein billiges Standard-Teil und kein High-Tech-Präzisionsmechanismus, sondern teurer Fender-Schrott. Wenn du "reibungsfrei" haben willst, dann kauf ein Schaller, Gotoh, Wilkinson, Callaham.
Du mußt schon ein wenig Gewalt anwenden, und das nicht zu oft, sonst ist das Gewinde im A....

Also, du hast kein Problem, sondern eine ganz normale Strat, das gehört so, glaub mir, ich bin ein altes Stratocaster-Zirkuspferd.

tesch":lu78ja1d schrieb:
Ich bohr das Gewinde auf, steck einen Metallstab rein, und in diesen schneide ich dann das Gewinde...

Genau.....dann mach ich mir nen Schlitz ins Kleid und find es wunderbar.....

Du hast Ideen, ich meine es gut mit dir......LASS ES, die Idee ist so bescheuert, daß sie schon fast wieder unfreiwillig komisch ist.

Tom
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Oly White":3cq8va4h schrieb:
haha

ging mir auch so!!

bei: "relativ zweifelsfrei" und: "ich bin kein Experte oder Gutachter! Ich denke aber schon, dass das eine echte ist. Ich hatte das gleiche Modell schonmal in der Hand" habe ich mich auch am Boden gewälzt.

Wenn man nichts zu sagen hat, sollte man's wirklich sein lassen.....

cheers!


Hi,

welch unangemessene Kommentare!

7ender ist mir persönlich bekannt. Dass er von "relativ zweifelsfrei" pp. spricht, ist nur ein Zeugnis eines wertvollen Wesensmerkmales von ihm: Er hält es für möglich, dass er sich irrt, obwohl er sich mit der Marke Fender besonders gut auskennt.

Das scheint Ihr nicht zu erkennen.

Vielleicht solltet Ihr Eure Aussagen etwas relativeren?
 
A
Anonymous
Guest
Also ich will ja nix sagen... Aber jetzt beruhigt euch doch wieder...


BTT:

Sogar bei meiner 200€ Yamaha geht der Tremoloarm reibungsfrei rein...


Ich fahr heut emal in einen Gitarrenladen mit der Gitarre und probier mal ein par andere Hebel aus...


MfG,

tESCH
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Lustige Ferndiagnosen Diskussion :punch: :stupid: :tomato: :prof: :kratz: :motz2:

tESCH, endlich hast du es kapiert und gehts mit der Gitarre zum Gitarrenladen und läßt das Problem begutachten. Auch deswegen gut, weil das Gerät ja keine 59.-€ Gitarre ist... jede unsachgemäße Veränderung reduziert den Wert deutlich!

Eventuell hat jemand mal ein Stück Irgendwas in die Bohrung geschoben? Oder es ist schief gebohrt (auch Automaten versagen)? Oder oder oder...

Trotzdem viel Spass mit der GItarre, den Bildern nach ist es eine Fender, oder eine sehr sehr sehr gute Kopie, die auch nicht schlecht sein muß :cool: Irgendwie ist der Schriftzug anders als bei meiner...

Ciao

Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Also... Es ist eine Originale Fender... Meint der Type aus dem Gitarrenladen (stellt euch vor: Er ist kein Gutachter, nur Sachkundiger). Fertig aus. Dass mit dem Tremolo meinte er, sei manchmal, wäre aber keineswegs normal!


Und an den Typen mit dem Schriftzug:
Jede Strat der 60th Anniversary Serie die ich in den letzten Tagen gesehen hab (jaja... Es gibt nicht allzu viele Bilder davon) hatte den selben Schriftzug)



Zur Auflösung:








Es ist wahrscheinlich der falsche Tremolohebel!!! Es gehört nämlich eigentlich einer in Farbe des Pickguards dazu und nicht in Farbe der PUs...




Ich weis nicht mehr, wer als erster diese Vermutung aufstellte, jedoch hatte er Recht.



MfG,
Tesch
 
A
Anonymous
Guest
:-D :-D :-D


Falls sich noch einer dafür interessiert... Ich hab jetzt einen neuen Tremoloarm, den ich ein bisschen mit Silikonöl eingesprüht habe, jetzt ist alle so, wie es sein sollte...


Hallo, ich auch mal:
...Wenn jemand die Frage nach der Echtheit einer Gitarre stellt und das Zweifeln mit der Schwergängigkeit des Tremoloarms in der Bohrung begründet, dann darf auch ich an dieser Stelle mal ironisch mutmaßen, wenn auch nur sporadisch...


Ich möchte nur mal sagen, warum ich eigentlich so gedacht habe:

Der Grund ist schlicht und einfach Ebay! Da werden so viele Exkremente gebaut, und wenn dann was überhaupt nicht geht, lässt mich das als "besseren" Gitarrenspieler als Gitarrenkenner schon nachdenklich werden (Das ist meine erste teuere Gitarre... Um so makelloser erwartet man sich dann das Ding...)


Und Gott sei dank hat die Gitarre sonst keinen Fehler, ja sogar die Verarbeitung ist top (wenn man sich das Tremoloproblem weg denkt).


Meine 200€ Yamaha is dagegen natürlich keine Relation, aber der Ton in der Halsposition (jetzt spreche ich von der Fender) lässt meinen Puls bei jedem mal Little Wing spielen höher steigen! Ja, ich denke ich habe mich des Gitarrespielens nicht mehr so erfreut sei ich meinen ersten PowerChord gelernt hab und damit Smoke on the Water "spielen" konnte...




Das wars jetzt von mir.


MfG,
Tesch (der z.Z. glücklichste Mensch der Welt)
 
A
Anonymous
Guest
Das freut mich wirklich, es ist schön, sich an seinem Instrument zu erfreuen. Ich habe auch eine Strat, deren Vibratoarm ich mit ein wenig Dichtband umwickeln muste, damit er passte. Er war orginal...
;-)
 
A
Anonymous
Guest
tESCH":1fhjse3l schrieb:
Falls sich noch einer dafür interessiert... Ich hab jetzt einen neuen Tremoloarm, den ich ein bisschen mit Silikonöl eingesprüht habe, jetzt ist alle so, wie es sein sollte...

Na prima!

tESCH":1fhjse3l schrieb:
MfG,
Tesch (der z.Z. glücklichste Mensch der Welt)

Das freut mich.

Vielen Dank auch für Deine Geduld. Ich habe hier mal aufgeräumt, damit man das Thema wieder halbwegs erkennen kann. Wenn jemand meckern möchte, dass das eine oder andere Posting in den jeweils anderen Thre4ad gehört, kann er das gerne tun. Aber hier: http://www.guitarworld.de/forum/die-met ... 11505.html
 
A
Anonymous
Guest
tESCH":1comh4vn schrieb:
Falls sich noch einer dafür interessiert... Ich hab jetzt einen neuen Tremoloarm, den ich ein bisschen mit Silikonöl eingesprüht habe, jetzt ist alle so, wie es sein sollte...

Na prima!

tESCH":1comh4vn schrieb:
MfG,
Tesch (der z.Z. glücklichste Mensch der Welt)

Das freut mich.

Vielen Dank auch für Deine Geduld. Ich habe hier mal aufgeräumt, damit man das Thema wieder halbwegs erkennen kann. Wenn jemand meckern möchte, dass das eine oder andere Posting in den jeweils anderen Thread gehört, kann er das gerne tun. Aber hier: http://www.guitarworld.de/forum/die-met ... 11505.html
 
 

Oben Unten